Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Di 18. Dez 2018, 12:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: Fr 23. Mai 2014, 16:20 
Offline

Registriert: Mo 29. Jul 2013, 16:45
Beiträge: 58
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Moin,

mein Eindruck ist momentan, dass GN15-Anlagen ihren besonderen Reiz aus ihrer Winzigkeit heraus haben. Es klingt paradox, aber ich habe keinen Platz für eine Kleinstanlage, aber ich hätte 5 x 5 m Platz für eine IIf-Anlage (quasi als zweites Deck über einer anderen Anlage) Deshalb könnte die Größe IIf mit 26,7 mm Spurweite auch interessant/interessanter sein. Es scheint ja einige Modellbauer zu geben, die in dieser Spurweite bauen. Gibt es in der Größe eigentlich Bausätze und passende Antriebe zu kaufen, oder ist das zu 100 % Selbstbau (inkl. Eigenkostruktion)?

Bevor jetzt wieder jemand nörgelt: Ja, es ist noch Zukunftsmusik und ja, es kann sich noch viel ändern, bis es zur Realisierung kommen könnte und ja, ich habe auch schon praktische Erfahrungen mit dem Bau von Holzkonstruktionen in der erforderlichen Größe. Aber ich bin kein Freund von blindem Aktionismus. Generell bevorzuge ich es, verschiedene Optionen gedanklich durchzuspielen/zu prüfen.

Viele Grüße,
Thorsten


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: Sa 24. Mai 2014, 08:35 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2087
Hallo Torsten,
die IIf Gemeinde mit 26,7mm Spurweite hält sich in überschaubaren Grenzen.
Wahrscheinlich auch, weil in diesem Maßstab fast 100% Eigenbau angesagt ist, es sei denn, man verfügt über genügend finanziellen Rückhalt, um hier
http://www.carocar.com/html/mammut.html
oder hier
http://www.baumann-modellspielwaren.de/index.php?cat=c77_Feldbahn-IIe--32-mm-.html&XTCsid=0086fc04d876e8cc96b5a466fccd9b0a
einzukaufen. Ob man bei letzterem die Fahrzeuge umspuren kann, entzieht sich meiner Kenntnis.
Kipploren als Ätzbausatz kann man über das BBF beziehen, als Kartonlorenbausatz beim Regalbahner oder gedruckt bei mir.
Räder für Feldbahn gibt es bei Fermatec:
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=35&t=9
Eventuell treiben sich noch ein paar ungebaute Bausätze der Diema DL8 in diversen Bastelkisten rum, einfach mal nachfragen:
Bild
Es wurde ein paarmal versucht, einen Antrieb für IIf zu entwickeln, ist aber mangels Interesse gescheitert.
Hier ist Selbstbau abgesagt, aber auch mit einfachen Werkzeugen machbar.
Beispiele:
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=33&t=1286&p=7424&hilit=+Diema+dl8#p7424
Es ist auch möglich, Regnerantriebe umzuspuren, ist allerdings mit einigem Aufwand verbunden.
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=12&t=454&hilit=Regner+umspuren
Zum Thema Gleisbau:
Auch hier ist Selbstbau angesagt. Code 143 von Peco hat sich hier bewährt.
Alte Faller E-Train Schienen sind ebenfalls geeignet.
Schienenstrom oder Akku? Die Antwort auf diese Frage wäre auch für den Weichen-und Drehscheibenbau von Interesse.
Ansonsten einfach mal hier im Forum stöbern, einige deiner Fragen werden dann sicherlich beantwortet.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: Sa 24. Mai 2014, 10:44 
Offline

Registriert: Mo 29. Jul 2013, 16:45
Beiträge: 58
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Hallo Ronald,

danke für die umfassenden Informationen. Jetzt habe ich viel hilfreiche Fixpunkte, an denen ich mein Netz aus Gedanken und Ideen anknüpfen kann. Allerdings werde ich dann doch eher Abstand zum 26,7-mm-Gedanken einnehmen. Letztendlich suche ich eher keine "Geldanlagemöglichkeit". Gleise kann man letztendlich selber zusammennageln und Lokgehäuse bei mangelndem Angebot auf einem 3D-Drucker erstellen lassen. Entscheidend wäre in meinen Augen die Verfügbarkeit von Antriebsfahrgestellen in der passenden Spurweite.

