Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Mo 20. Nov 2017, 17:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Fr 5. Mär 2010, 17:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:18
Beiträge: 263
Scheinbar hat der folgende Beitrag über den Maßstab 1:35 eine rege Diskussion außerhalb des Forums ausgelöst. Deshalb möchte ich paar Zeilen voranstellen.
Bei mir handelt es sich rein und puristisch um den Maßstab 1:35. Dieser stammt aus dem Militärmodellbau. Dies ist mittlerweile der Maßstab mit dem größten Angebot an Zubehör in einer ungeahnten Qualität, losgelöst von jeden Anflug von Verkitschung. Mittlerweile ist das Angebot an Zivilvorbildern enorm. Was liegt da näher, diesen Maßstab für die Feldbahn zu nutzen, und sich von Modellbahnnormen zu lösen, die natürlich 1:32 vorschreiben. Alles ist rein 1:35, Spurweite, Figuren, Fahrzeuge auf Schienen und Straße, Gebäude etc.
Und da 600 mm : 35 = 17,1 mm ist, Ist HO mit 16,6 mm näher dran als die Normungen wie zB. I, Im, Ie oder If. Meine Regel- und Meterspur ist dann auch mit einem eigenem Gleissystem in 1:35 vorhanden. Die genormten Systeme sind ja nur entstanden, um kleinere und vorhandene Modellspurweiten zu nutzen, von Ausnahmen wie Ie usw. abgesehen. Und wer nicht in Modulkategorien denkt, hat die Freiheit, sich seine eigenen Systeme zu erschaffen.
Erlaubt ist, was Spaß macht. So sehe ich das.

Dieser Beitrag richtet sich speziell an Gerald, unseren Kartonbahner. Im Maßstab 1:35
entspricht die Spurweite von 600 mm fast genau der Spurweite HO. Die schnellste Methode, an betriebsfähige, mit wenig Aufwand zu erstellende Modelle zu kommen, die noch dazu recht kostengünstig sind (ich denke dabei an Complexx für 1f) ist das Magic Train-System von Fleischmann. Die Loks verfügen über eine hervorragend nachgebildete und bewegliche
Stephenson- Steuerung. Das zu kleine Führerhaus wird ersetzt. Dafür besteht die Wahl zwischen Selbstbau oder Kauf (Lokführer Lucas).

Die Güterwagen lassen sich durch Umbau des Fahrwerkes vorbildgerecht franz. und belg. Vorbildern angleichen, die es auch mit schmaler Bretterschalung gab.

Beim Gleismaterial besteht die Qual der Wahl. Möglich ist Schmalspur-/Feldbahngleis von Peco oder der Selbstbau. Ich bevorzuge Schienenprofil von Pilz, jetzt Tillig. Die Weichenbausätze
(von der einfachen Weiche bis zur DKW) dieser Firma, sind von der Geometrie verwendbar.
Für die Schwellen, die selbst angefertigt werden müssen, eignet sich Profil von Evergreen mit der Form der Dachschwellen, was am "feldbahnmäßigsten" ist. So besteht die Möglichkeit, auch DKW einfach und betriebssicher zu bauen, indem man alle Teile des Bausatzes verwendet (außer Schwellen) und diese auf die neuen Schwellen klebt, auch mit Schienennägeln. So entfällt das Anfertigen von Herzstücken, Zungen usw,

Gerade der Maßstab 1:35 bietet ungeheure Möglichkeiten. Dabei steht der Platzgewinn gegenüber der Spur IIf im Vordergrund. Es ist möglich, komplette Anlagen, und damit Themen,
(zB. Ziegelei mit Lehmgrube) im Größenverhältnis einer HO- Anlage zu erstellen. Eine ungeheure Anzahl von Firmen hat sich im Militärbereich auf den Maßstab 1:35 spezialisiert.
Die Anzahl der angebotenen Zivilpersonen aus Resin in Portraitqualität, von PKW, LKW und Gebäuden ist ungeheuer groß. Da ist der Maßstab 1:22,5 regelrecht ärmlich und stiefmütterlich bedacht.

Ähnlich sieht es beim Gestaltungsmaterial für den Landschaftsbau aus. Ich denke hier nur an
mini Natur. Auch die Natur bietet hier größenmäßig viele Gewächse an, zu sehen auch auf meinen Dioramen, von Blütensträuchern bis zum Baum.

Die nachfolgenden Modelle sind nur farbmäßig grundiert, die Fleckigkeit der Lok dient der späteren Darstellung von matten und glänzenden Stellen. Für die Lok fand ein Führerhaus von Lokführer Lucas verwendung.
Normal baue ich alles selber, aber eine kleine schnelle Sache für wenige Stunden ist auch mal schön, ein schneller Erfolg eben.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier ist noch ein Umbau.

