Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Fr 27. Apr 2018, 03:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Do 13. Dez 2012, 14:31 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2047
Moin,

Thomas Hey´l hat vor langer Zeit mal angefangen, seine Tricks und Techniken zum Thema Figuren im Internet zugänglich zu machen: http://www.themt.de/mr-1200-49.html

Gute Tipps gibt es auch bei Brian Fayle http://www.brifayle.ca/2abaseshadows.html

Sicherlich kann jeder unserer Leser, zumindest wenn er Praktiker ist, etwas zu dem Thema beitragen. Egal in welcher Baugröße.

Bild



Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Di 18. Dez 2012, 22:59 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo Otter.
Konnte leider aus deinem Link keine Antwort auf meine Frage entnehmen (die Bearbeitung von Preiserlein ist mir seit meiner Jugend bekannt).
Deshalb in diesem Threat nochmals mein Anliegen formuliert:

Hat jemand Erfahrungen in der Bearbeitung von Krippenfiguren aus ziemlich sprödem, fast porzelanartigem Kunststoff ???


Gruss bahnhans(Uwe)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Mi 19. Dez 2012, 02:46 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2047
Moin,

@ Bahnhans: Um welche Frage und welchen Link geht es?

"Spröden, porzellanartigen Kunststoff" kenne ich als Verblendung meines Zahnersatzes. als Material für Krippenfiguren bisher noch nicht.

Mir unbekanntes Material bohre ich zunächst an oder säge irgendwo ein Stück heraus, um mich mit den Eigenschaften vertraut zu machen. Geruch, Konsistenz, Späne etc. bringen einen oft schon weiter oder kommen einem vertraut vor.

Stell doch mal ein paar Bilder Deiner Figuren ein und erzähle, was Du damit vorhast, bzw. was Du erreichen willst. Vielleicht kann Dir dann kompetent geholfen werden. So ins Blaue hinein zu spekulieren kann es ja nicht sein.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Mi 19. Dez 2012, 13:31 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo Otter.
Ich glaube nicht, dass ich ins "Blaue spekuliere", wenn ich im Forum vor dem Kauf von Figuren um Rat frage.
Ich möchte mein Geld nicht gern für am Ende unbrauchbare Sachen ausgeben .
Gruss bahnhans

P.S.: Falls ich mal Krippenfiguren kaufe und umstricke, werde ich darüber berichten......


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Mi 19. Dez 2012, 14:36 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2047
Moin,

@ Bahnhans: T´schuldigung, Deine Anfrage las sich so, als hättest Du Krippenfiguren aus "sprödem, porzellanartigem" Material vorliegen.

Ich habe viele Krippenfiguren (vorwiegnd die 3 Könige / Weisen7 Magier) aus unterschiedlichem Material zusammen gesammelt. Von Weichplastik über Holz ud Polystyrol bis hin zu unterschiedlichen Gießharzen (Resin). Ein paar Keramik Figuren (Made in china) sind auch dabei.

Die meisten Gießharze, zumindest die spröderen, lassen sich schlecht beschnitzen. Da gehe ich dann mit Minifräsen (Geschenk meines Zahnarztes bzw. des Dentallabors) ran. Das ist eine ziemlich staubige Angelegenheit. Freiland plus Atemschutz ist bei der Arbeit damit angemessen.

Anbauteile modelliere ich gerne mit FIMO-Soft direkt auf die Figuren und stelle sie dann in den Backofen. Das geht sogar mit Weichplaik-Figuren (Schleich etc.) wenn man die Temperatur nicht zu hoch einstellt.

Noch einfacher zu verarbeiten, aber wesentlich teurer, sind 2-Komponenten Knetmassen. Z.B. Miliput. Auch die 2-K Dichtungsmassen aus dem Sanitärwarenbereich sind brauchbar.

Aktuell habe ich zu dem Thema nichts in Arbeit oder dokumentiert. Sonst hätte ich ein paar Beispielbilder gebracht. - Mit Kaufempfehlungen in Foren werde ich zunehmend zurückhaltender.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Mo 7. Jan 2013, 15:30 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2047
Moin,

ich weiß nicht, ob hier jemand Metallfiguren bearbeitet. Sinnvoll ist in jedem Fall eine Grundierung, damit die Farben dauerhaft haften können.

Für Materialien mit einem gewissen Bleianteil, eignen sich entsprechende Beizen aus dem Fachhandel. Einfach eintunken oder mit dem Pinsel auftragen.

Bild

Die Artidec Zinnfiguren Patina ist in Groß-Modellbahnerkreisen auch als "Rai-Schä-Brüh" bekannt, weil der bekannte Hersteller und Händer Rainer Schäfer die zu seinen Lebzeiten als sinnvolles Zubehör angeboten hat. Man kann solche Tinkturen aber auch preiswert beim nächsten Laden für Tiffany-Technik-Zubehör kaufen.