Da werde ich wohl das Angebot und das Machbare noch etwas im Auge behalten müssen bzw. mich mehr in das Thema eintauchen.

Viele Grüße,
Thorsten


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: Sa 24. Mai 2014, 20:49 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 401
Hallo Thorsten.
Ich habe mich bei meinem Wechsel von 1/35 zu 2f auch enorm neu orientieren müssen. Ich stand anfangs vor den selben Fragen wie du.
Eben wegen der Machbarkeit von Getriebe-Eigenbauten mit "Küchentischwerkstatt-Möglichkeiten" habe ich auch lange nach einer, für mich, gängigen Lösung gesucht. Bei mir war letztendlich der "Komissar Zufall" der Wegbereiter.
Ich fand damals bei einem Händler die Feldbahn-Bausätze der Firma Regner. Bei der Montage der etwas spielzeughaft anmutenden Fahrzeuge erkannte ich schnell, dass sie dennoch das Potential für eigene Kreationen haben, und das zu vertretbaren Preisen.
Die Fahrzeuge erschienen mir allerdings etwas grösser als 1/22,5, im Vergleich mit Preiserfiguren. Auch die Spurweite von 30mm entspricht in diesem Massstab nicht einem 600mm-Vorbild...
Als ich dann irgendwann 1/20-Figuren bekam, war das Ganze viel stimmiger. Seit dem baue ich recht kostengünstig mit oben genanntem Material eben auf 30mm-Spur im Massstab 1/20.....
Mein erstes Anlagen-Segment baute ich auch mit Faller-Schienen (auf Börsen erstanden). Die waren mir bei meinen weiteren Basteleien allerdings auch etwas winzig für Lok-Betrieb. Habe dann "Buco"-Gleise (ex. schweizer Firma) gefunden, die mir mit 5mm Profilhöhe besser gefallen. Nun nagele ich nur noch mit diesen. Sie gibt es auch an Börsen oder bei ebay, und sogar in drei Ausführungen: 2oder 3- Schienengleis, wahlweise in Alu, Stahl und Messing.
Hier im Forum kannst du (bei Interesse) meine Basteleien nachlesen und vielleicht als Anregung für deine Vorbereitungen nutzen. Viel Spass und Erfolg bei deiner Suche nach der besten Lösung wünscht... bahnhans(Uwe)........ der heute endlich fertig geworden ist, mit dem Eigenbau von 8 neuen Weichen für die Anlagenerweiterung.....


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: Sa 24. Mai 2014, 21:23 
Offline

Registriert: Mo 29. Jul 2013, 16:45
Beiträge: 58
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Hallo Bahnhans,

mit der RSSB habe ich auch geliebäugelt - hatte schon eine Trümmerbahn angedacht, bin dann aber darauf gekommen, dass 1:35 aufgrund des verfügbaren Zubehörs viel sinnvoller wäre. Aber der Abstand von Spur 0 zu 1:35 ist mir eigentlich zu gering für eine weitere Spurweite. Der Abstand zu 1:20 wäre natürlich sehr gut.

Heute morgen hatte ich eine Excel-Tabelle gemacht, die Vorbildspurweiten und deren Entsprechung in Modellspurweiten angibt. Dabei ist mir auch aufgefallen, dass das Regner-Feldbahngleis ideal für den Maßstab 1:20 ist. Aber ich dachte, dass die Modelle für 1:20 zu klein seien (ein Vorbild mit ca. 2,5 m Länge ist ja in 1:22,5 schon etwa 1 cm kürzer als in echten 1:20). Durch deine Worte wird natürlich die RSSB wieder merklich interessanter für mich. Auf Shapeways gibt es auch diverses interessantes Zubehör für 1:20. :)