Bild

Bild

Die Diamonds stammen auch von Fleischmann HO.

Loren gibts bei Bachmann On3 als 3er- Set. Nach Entfernen der häßlichen Kupplungsträger
hat man tolle Feldbahnloren. Auch Christophs Kartonloren sind auf 1:35 verkleinerbar (natürlich von Christoph selbst). Alles ist möglich.

Bild

Wer Interesse hat, die Kleinserienhersteller für Zubehör kenne ich, Ersatzteillisten für Magic Train ebenso. Die Lieferung von Loks, Wagen und Ersatzteilen ( Radsätze für Loks und Wagen, Steuerungen, einfach alles) von Fleischmann funktioniert reibungslos. Nur die Zukunft ist ungewiß, da Fleischmann von der Investorengruppe rund um Roco übernommen wurde.

Mittlerweile sind die Fahrzeuge fertig:
Siehe hier:

http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=13&t=231


Euer BW Hilbersdorf FBSM

_________________
Die gewachsene Struktur wuchs durch peinliche Ordnung!


Zuletzt geändert von BW Hilbersdorf am Do 1. Apr 2010, 18:41, insgesamt 3-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Fr 5. Mär 2010, 19:49 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2001
Hallo,
leider muß ich den Maßstab etwas korrigieren.
Für Spur 1 ist der Maßstab mit 1:32 festgelegt.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ma%C3%9Fst%C3%A4be_der_Modelleisenbahn
Damit ergibt sich ein ähnliches Problem, wie bei den 1:22,5 Bahnern.
Fahrzeuge und Figuren entsprechen nicht dem Modellbahnmaßstab.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Sa 6. Mär 2010, 19:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1023
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hallo Ronald,

600 mm Spurweite durch 35 ergibt aber ca. 17,1 mm und ist damit verdammt nach dran.
Wegen der Möglichkeit HO Material zu verwenden und wegen dem vielen Zubehör aus der Militärecke,
bietet sich daher 1:35 regelrecht an. Und welcher richtige Modellbauer lässt sich schon in
irgendwelche Normen von Schreibtischtätern zwingen :twisted:
Sind übrigens wirklich schöne Modelle geworden aber das sind wir ja mittlerweile schon gewöhnt ;)
Übrigens ist er bei weitem nicht der einzige, der in 1:35 baut.
Habe inzwischen noch an mindestens 3 Leute scalierte Bastelbögen in 1:35 geschickt.
Nur möchte ich die selber wirklich so klein nicht bauen müssen :shock:

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Sa 6. Mär 2010, 19:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2001
Hallo,
die Modellbahnmaßstäbe sind nun mal international genormt und nicht meine Erfindung.
Da es aber den Maßstab 1:32 schon vor den Panzerbauern gab, ist es eigentlich unverständlich, warum man sich da nicht von vorn herein auf das geeinigt hat, was schon da war.
Ähnlich ist es doch bei uns. In 1:24 oder 1:25 gibt es jede Menge Zubehör, Bausätze und Fahrzeuge.
Schade, leider zu spät, da noch umzusteigen :cry:

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Mo 8. Mär 2010, 14:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Nov 2009, 22:07
Beiträge: 144
Wohnort: Uhlenbüttel
Moin BW Hilbersdorf,

vielen Dank für das nette Anschauungsmaterial ...

... ich gebe zu, ich liebäugle immer noch ein wenig mit 1:35, 1:32 respektive (auch in 1:32 gibt es verwertbare Militärmodelle u. ä.). Allerdings befürchte ich so langsam, mich zu verzetteln und da ich mich primär für die kleinen Feldbahnfahrzeuge interessiere, die schon in 1:22,5 klein sind, würde es in 1:35/1:32 mit dem Augen und den Händen schon deutlich schwieriger werden, entsprechende (Bau-)Ergebnisse zu erzielen ... ;) :lol:

_________________
Gerald
Feldbahnmodellbau in 1:16 und 1:22,5
Scale 1/16 and 1/22,5 light industrial railway modelling


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2012, 09:14 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 1999
Zitat:
Da es aber den Maßstab 1:32 schon vor den Panzerbauern gab, ist es eigentlich unverständlich, warum man sich da nicht von vorn herein auf das geeinigt hat, was schon da war.


Manche Hersteller kochen gerne ihre eigenen Suppen, vielleicht um die Mitbewerber draussen zu halten. Ganz dreist sind Hersteller, die irgend einen Maßstab auf die Packung drucken, aber etwas völlig anderes liefern.

Für Schmalspurbahnen in 1 : 35 sind mir keine Hersteller bekannt. Bisher habe ich dort nur Freistil Basteeilen gesehen.

