Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Fr 17. Aug 2018, 04:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Planenwagen
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2018, 13:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2018, 13:59
Beiträge: 59
Hallo Freunde,

heute möchte ich euch den Bau eines Planenwagens vorstellen.

Auch hier verwende ich ein Magic Train Fahrwerk als Ausgangsbasis. Diesmal aber habe ich beschlossen, es sowohl in der Länge, als auch in der Breite zu verkürzen. Jetzt hat es die (zufällig gewählten) Maße von 96 x 42 mm.

Bild Bild

Auf die Oberseite habe ich eine 2 mm Polystyrolplatte geklebt, um dem ganzen Fahrwerk Stabilität zu geben.

Bild Bild Bild

Darüber kamen unregelmäßig (das kann ich gut :lol: ) geschnittene Holzbretter aus Kaffeerührstäbchen. Die habe ich mit verschiedenen verdünnten Acrylfarben aus der Tube gebeizt.

Bild Bild

Stirnwände sollte der Wagen auch bekommen und diese habe ich ebenso aus dem gleichen Material hergestellt.

Bild Bild

Bild Bild

Damit diese nicht kippen, wurde innen ein Holzbalken aus 4 x 4 mm Profilholz eingefügt (Holzstäbchen für Zuckerwatte – ich habe hier http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=22&t=2148 darüber berichtet).
Zusätzlich zur Verklebung mit Holzleim, habe ich auch kurze Stahldrahtstückchen in vorgebohrte Löcher eingeschoben.

Bild Bild

Der kleine Beobachter findet´s mal fürs Erste ganz gut gelungen. :)

Bild

Dann dachte ich mir, dass zwei senkrechte Steher auch nicht schlecht wären, um ein Durchbiegen des waagerechten Balkens zu verhindern. Auch hier habe ich die Klebungen mit Draht verstärkt.

Bild

Ein Wagen, der unter Umständen nässeempfindliche Sachen transportiert, sollte ein Dach bekommen. Das war schnell aus meinem Lieblingsmaterial Wellpappe hergestellt. ;)
Auf der Unterseite mit eingeklebten Profilhölzern verstärkt, ist es ausreichend stabil. Die Oberseite habe ich zuerst grau gespritzt und dann mit Alterungspulver verwittert.

Bild Bild Bild Bild

Als alles verklebt war, dachte ich mir, dass eventuell eine kleine Neigung in Form einer Wölbung oder eines Giebels auch nicht schlecht gewesen wäre. Um die herzustellen, hätte ich aber den ganzen Wagen wieder auseinandernehmen müssen und das wollte ich nicht. Hier rächt sich meine oft sehr spontane Herangehensweise an Bastelprojekte, ohne konkrete Planung. ;)

Dann kam der nächste Gedanke: Was nutzt ein Dach, wenn Regen oder Schnee von der Seite reinkommt? Schiebetüren wollte ich nicht, aber eine Schiebeplane wäre doch was Originelles. Nur woraus herstellen? Ich ließ meinen Blick durch mein Werkstattchaos schweifen und blieb an meinen Einweghandschuhen hängen. Die verwende ich gern, vor allem beim Lackieren. Und genau so ein von Sprühlack verschmutzter Handschuh, der ohnehin schon ein Loch hatte, sollte für den ersten Versuch herhalten.

Bild Bild

Flugs war mit der Schere ein Stück ausgeschnitten und zur Probe hingehalten. Passt! …also fast. In Wirklichkeit ist die Plane in der Länge zu kurz, aber ich stelle sie einfach teilweise geöffnet dar und dann fällt´s nicht so stark auf. Hier sieht man auch ganz gut, dass ich die komplette Bremsausrüstung weggeschnitten habe. Also wird´s ein Durchgangswagen - ich mag die Abwechslung. ;)

Bild

Aber die Plane brauchte eine Verstärkung, besonders, um den Faltenwurf darzustellen. Kurz nachgedacht und schon waren ein paar abgelängte Stahldrahtstücke mit Superkleber aufgeklebt. Meine anfänglichen Bedenken, ob der Superkleber die Handschuhe aus Nitril auflösen würde, haben sich zerstreut.
Die braunen Flecken sind in Wirklichkeit nicht vorhanden, da hat wohl die Kamera ein Problem mit Lichtreflexen gehabt.

Bild Bild

Nachdem der Kleber getrocknet war, habe ich die Plane mit grauer Kunststoffgrundierung aus einiger Entfernung angesprüht, um ja keine durchgehende Farbdeckung zu erzielen. Es soll ja alles stark gebraucht aussehen.

Dann habe ich die Plane mit Superkleber an der Unterkante des Daches angeklebt und die angenommene Laufschiene, in der die Schiebeplane läuft, mit einer Holzleiste als Wetterschutz verkleidet. Unten hängt die Plane frei, ohne Führung, und ist nur mit einigen Klebepunkten fixiert.

Bild Bild Bild

Auf der anderen Seite möchte ich auch so eine Plane anbringen, diese jedoch noch weiter geöffnet und mehr gerafft. Mal sehen, wie mir das gelingt. Außerdem möchte ich noch auf der Außenseite der Stirnwände U-Profile zur Verstärkung und an den Außenkanten L-Profile zum Schutz der Holzbretter anbringen. Mal sehen, woraus ich die herstelle, vielleicht aus Papier oder Senftubenblech. Und Bremsschläuche fehlen auch noch und...euch fällt sicher noch mehr auf, was noch zu ergänzen wäre ;)
Zuvor aber muss Ladegut verstaut werden. Ich dachte dabei an Kartons oder ähnliches. Dafür habe ich schon Links gesendet bekommen (danke an Otter_1 nochmals an dieser Stelle), aber die momentane Herausforderung liegt darin, dass ich nicht weiß, wie man skaliert – zum Beispiel von Maßstab 1:8 auf 1:43. Wieviel Prozent muss man da am Drucker einstellen? Kann mir hier jemand einen Denkanstoß geben?