Viele Grüße,
Thorsten


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 10:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2087
Hallo,
ich weiß daß bahnhans und einige andere darauf bestehen, daß Regnerfahrzeuge in 1:20 sind, dem ist aber nicht so.
Regnerfahrzeuge, die ich selber besitze habe ich nachgemessen, bis auf Achsabstände und Raddurchmesser (bedingt durch den Einheitsantriebsblock), entsprechen die Fahrzeuge den 1:22,5 Vorbildern.
Zu seinen Lebzeiten konnte ich Herrn Regner selber mal zum Thema befragen. Die Spurweite resultierte aus den zu Anfangszeiten der RSSB bestehenden Möglichkeiten der Motorisierung.
Ein bezahlbarer Antriebsblock für 26,7mm Spurweite war damals nicht machbar. Daraus resultierte die 30mm Spurweite.
Außerdem war die RSSB als Ergänzung für das 1:22,5 Schmalspurprogram von LGB gedacht.
Ein Umspuren ist dennoch möglich, bei Wagen kein Problem.
Bahnhans hat ja schon gezeigt, was man alles aus den Fahrzeugen machen kann.

Dateianhang:
P1030120_01.jpg
P1030120_01.jpg [ 92.27 KiB | 6070-mal betrachtet ]

Umgespurte und gesuperte DG 39, ehemals RSSB.


Für kleinere Loks kann man sicherlich die Antriebe von PMT verwenden.
http://www.pmt-modelle.de/2011/seiten/h0antriebe.html
Ich habe auch schon 32mm Loks versuchsweise umgespurt.
Für den hier im Forum vorgestellten Diemabausatz sollte es auch einen Antrieb geben, weiß aber nicht, ob das Projekt zu Ende geführt wurde.
Einen Antriebsblock für 26,7mm Feldbahn zu entwickeln, wäre kein großes Problem, allerdings gibt es unzählige Loks mit verschiedenen Achsabständen, Achsanordnungen und Raddurchmessern.
Außerdem sind die Ansprüche der Modellbauer unterschiedlich hoch. Bisher ist es jedenfalls nicht gelungen, diese alle unter einen Hut zu bringen.
Für eine 2-achsige Lok ist ein Antrieb jedenfalls keine Hexerei. Auch mit Küchentischbastelmöglichleiten lösbar.
Möglicherweise ist der erste Versuch für die Tonne, aber Versuch macht kluch... 8-)

Einen Hersteller von vorbildgerechten Feldbahnloks hatte ich noch vergessen:
http://www.praezisionsmodellbau-heinrich.de/index.php?url=36


Man sollte also nicht gleich mit Korn nach der Flinte werfen.
Mittlerweile haben sich auch die Herstellungsmöglichkeiten verbessert, bzw sind billiger geworden (Fräsen, Lasern, Drucken)
Was gestern noch unmöglich oder nicht bezahlbar war, kann aber heute funktionieren.

Hier noch ein Beispiel eines Eigenbauantriebes:

Dateianhang:
P3240186.jpg
P3240186.jpg [ 85.25 KiB | 6070-mal betrachtet ]

Dateianhang:
P3240184.jpg
P3240184.jpg [ 64.89 KiB | 6070-mal betrachtet ]


Das Leiterplattenmaterial habe ich per Hand ausgesägt, läßt sich aber auch von einem Dienstleister fräsen oder lasern.
Minigetriebemotor, Kegelräder und Ketten sind handelsüblich.
Kostenpunkt des Antriebs, ohne Arbeitszeit, ca 25 Euronen.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 11:29 
Offline