Für 1 : 32 kommt mir spontan die Firma KM - 1 und Scale Link in den Sinn: http://www.scalelink.co.uk/acatalog/Narrow_Gauge__60cm__Railway.html

Lokführer Lukas hatte mal 1 : 32 Schmalspur Wagen und einen Umbausatz für eine Magic Train Lok im Angebot. Scheinbar ist das vom Markt nicht angenommen worden.

Wenn ich gelegentlich über Figurenbörsen laufe, habe ich den Eindruck, auch in 1 : 32 gibt es reichlich Militärfiguren und Zubehör zu moderaten Preisen. Oldtimer Autos, z.B, die von Airfix, gibt es ebenfalls in 1 : 32.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2012, 11:48 
Offline

Registriert: Mo 3. Jan 2011, 16:36
Beiträge: 13
Hallo Alle zusammen.

Auch ich plane eine Feldbahn in 1:35. Mußte leider den Beginn meiner Basteleien wegen Krankheit immer wieder verschieben. Soll aber nun doch bald losgehen.

Lokführer Lukas hat leider die Produktion - laut meiner letzten Info - für die Feldbahn eingestellt. Die Teile sind jedenfalls nicht mehr auf der Website zu finden.
Es wurde wohl schon angenommen... nur wenn der Hersteller der Grundmodelle die Produktion einstellt, warum sollte dann Lokführer Lukas weiterhin Teile dafür herstellen?

Natürlich gibt es die Normen... aber wenn ich mir meine kleine Welt selber baue, einen Maßstab und die Normen dafür selber festlege, Zubehör und Teile dafür kaufen oder selber herstellen kann... dann zählt nur noch das Resultat für mich... egal ob nach den gängigen Normen gebaut wurde oder nicht.
Solange mir dann meine kleine Welt Freude bereitet, habe ich mein Ziel erreicht.

Sollte sich jetzt jemand auf den "Schlips" getreten fühlen... Schicksal...

Grüße

Fenek

_________________
Elektronische Geräte kennen nur drei Zustände...
1. AN
2. AUS
... und...
3. KAPUTT


Zuletzt geändert von Fenek am Fr 13. Apr 2012, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2012, 20:11 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 392
Hallo 1:35-Freunde.
Bevor ich zu 2f wechselte, baute ich einige Jahre 1:35-Feldbahn. Mir hat die Sache vor Allem wegen der leichten Beschaffung des (HO und Oe)-Materials sehr viel Spass gemacht und somit habe ich es immerhin zu einer 8-teiligen Modulanlage geschafft. Ein Teil wurde verkauft und der Rest (3 Module und verschiedenes Zubehör sowie Fahrzeuge) hätte ich noch anzubieten.
Habe damals mit Peco-Gleis (grösserer Schwellenabstand) gearbeitet. Als Grundlage für die Fahrzeuge diente alles, was feldbahnmässig erschien (Radstand,Drehgestelle,etc.). So baute ich aus HO-Restbeständen, Magic-Train,Bachmann Oe und verschiedenen Bausätzen aus aller Welt. Hochbauten wurden aus Bausätzen und im Eigenbau erstellt. Für das Zubehör wurden Militaristen von Tamya und Co. "missbraucht".
Ich werde am Wochenende mal eine Liste der Restteile einstellen.
Hier noch einige Fotos der damaligen Anlage....

Gruss bahnhans(uwe).


Dateianhänge:
Sägewerk10.JPG
Sägewerk10.JPG [ 78.51 KiB | 7710-mal betrachtet ]
neue Fotos 063.jpg
neue Fotos 063.jpg [ 535.61 KiB | 7710-mal betrachtet ]
BW02.jpg
BW02.jpg [ 73.47 KiB | 7710-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2012, 20:12 
Offline

Registriert: Do 12. Apr 2012, 13:17
Beiträge: 2
Sehr geehrte Feldbahnfreunde

es freut mich zu lesen das es ein Fan-Gemeinde für Feldbahnen gibt. Nach der langen Zeit in der diese wie ihre Vorbilder, ein Nebenbahn-Dasein geführt hat hoffe ich das diese kleinen platzsparenden und die Kreativität geradezu herausfordernden Bahnen endlich ihr grosses "Coming-Out" haben, wie das auf neudeutsch heissen mag. Ich fand die Idee schon immer reizvoll auf kleinem Raum grosse Spur zu bauen, allerdings war ich da lange Zeit etwas einsam. Dennoch habe ich das Programm mit viel Enthusiasmus vorangetrieben bis es zum Schluss 4 Dieselloks waren, offen und geschlossene Bauart, dazu 1 Dampflok zum variieren. Die Modelle gab es in Resin und manche auch in Metall.
Dazu viele verschiedene Loren, Kippmulde, Langholz usw.