***

Wie euch wahrscheinlich auch aufgefallen ist, habe ich an diesem (und einem zweiten) Wagen meine Billigst-Mittelpufferkupplungsversion ausprobiert. Die Herstellung und Montage ist recht einfach und sie funktioniert. Wie es dann im richtigen Praxiseinsatz mit dem Überstülpen der Kette auf den nächsten Puffer aussieht, werde ich dann schon sehen.

Bild Bild Bild

Beim dritten Bild habe ich übrigens eine interessante Entdeckung gemacht. Mir ist es mehrfach passiert, dass beim miteinander Verkleben von Bauteilen, auch manch anderes unbeabsichtigt eine innige Verbindung eingegangen ist. :x Durch Zufall bin ich draufgekommen, dass die Schutzfolie von doppelseitigem Klebeband eine ungewollte Verklebung verhindert :idea: Deshalb das gelbe Folienstück unter der Halteklammer.

Das Ausgangsmaterial für die Mittelpufferkupplungen sind Reißnägel, 4-Kant-Messingprofil, Drahtösen und Kettchen (siehe auch in meinem Bericht hier: http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=16&t=2141
Klar kann man bemängeln, dass nicht alles ganz gerade ist. Das liegt unter Anderem daran, dass die Nagelspitzen der Reißnägel nicht ganz zentrisch sind, aber nach der Bemalung fällt das nicht mehr auf.

Bild Bild

Montiert sieht das dann so aus. Die Drahtbügel, welche die Kettchen miteinander verbinden, sind übrigens die abgeschnittenen Reste von den Drahtösen...konsequentes Recycling eben ;)

Bild Bild Bild

Die Höhe zu dem anderen Wagen passt auch

Bild

Auf meinem Werkstattmodul klappt die Kupplung derweil schon ganz gut.

Bild Bild Bild

Das war´s wieder mal von mir.

Liebe Grüße, Wolfgang.

_________________
Link zu meinen Bildern auf flickr: https://www.flickr.com/photos/153781301@N07/albums/with/72157693146442882


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planenwagen
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 08:44 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2109
Moin,

alte Gummihandschuhe als Planenmaterial. Erstaunlich, was es alles so gibt. Aber warum nicht.

Selber verwende ich für die Darstellung von Planen meist Servietten oder Papiertaschentücher, getränkt mit Weißleim..

Bild

Bild

Bild

Bild


Das Material besteht meist aus 3 - 4 Lagen. Ich verwende natürlich nur eine. Die Andeutung von Beschriftung ist gestempelt.

Die Gn15 Sortimentswagen, ursprünglich eine Entwicklung vom Kartonbahner, hier Laserbausätze
aus dem Lasergang-Shop, können natürlich auch als Schlafwagen verwendet werden.

Bild

Für ein Nickerchen wird es reichen.


Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planenwagen
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 15:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2018, 13:59
Beiträge: 59
Hallo Otter_1,

wie immer, tolle Modelle, gut in Szene gesetzt.

Zitat:
Selber verwende ich für die Darstellung von Planen meist Servietten oder Papiertaschentücher, getränkt mit Weißleim..

Das hatte ich mir anfangs auch überlegt, aber dabei sind auch Gedanken über die damit verbundene Sauerei gekommen ;)

In welcher Reihenfolge machst du die Planen? Zuerst mit Leim tränken, dann ranhalten und warten, bis der Leim die Plane am Wagen hält? Oder zuerst tränken und in Falten legen und trocknen lassen? Oder ganz anders?

Ich weiß schon, dass es kein Generalrezept gibt und man auch ruhig selbst seine eigenen Gehirnzellen arbeiten lassen kann, doch das Rad neu erfinden muss man auch nicht, wenn andere schon Erfahrungen gesammelt haben. ;)

Liebe Grüße, Wolfgang.

_________________
Link zu meinen Bildern auf flickr: https://www.flickr.com/photos/153781301@N07/albums/with/72157693146442882


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planenwagen
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 20:15 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2109
Moin,

Planen montiere ich wie beim Vorbild. Also auf Maß schneiden, falten und mit ein paar Klebepunkten an gewünschter Stelle montieren.
Danach ein stark verdünnte Weißleimlösung mit ein wenig Farbe (hier grau) und einem Tropfen Spülmittel satt auftragen. Das rundet die scharfen Knicke ab. Das darf ruhig laufen und tropfen. - Irgenwann ist das dann relativ fest. Man kann den Trockenprozess mit einem Föhn beschleunigen.

Heutzutage würde ich mit Firnis aus der Klackerdose arbeiten. Danach einen dunklen Farbwash auftragen und dann per Pinsel die Falten dezent aufhellen.

Beschriftungen sollte man natürlich vor der Montage der Planen anbringen. Aufgerollte Vorhänge bastel und bemale ich einzeln und montiere die nach dem Trocknen.

Bild

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Planenwagen
BeitragVerfasst: Di 17. Jul 2018, 20:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2018, 13:59
Beiträge: 59
Hallo Otter_1,

vielen Dank für die ausführliche Beschreibung - das werde ich mal versuchen. Auch die Version mit Firnis klingt interessant. Ich wollte eh wieder mal zum "boesner" :lol:

Liebe Grüße, Wolfgang.

_________________
Link zu meinen Bildern auf flickr: https://www.flickr.com/photos/153781301@N07/albums/with/72157693146442882


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de