Registriert: Mo 29. Jul 2013, 16:45
Beiträge: 58
Wohnort: Einen a. d. Waffel
Hallo Ronald,

die Frage nach dem 26,7-mm-Material entstand auf dem Eindruck heraus, dass ich mittlerweile doch ein paar Anlagen gesehen habe, die mit IIf-Gleisen und -Fahrzeugen bestückt waren. Deshalb dachte ich, es gäbe eine Quelle für dieses Material und ich hätte sie nur noch nicht entdeckt. Wenn dem nicht so ist, habe ich damit auch kein Problem. Dann gestalte ich die Vorgeschichte eben kreativ. Beispielsweise in den Wirren nach dem 1. Weltkrieg gab es ein kleines Gebiet, das von keiner der Siegermächte besetzt wurde, aber von Besatzungszonen eingekreist war. Nun war eine Schmalspurbahn notwendig und aufgrund nicht mehr vorhandener überregionaler Handelsbeziehungen musste mit dem gebaut werden was greifbar war. So kam eine 675-mm-Spur zustande, die bis in die 1970er Jahre überlebte (so oder ähnlich könnte eine Begründung lauten).

Was ist halt möglichst vermeiden möchte ist ein Maßstabs-Mix (deshalb ist auch das lieferbare Zubehör ausschlaggebend für den Maßstab eines Themas). Aber mit fiktiven Geschichten, warum es zu einer Situation gekommen ist.

Ungewöhnliche Spurweiten scheinen mir ja gar nicht so selten zu sein. Hier im Ort gab es bis etwa 1974 ein umfangreiches 785-mm-Feldbahnnetz der Basalt AG. Zuerst dachte ich, das sei ein Druckfehler. Dann habe ich festgestellt, dass diese Spurweite im Raum zwischen Bonn und Linz/Rhein ja schon fast als normal bezeichnet werden konnte! :-o Also könnte es in meinen Augen auch irgendwo 675 mm gegeben haben! ;-)

Viele Grüße,
Thorsten

PS: Ein paar Bilder von Feldbahnresten hier im Ort:
Bild
Eine Jung EL 110 als Denkmallok an einem Gemeinschaftshaus im Ort

Bild
Mittlerweile fast zugeschüttete Brücke der Feldbahn über die Regelspurstrecke Linz – Flammersfeld. Die Brücke ist auf diesem Bild noch freistehend zu sehen


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 13:26 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2087
Hallo Thorsten,
such dir eine Spurweite aus:
http://eisenbahn.wikia.com/wiki/Liste_der_Spurweiten
;)


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 14:37 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2159
Moin,

Zitat:
Dann gestalte ich die Vorgeschichte eben kreativ.


Das machen viele Modellbahner, wenn sie nicht gerade versuchen, ein konkretes Vorbild nachzuempfinden.
Man sucht sich geographische Gegebenheiten, eine Transportaufgabe und im Idealfall noch einen Zeitrahmen und legt (möglichst glaubwürdig) los.

Fast schon legendär ist z.B. die TüKB http://www.moba-trickkiste.de/wie-macht-man-planen/datenbank-gleisplaene.html?id=252&task=view&total=353&start=107

Bei dem Stichwort "nicht besetzt" fällt mir natürlich sofort Schwarzenberg ein. http://www.freie-republik-schwarzenberg.de/page.php?p=28 Viele Gleise, ein Eisenbahnmuseum und eine sehr lebendige Künstlersszene habe ich dort erst kürzlich besucht.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wo bekomme ich Komponenten für IIf (26,7 mm)?
BeitragVerfasst: So 25. Mai 2014, 20:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Okt 2012, 16:10
Beiträge: 76
sandbahner hat geschrieben:
Hallo Thorsten,
such dir eine Spurweite aus:
http://eisenbahn.wikia.com/wiki/Liste_der_Spurweiten
;)


MfG

Ronald

Leider fehlt in dieser Liste ausgerechnet 400 mm! :o
Diese Liste ist über Wikipedia verlinkt:
http://parovoz.com/spravka/gauges-de.php/
Hier gibt es auch 400 mm und sie fängt mit den schmallsten Spuren an. :D
Aber auch hier ein Manko: kein Hinweis auf 400mm-Bahnen in Deutschland! :cry:

Ansonsten, vollkommen richtig:
Nicht alle Feldbahnen fahren auf 600 mm! :D

_________________
Bis die Nächte!
T. =8-)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de