Warum es das nicht mehr gibt hat mehrere Gründe.
Die Fahrwerke sind natürlich nur noch eingeschränkt lieferbar, das wäre aber nicht so schlimm da ich eigene bauen könnte. Der Preis war ein anderes problem: Die vielen Messing-Feinguss-Teile waren in dieser Qualität teuer. Ich bin trotzdem diesen Weg gegangen um wirklich höchste Qualität zu bieten. Das alles hatte natürloich seinen Preis und so wurde eine Resin-Lok um die 100.- Euro "teuer", eine Messing-Lok um die 200.-. An sich nicht viel wenn man den Fertigungsaufwand und Standort Deutschöand betrachtet.

Wenn es einmal "viel" Nachfrage geben sollte könne ich das Programm ggf. wieder auflegen, auch neue Fahrwerke wären möglich, wie so vieles wenn man genug Zeit hat und diese auch bezahlt wird.


Bilder stehen zZt in grosser Anzahl auf meiner Facebook Seite
http://www.facebook.com/pages/Lokf%C3%BChrer-Lukas/143785172390227?sk=photos

Videos (ohne Feldbahn) gibts auf Youtube
http://www.youtube.com/user/LokfuehrerLukas?feature=watch


Freundliche Grüsse!

H Schürr
http://www.lokfuehrer-Lukas.de


Dateianhänge:
D4-10-1000.jpg
D4-10-1000.jpg [ 69.62 KiB | 7710-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Magic Train- Umbauten als einfache Basis für 1:35
BeitragVerfasst: Fr 13. Apr 2012, 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Mai 2010, 11:34
Beiträge: 201
Wohnort: Da wo der "Molli" dampft
Moin,


vor vielen Jahren hat der FKSB auch im Maßstab 1:32/ 1:35 Feldbahnmodelle und Module gebaut. Dafür wurde natürlich diverses H0-Material genutzt. Hinzu kahmen die Bausätze 1:35. Der Unterschied ist eigentlich hauptsächlich an den Figuren zu sehen, denn da merkt man den Maßstabsunterschied. Auch ich hatte drei Module mit entsprechenden Modellen gebaut, da ab dieser Größe das Spielerlebnis per Hand wirklich klasse ist, zumal wenn man mit seinen Eisenbahnfreunden so eine Modulanlage betreibt (große Spielwochenenden gab es in der Fahrzeughalle der AUTOKRAFT in Kiel). Mit der Zeit versucht man aber wirkliche Vorbilder nachzubauen und da bin ich in eine "Gewissenskrise" gekommen. Sollen die Modelle maßstabsgerecht und vorbildgetreu sein, so müssen Fahrwerke selber gebaut werden und dies ist sehr aufwendig. Die Oberteile, ob Dampflok oder Triebwagen, sind ja noch im Rahmen des Möglichen.
Da ich ein absoluter Feldbahn-Fan bin, ging es dann zu REGNER. Auch hier wieder der Kompromiss Spurweite-Vorbild. Folgerichtig ging die Suche weiter. Mehr durch Zufall bin ich auf der Seite http://www.Gn15.info" onclick="window.open(this.href);return false; gelandet. Hier wird der Vorteil der kleinen Spurweite von 16,5mm mit dem Maßstab 1:22,5 verknüpft. 99% der dort vorgestellten Anlagen und Modelle sind "vorbildfrei", d.h., der eigenen Kreativität steht nichts im Wege. Natürlich gibt es auch Anlagen, die konkrete Situationen und Vorbilder nachempfinden, doch die meisten Modelle und Anlagen lehnen sich auch wieder an feldbahnähnliche Vorbilder an. Allen Anlagen scheint aber eins gemeinsam zu sein, die klare Beschränkung auf ein abgeschlossenes Thema. Ein gutes Beispiel aus neuester Zeit findet Ihr hier:

http://www.kostenloses-forum.com/board/gn15-kofferanlage-,nxu,01642644nx1878,t,5021,start,270.html

Deshalb ist die Zahl der Klein- und Kleinstanlagen auch sehr hoch und Module/ Segmente kommen recht selten vor. Dies hat den Vorteil, daß eine Anlage auch "richtig fertig" wird. Die Details sind oftmals riesig auf kleiner Fläche. Davon leben diese Anlagen. Bei Ausstellungen haben die Besucher oft dieses "selige Modellbahnlächeln" im Gesicht.

Geht man mit diesem "Schmunzelfaktor" auch an 1:35 ran, wird man viel Freude beim zerschnippeln von MagicTRain, Minex und Spur0-Fahrzeugen haben.

_________________
AHOI von der schönen Ostseeküste

Michael

https://www.facebook.com/pg/600mm/posts/?ref=page_internal
https://modellbahnblog.wordpress.com/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de