Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Do 16. Aug 2018, 02:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: So 20. Nov 2011, 16:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:18
Beiträge: 264
Jetzt ist er fertig. Nun kann die Lok gebaut werden. Der Schuppen besteht aus 2 starken Lagen Wellpappe. In die innere Schicht wurden Leisten integriert, teils sichtbar als Mauerwerksabsätze, Sockel oder Säulen. Innen und außen wurde die Putzschicht mit allen Strukturen mit Spachtel aufgebaut. Alle Holzteile bestehen aus Polystyrol (Brettermethode), ebenso Fenster und Türen (o,5 mm-Polyplatten). Die Dächer sind mit "Papiertaschentuch- Teerpappe" gedeckt. Die Werkbank wurde in einem vorherigen Bericht beschrieben.
Das Ding ist extrem stabil und verwindungssteif, trotz der Pappbauweise. Da keine Ziegel zu sehen sind, habe ich auf Gipsteile verzichtet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

BW Hilbersdorf FBSM

_________________
Die gewachsene Struktur wuchs durch peinliche Ordnung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Mo 21. Nov 2011, 13:33 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo, Bw Hilbersdorf.
Wie immer fehlen mir die Worte, bei der Betrachtung deiner Kunstwerke. Am liebsten würde ich ein halbes Jahr Ferien machen um bei dir in die "Modellbauschule" zu gehen.......
Deine Dachpapp-Technik habe ich mir ja schon bei dir abgeschaut und an meinem Werkstattgebäude erfolgreich nachgemacht.
Da ich auch sehr gern mit Kunststoff arbeite, verate mir doch bitte, wie du die Holzstrukturen in die Polystreifen einarbeitest.
Ist da etwa jeder "Kratzer" von Hand eingraviert ? Oder gibt es da eine etwas effektivere Methode ?
MfG.: bahnhans(Uwe)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Di 22. Nov 2011, 12:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Jun 2011, 14:18
Beiträge: 3
Hallo Bw Uwe,
ich bin begeistert, was Du da fabriziert hast!
Mich würde Deine Brettermetode auch interessieren?
Grüße
Thomas bgv


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Di 22. Nov 2011, 15:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:18
Beiträge: 264
Danke für die "Begeisterungsstürme". Jeder Ritz und jede Struktur ist einzeln eingearbeitet.
Das geht aber nach einiger Zeit unheimlich flott. Ich habs hier beschrieben:


http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=16&t=88

Hier mal aus der Nähe:

http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=13&t=303

Ich hoffe, daß es für andere verständlich ist. Wenn nicht---PN.

MfG BW Hilbersdorf FBSM

_________________
Die gewachsene Struktur wuchs durch peinliche Ordnung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 13:29 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo,Bw Hilbersdorf.
Danke für deine Tipps. Du hast Recht, es ist viel schwerer, solche schönen Strukturen in Holz einzuarbeiten.
Die Arbeit ist die gleiche, doch ist das Ergebnis in Pvc bedeutend besser. Deine PVC-Platten sehen aus wie Evergreen-Material. Liege ich da richtig ? Ich denke mir das PVC sollte nicht zu hart sein,oder ? Auf alle Fälle solches, was sich mit einem Cutmesser gut schneiden lässt..... Ich hatte mal Platten aus Schaltschrank-Trennwänden, das konnte man regelrecht schnitzen. Das sollte sich auch für diese Sachen eignen.
Gruss bahnhans(Uwe)


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Do 24. Nov 2011, 14:40 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2109
Moin,

den meisten Modellbauern wird es egal sein, in was sie ihre Strukturen einarbeiten. Ich selber arbeite z.B. gerne mit Balsaholz und/oder Architektur-Styrodur.

Als Werkzeug genügt mir meist ein gezahntes Käsemesser und grobes Schleifpapier. Manchmal verwende ich auch eine rotierende Metall-Bürste in der Bohrmaschine.

