Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Mo 16. Jul 2018, 01:13

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Litfaßsäule 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 11:40 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 75
Hallo Garten-, Feld- & Waldbahner,
als kleine Wochenendbastelei soll es dieses mal eine Litfaßsäule sein. Das Ausgangsmaterial gibt es wie immer zuhauf im Netz zu finden. Meine Wahl der Qual fiel auf dieses Objekt.

Bild

Nun gibt es die Litfaßsäule in den unterschiedlichsten Dimensionen – 1200-1500 mm im Durchmesser und 2600-3600 mm in der Höhe. Es sollte bei mir eine alte ehrwürdige aus Betonringen werden und dafür ist ein 100er HT-Rohr genau das richtige. Ich schnitt vom Rohrende mit der Muffe die Rille mit der Dichtlippe weg und längte das Rohr bei 210 mm ab. Die untere erweiterte Steckmuffe soll den Sockel darstellen.

Bild

Bild

Bei dem Vergleich mit einer Figur erschien mir der Sockel und auch das gesamte Teil ein wenig zu hoch, zumal noch ein Dach obendrauf kommt. Also gab es nur ein nachschneiden durch entfernen von 15 mm vom Sockel und 20 mm vom Oberteil, so daß nun eine Gesamthöhe von 180 mm herauskam.

Bild

Der nächste Schritt wird das Dach in Form eines Spitzkegels. Da das Dach abnehmbar sein soll, muß ein Steckring geklebt werden der das Dach dann trägt. In den verschiedensten Schrabelläden gibt es Schnellhefter für wenig Geld, die sich hervorragend als Dachimitation eignen. Davon werden Streifen von 20 mm Breite abgeschnitten, bei mir 5 Stück.

Bild

Bild

Damit der Ring auch paßt am besten im Rohr das Pappringlaminat verkleben.

Bild

Nun kommt das Kegeldach an die Reihe. Aus den gleichen Material wie die Ringstreifen werden Kreise im Durchmesser von 160 mm mit dem Kreisschneider ausgeschnitten, bei mir 3 Stück.

Bild

Bild

Den Kreismittelpunkt hat man durch die Kreisschneiderspitze gratis erhalten und wird dazu benutzt den Kreis auf zuschlitzen.

Bild

Das ganze Teil wird an der Tischkante vorgerundet

Bild

um danach einen sauberen Kegel bilden zu können.

Bild

Nun wird der Kegel auf die Säule gehalten und die Neigung nach Geschmack eingestellt. Dies wird durch einen Bleistiftstrich dokumentiert.

Bild

Der entstandene Keil wird ausgeschnitten aber nicht weggeworfen.

Bild

Den Keil markiert man mittig und nutzt ihn als Unterfütterung an der Kegelschnittstelle.

Bild

Bild

Bild

Das ergibt eine saubere Verklebung der Dachoberfläche.

Bild

Nun wird der vorher geklebte Pappring auf der Unterseite des Kegeldaches platziert und mit Bleistift markiert,

Bild

um ihn dann mit Sekundenkleber zu befestigen.

Bild

Der untere Teil welcher den Sockel darstellen soll wird mit Schmiergelpapier behandelt, um dem HT-Rohr den Glanz zu nehmen. Fertig ist der Betoneffekt. Nun könnte man schon anfangen die Säule mit Reklameplakaten zu bepflastern.

Bild

Ich wollte aber Wechselhülsen, um eine Abwechslung der Reklame zu haben. Dazu wurde aus stärkeren A4 Papier die Hülsenhöhe geschnitten. Im meinem Fall eine Höhe von 145 mm und 4 Stück.

Bild

Das erste Blatt wird grob in der Mitte geteilt

Bild

und eine Hälfte mit Leim bestrichen.

Bild

Das ganze wird mit dem 2. Blatt belegt

Bild

und sofort um das Rohr gelegt, damit sich das Laminat der Rundung anpaßt und keine Falten entstehen.

Bild

Da eine A4 Blattlänge nicht für den Umfang ausreichend ist, wird mit dem Bleistift auf dem unteren Blatt eine Markierung gesetzt.

Bild

Bis zu dieser Markierung erfolgt der Leimauftrag

Bild

und ab damit auf das Rohr um die erste Lage zu erhalten.

Bild

Die entstandene Lücke wird mit dem Papierschneiderest ausgefüllt.

Bild

Bild

Paßt.

Bild

Bei der dritten Lage wird das ganze Blatt mit Leim bestrichen

Bild

und um 180° versetzt auf das vorhandene Laminat aufgesetzt.

Bild

Immer schön die Leimreste wegputzen, sonst gibt es für die nächste Lage Frust.

Bild

Mit Lage 4 wäre die erste Wechselhülle fertig.

Bild

Bild

Bild

Meine drei Wechselhüllen.

Bild

Das Dach bekam noch einen Be(füllungs)lüftungsschlitz.

Bild

Damit die Säule nicht bodenlos ist und der Lohn der Mühe im Nichts verschwindet, wurde dem Einhalt geboten.

Bild

Paßt saugend.

Bild

Der Boden wird bis zur Schräge durch geschoben und verkeilt sich selbst. Zur Sicherung habe ich noch mit Sekundenkleber nachgeholfen.

Bild

Nun gilt es sich die entsprechenden Reklameplakate aus dem Netz zu ziehen und die Wechselhülsen zu bepflastern.