Auf den so bearbeitete Flächen halten handelsübliche Farben schon sehr gut. Wer noch sicherer sein möchte, kann noch einen Zinnfiguren-Haftgrund verwenden. Selber verwende ich bei fast allen Metallen inzwischen "Zink-Staub-Grau" aus dem KFZ Zubehör. Bei grundierten Figuren eher mattes Felgen-Schwarz.

Den schwarzen Grundierungslack aus den Fantasy / Tabletop Läden kann ich ebenfalls sehr empfehlen. Der ist allerdings wesentlich teurer.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: So 27. Jan 2013, 15:45 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2047
Moin,

bei Ebay werden oft Figuren aus Hongkong für sehr kleines Geld angeboten. Z. B. 24 Stück für knapp 10 Euro, incl Porto.

Das sind ideale Kandidaten für eigene Pnsel- oder Umbaubauübungen. Wenn etwas ausnahmsweise mal derbe verpfuscht wird, ist der Schaden nicht besonders groß.

Diese Damen sind eine typische 10-Minuten-Bastelei. Als Kleber für das Material habe ich Ruderer L 530 verwendet.

Bild

Um die Hüfte rum durchgesägt und die Unterkörper getauscht (oder anders rum). Links die beiden Originale, rechts die Fälschungen. Da ich für meine Modellzeit (Ende 20er Jahre) eher Damen mit Röcken brauche, musste mal eben das Knetgummi ran.

Bild

Knetgummi kann man durch einen Auftrag von Weißleim, z.B. Ponal, leidlich härten. Inzwischen sind die Umbau-Schwestern schon mal grundiert und warten auf die Bemalung, evtl. noch weitere Detaillierung.

Bild

Das Chinamaterial, möglicherweise eine ABS Abart, nimmt Acrylfarben nicht besonders gut an. Da empfiehlt sich eine entsprechende Grundierung mit eimen Haftgrund.

Etwas aufwendiger ist der Bau des Eckenstehers.

Bild

Ein "Schnittmuster" findet man hier: http://www.cgtrains.com/t431-a-quick-win-for-a-unique-figure

Ich habe noch einen Kopf einer LGB Figur spendiert, der gerade herumlag.

Bild

Früher oder später hatte ich dann einen weiteren Eckensteher:

Bild

Sein Kollege in Grau, der noch auf einen Anstrich wartet, ist eine Carlo Spirito Figur mit einem Preiser-Kopf. Wenn die Kopfgrößen halbwegs glaubwürdig sind, gehen die auch als etwas kurz geratene 1 : 22,5 Figuren durch.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Mo 28. Jan 2013, 13:13 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2047
Moin,

Zeitungs- oder Bücherleser sind auf Anlagen nicht sehr oft vertreten. Was liegt also näher als eine gehende Figur in eine stehende zu verwandeln.

Bild


Mein Versuch, die Ausgansfigur vorsichtig im Backofen (bei 70 - 80 Grad) zu erwärmen und per Zange zu verbiegen, war nicht besonders erfolgreich. Das Material reisst oder bricht. Nach Beschnitzen der neuen Anschlüsse lässt sich aber alles leicht verkleben.

Bild

Als Spachtel habe ich dieses Mal Fenster-Farben-Konturenpaste verwendet. Ein Tipp von CP Regalbahner. Ein weiterer Preiser Surplus Kopf wurde verpflanzt. Die Zeitung ist ein kostenloser Download von Jim´s Printable Minis.

Links im Bild warten ein paar weitere Figuren aus der China-Lieferung auf die endgültigen Pinselstriche. Eine solch preiswerte Bevölkerungsexplosion wie aktuell hat man in Krähwinkel noch nie erlebt.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Di 29. Jan 2013, 00:37 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2047
Moin,

eine der China Chinesinnen ist inzwischen ins Verwaltungsgbäude von Frank & Stein Ko.KG eingezogen, um die Fensterblumen zu pflegen.

Bild

Die Fensterläden nebst Feststellern werden bei Gelegenheit noch mal neu gebaut. Soll vorserst nur ein Farbstudie sein.

Noch besser für Fenster oder Brüstungen aller Art macht sich vermutlich diese Elita Figur.

Bild

Die gibt es immer noch unbemalt für kleines Geld (€ 2,80)





Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Figurenbearbeitung
BeitragVerfasst: Mo 29. Apr 2013, 12:01 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2047
Moin,

gerade entdeckt: Clive hatt seine Figuren-Umbauten jetzt auch im Freerails-Forum eingestellt:
http://www.freerails.com/view_topic.php?id=3383&forum_id=50

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de