Meiner Meinung nach wird in Modelbahnerkreisen gerne die "Verwetterung" maßlos übertrieben. Oft pfeifen die Objekte aus dem letzten Loch. In freier Wildbahn hätte man sofort die Baupolizei oder die Berufsgenossenschaften auf dem Hals.
Natürlich sind die Modelle meist nicht für die Darstellung in Bildschirmvergrößerung, sondern für einen gewissen Betrachterabstand gebaut und gestaltet. Da muss es dann schon etwas "expressionistisch" zugehen. Mir ist auch klar, dass die Anfertigung von Photos nicht ganz einfach ist. Besonders mit Kunstlicht.

Sehr gerne sehe ich mir die Arbeiten von Chuck Doan an. http://public.fotki.com/chuckdoan/model_projects/barn_and_tractor_diorama/ Der scheint mehr nach der Natur zu arbeiten. Gut gefällt mir dort die Darstellung von aufsteigender Feuchtigkeit in den Brettern, die Sägespuren und Astlöcher, hervorstehende Nägel (aus dünner Nylonschnur) und natürlich die abblätternde Farbe.

Bei dem vorstehenden Lokschuppen mißfallen mir die Falten in der Dachpappe. Sind die Dächer vollflächig geteert? Ich meine aber, Bahnen zu erkennen.
Normalerweise werden Dachpappenbahnen doch nur aufgeklebt oder genagelt, machmal die Nähte mit Teer abgedichtet.

Bei Architekturmodellen habe ich ganz gerne die eine oder andere Figur mit im Bild, um eine Vorstellung von den Dimensionen zu bekommen.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Fr 25. Nov 2011, 17:46 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2052
Hallo,
ab und zu übertrifft das Vorbild noch das Modell:
Code:
http://www.dachdecker.com/files/2011/08/Dachpappe-entfernen.jpg

http://static.flickr.com/87/270488455_32ddf51fd3.jpg
http://static.flickr.com/82/270490183_1aed2a6676.jpg
Leider gibt es vom Vorbildlokschuppen keine Dachansichten:
http://img514.imageshack.us/img514/2194/eb016.jpg
Die Dachpappe ist aber auch hier schon sehr desolat:
http://img106.imageshack.us/img106/9293/eb011.jpg

Bild
Hier sieht man die Faltenbildung im Anfangsstadium

Bild
Noch ein paar mehr Sonnentage und das Vorbild wäre perfekt.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Fr 25. Nov 2011, 19:26 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1044
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hi Ronald,

deine Bilder aus der Tegernseer Bronx sind immer wieder schön :!:

Leider habe ich meine Pappdächer vor der Beblechung nicht
fotofiert. Die hatten auch Falten, Beulen und Dellen,
wenn auch nicht so viele. Das Schlimmste waren aber unzählige
kleine Risse, die auch mit dem Brenner nicht mehr dich zu bekommen waren,
bzw. nach kurzer Zeit wieder offen waren.

Ich denke die Interpretation des Daches ist jedem Künstler selbst überlassen.
Manche Leute schwören auf Leinwand, einige auf Sandpapier und
unser Uwe nimmt halt gerne die Papiertaschentücher :wink:
Das Gesamtergebnis ist in jedem Falle beeindruckend.

Ich würde den Schuppen aber auch gerne mal in Verbindung mit einem
Fahrzeug und oder einer Figur sehen.

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Fr 25. Nov 2011, 20:27 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2109
Moin,

Dachpappenherstellung mit der Hilfe von Vogelsand hat SH vor Jahren in der Lasergazette beschrieben. S. 8 ff. http://www.lasergang-shop.de/Downloads/LG/Laser_Gazette_Ausgabe_01.pdf

Auch bei Buntbahns hat man sich vor 7 Jahren ausgiebig mit der Dachbelegung beschäftigt: http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=1245&postdays=0&postorder=asc&highlight=wagend%E4cher&start=0 Manche favorisierten auch dort den Knitter-Look.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Lokschuppen für 99 3353 der MPSB in IIf
BeitragVerfasst: Fr 25. Nov 2011, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:18
Beiträge: 264
Der Herr "Otter" scheint der Marcel Reich-Ranicki des Modellbaues zu sein. Zu Recht, wie seine Arbeiten zeigen. Um mich solch sachgerechter Kritik nicht mehr aussetzen zu müssen, verabschiede ich mich aus dem Forum.


MfG BW Hilbersdorf FBSM

_________________
Die gewachsene Struktur wuchs durch peinliche Ordnung!


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de