Bis dahin Gruß Thomas


Zuletzt geändert von Gärtner am Di 19. Jun 2018, 17:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Litfaßsäule 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 10. Apr 2017, 20:11 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 75
Hier ein Beklebungsversuch einer Wechselhülle.

Bild

Bild

Bild

Bis dahin Gruß Thomas


Zuletzt geändert von Gärtner am Di 19. Jun 2018, 17:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Litfaßsäule 1:13,3
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 10:07 
Offline

Registriert: Di 28. Sep 2010, 19:13
Beiträge: 204
Moin Thomas,
es ist immer herrlich Deine Bauberichte zu lesen, da Du sie so schön Bildlich dokumentierst, danke dafür.
Netten Gruß, Artur


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Litfaßsäule 1:13,3
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 10:49 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2095
Moin,

Litfaß-Säulen sind ein schönes, vielfältiges Thema. In D. soll es noch über 50.000 geben.
TGewissermaßen ein Allerweltsgegenstand.

Im Film "Der 3. Mann" gibt es einen Zugang zu Wiener Unterwelt durch eine Litfaßsäule. Harry Lime flutscht da mehrmals durch.
Gelegentlich dienten sie auch als Beobchtungsposten für "Organe des Staates". Wir haben da oft Aufkleber über die Gucklöcher geklebt oder die Tür mit einem Seil blockiert.

Hunden dienen sie gerne als Briefkasten zur Verbreitung von Nachrichten oder zur Kontaktpflege. Männer verwenden sie auch mal , wenn gerade kein passender Baum oder eine Hüpfburg in der Nähe ist.

In meinem Nachbardorf hat ein Bildender Künster damit begonnen, die Säulen mit überlebensgroßen Figuren zu bestücken. Die sogenannten "Säulenheiligen" http://www.lokalkompass.de/duesseldorf/kultur/die-fotosafari-d-stellt-vor-saeulenheilige-in-duesseldorf-d446481.html


Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Litfaßsäule 1:13,3
BeitragVerfasst: Di 11. Apr 2017, 17:50 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 75
Hallo Arthur,
Alles klar - danke. Du darfst auch noch auf weitere Bauberichte von mir gespannt sein, ich habe noch genug in Petto. Bei der Beschreibung der Busdraisine in 1:13,3 erwähnte ich einen Baubericht über Meine in 1:22,5 gebaute bei Gn15 einzustellen. Mir muß ein Altsheimer mal auf die Schulter geschlagen haben ohne das ich es gemerkt habe. Den Baubericht darüber gibt es seit Dezember vergangenen Jahres in der Rubrik GN 15 Spezial - Fahrzeugbau. Bei der großen Spur geht es demnächst auch wieder weiter.

Hallo Otter,
die Idee der Säulenheiligen finde ich klasse. Danke dir für die Info.

gehabt euch wohl
Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Litfaßsäule 1:13,3
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 22:10 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2095
Moin,

manchmal habe ich das Gefühl, Leser sind vom Studium von ellenlangen Bauanleitungen danach völlig ermattet. - Es reicht nicht mehr, oder es ist keine Zeit übrig, eigene Projekte zu entwickeln und hier vorzustellen.

Eigentlich müssten jetzt schon die ersten 100 Litfaßsäulen-Interpretationen in diesem Forum eingetroffen sein.
Ich selber habe eine Ausrede. In Krähwinkel gibt es weder Strassen noch Gehwege. Wir kleben die Werbung immer noch an Hauswände oder Zäune. Oder beschäftigen Ausrufer und Sandwich-Männer. Ich liebe aber meine alte LGB Litfaßsäule mit dem Kupferdach.

Dieser Herr Litfaß muss ein rechtes Schlitzohr gewesen sein. Mit einer geklauten Idee und funktionierenden Seilschaften mit der Obrigkeit (Zensurbehörfe) hat er es zu großem Reichtum gebracht. http://www.medien-gesellschaft.de/html/litfass-saule_1855.html

Wieso sind Litfaß-Säulen eigentlich immer rund? Nie vier-oder mehreckig? Ganz toll finde ich die mit dem überstehenden Dach, wo eine Beleuchtung drin untergebracht ist.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Litfaßsäule 1:13,3
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 18:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 20:24
Beiträge: 435
...in der marxistisch/leninistisch angehauchten Hälfte von Deutschland haben wir immer am Papier der Litfasssäulen rumgepiepelt. Das war verboten bei Aufrufen zum 1. Mai zur Demo zu kommen und erlaubt, wen ein Zirkus oder der Fußballverein gepinnt hatte.
Nach Jahren hatten sich da so fette Schichten Altpapier gebildet, die durch die Methylcellulose ( Kleister ) gummiartig wurden. Hat richtig Spaß gemacht das abzupellen.

Eine Litfasssäule zählte ja in der DDR schon zur Intelligenz. Die wußte ja mehr wie das Volk an sich. Der Musiker und Texteschreiber Rainhard Lakomy hatte damals ( heute bei Ravensburger neu aufgelegt) in der Musiktrilogie Mimmelitt diesen Song veröffentlicht:
https://www.youtube.com/watch?v=-i61j5SY1gw

Danke Tom für deine Säulenbeiträge

_________________
F-Scaler

Das zwischen 2 Schienenprofilen ist das, wo Fahrzeuge reinpassen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de