Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 21:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Mo 13. Sep 2010, 20:37 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo, Drahtlose.
Bahnhans meldet sich mit seinem Testbericht. Ich habe dieses Wochenende endlich die Zeit gefunden, meine "LEGO-Motorlore" zu bauen und mit den IR-Komponenten zu bestücken. Das ganze Teil ist auf Basis eines Regner-Lorenrahmens aufgebaut. Plattform aus ein paar Leisten 1x5mm, Unterkonstruktion aus Leisten 5x5mm. Auf einen der "Feigenwinter"-Bronze-Radsätze wurde ein Zahnrad aus der Bastelkiste aufgezogen und mit etwas Sekundenkleber fixiert. Der Motor stammt aus einer alten PIKO-Lok, ist zwar kein High-Tech-Produkt, zumindest aber Fünfpoler und noch recht arbeitsfreudig.
Die (ihres LEGO-Umbaus beraubte) Empfänger-Platine hat die Masse von: 28x28x12mm und wurde mit einem Tropfen Heissleim auf die Plattform geklebt. Anschliessend bekam meine Motorlore noch eine Wekzeugkiste spendiert ,welche zufälligerweise genau die Masse meiner Energiequelle hat (Lego-IR läuft mit 6xAA, ca.9V).
Als ich die ersten Fahrversuche gemacht habe (siehe letzten Beitrag), nahm die Lok keine Befehlsänderung hinter meinem Gebäude (ca. 60cm verdeckter Bereich) an. Bei den gestrigen Versuchen funktionierte es dagegen einwandfrei. Vieleicht hat das ja auch damit zu tun, das meine Anlage vor dem Fenster steht und das Signal von der Glasscheibe reflektiert wird?
Hat einer von Euch Erfahrungen damit ?
Ich bin jedenfalls mit dem Ergebnis recht zufrieden, die Lore lässt sich mit der Fernbedienung feinfühlig steuern. Die vier Kanäle sind für mich völlig ausreichend und die Option, jedem Kanal noch eine Zusatzfunktion zuteilen zu können garantiert mir Bastelspass für längere Zeit. Wenn ich noch daran denke, meine Getriebe-Motor-Kombinationen oder meine Energiequelle hin zu kleineren Akkus und kleineren Motoren zu optimieren, werde ich wohl alt und grau, bevor alle Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Hier noch ein paar Bilder. MfG: bahnhans


Dateianhänge:
LEGO13.JPG
LEGO13.JPG [ 723.83 KiB | 621-mal betrachtet ]
LEGO5.JPG
LEGO5.JPG [ 694.76 KiB | 621-mal betrachtet ]
LEGO1.JPG
LEGO1.JPG [ 654.84 KiB | 621-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Mo 13. Sep 2010, 21:01 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo Hans,
das ist ja ein interessantes Gefährt!
Eine Frage zur Fernsteuerung:
du mußt aber (wie bei Siku) ständig den Fahrknopf gedrückt halten?
Reflexionen: ohne diese würde wohl eine IR Fernsteuerung gar nicht richtig funktionieren. Weiße oder helle Wände reflektieren zB sehr gut. Bei Fensterscheiben bin ich mir nicht so sicher.
In Mondsee konnte ich die Loks von einem Ende der Anlage zum anderen steuern, nur mit Reflexion über die Zeltwände oder Decke. Direkt ging da nach 3-4m nichts mehr.

Den IR Booster von Reichelt werde ich dieser Tage mal testen.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Mo 13. Sep 2010, 21:54 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo Sandbahner.
Das gute an der Sache ist eben, das es ,wie beim guten alten Modellbahntrafo funktioniert. Bei meiner Regner-Lok mit Billig-RC-Steuerung hatte ich mir schon Gedanken gemacht,dass ich ständig die Fahrhebel bedienen muss.
Bei LEGO stellst Du deine Fahrgeschwindigkeit über ca. 10 Fahrstufen ein und Tschüss....
Vor-Rückwärts-Umschaltung ist auf zwei Arten möglich: einmal über den Fahrregler und über einen kleinen Umschalter daneben. Der Drehschalter für die Fahrstufen hat allerdings keinen festgelegten Nullpunkt, was etwas gewöhnungsbedürftig ist. Mit den roten Tasten unter den Fahrreglern kann man jedoch bei jeder Störung diesen neu festlegen. (Not-Aus). Ich mache ja selbst erst ein paar Tage damit rum, komme aber schon ganz gut zu recht.
Mfg bahnhans


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Di 14. Sep 2010, 13:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Nov 2009, 22:07
Beiträge: 146
Wohnort: Uhlenbüttel
Moin Ronald,

sandbahner hat geschrieben:
...weiße oder helle Wände reflektieren zB sehr gut. Bei Fensterscheiben bin ich mir nicht so sicher ...

... zumindest bei Phono-Racks mit Glasscheiben gibt es Reflexionen - zumindest unerwünschte ... :mrgreen: ... wenn der Winkel nicht stimmt, erreicht das Infrarot-Signal den Empfänger des hinter der Glastür befindlichen Phonogerätes nicht. Das bedeutet im Umkehrschluss: Befindet sich der IR-Empfänger nicht gerade hinter dem Glas, lässt sich dieses für eine gewollte Reflexion einsetzen/nutzen ...

bahnhans hat geschrieben:
... Ich habe dieses Wochenende endlich die Zeit gefunden, meine "LEGO-Motorlore" zu bauen und mit den IR-Komponenten zu bestücken ...

... ich finde Deine Versuche mit den LEGO®-Komponenten mindestens so interessant, wie die von mir angepeilten SIKU®-Komponenten ... allerdings habe ich die LEGO®-Sachen noch nie vorher gesehen. Gibt es die auch im (Einzel)Handel oder nur über das Internet?

_________________
Gerald
Feldbahnmodellbau in 1:16 und 1:22,5
Scale 1/16 and 1/22,5 light industrial railway modelling


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Di 14. Sep 2010, 15:15 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo,
Lego IR gibt es u.A. hier:
http://shop.lego.com/ByTheme/Leaf.aspx?cn=587&d=70
Leider sind die Informationen sehr dürftig.
Wäre was für meinen Eimerkettenbagger. Nur sind mir die 9V Betriebsspannung ein zu großer Aufwand.
Vielleicht kann Hans mal testen, ab welcher Spannung die Teile (Empfänger) funktionieren.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Mi 15. Sep 2010, 12:22 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo
Bezugsmöglichkeiten für dieLego-IR-Komponenten könnte man auch in allen Verkaufsstellen für Lego-Technik-Artikel erfragen. Die bestellen dann die gewünschten Teile. Der Bezug über Lego.com funktioniert aber einwandfrei.
Die Frage nach anderer Betriebsspannung ist als nächster Test geplant, versprochen !!!!!
Ich bitte nur um etwas Geduld.
bahnhans


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Mi 15. Sep 2010, 15:18 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo,
damit ich ein wenig mitspielen kann, habe ich mir so ein Set gleich mal bestellt.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Do 16. Sep 2010, 12:15 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
hallo Ronald
Habe ich da etwa den ersten Feldbahnsinnigen neugierig gemacht ??????
Ich hoffe, diese Lösung entspricht deinen Erwartungen.
Viel Spass damit.
bahnhans


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Do 16. Sep 2010, 14:44 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo Hans,
wenn man sich verbessern kann, warum nicht?
Meinen Bagger habe ich in Mondsee notgedrungen per Kabel bedient. Drahtlos wäre mir aber lieber gewesen.
Die Infracarsteuerung könnte man auch problemlos für den Bagger nehmen. Die möchte ich aber bis auf weiteres für die Loks benutzen.
Mal sehen, ob sich die Lego-Steuerung dafür eignet, vorausgesetzt, der Empfänger arbeitet mit 3,7V.
Ich habe keine Lust, riesige Akkupakete an den Bagger zu kleben ;)
Außerdem benötigen die Antriebsmotore nur 3V.
Lassen wir uns mal überraschen.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Sa 18. Sep 2010, 18:42 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo,
meinen Testbericht über die Legofernsteuerung gibt es hier:
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=26&t=345


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de