Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 21:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: So 15. Aug 2010, 17:35 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo IR-Feldbahner.
Hochinteressiert verfolge ich in den verschiedenen Foren die Diskusionen um die verschiedensten Arten von Modellsteuerungen. Ich oute mich zunächst an dieser Stelle als absoluter Anfänger. Wie ich bei meiner Vorstellung schon angedeutet habe laufen bei mir erste Versuche mit 10,-€-Discounter-RC Autos zum schlachten. Vorteil ist sicher der Preis, Nachteil aber eindeutig die Grösse der Bauteile. Das Batteriefach (4xAAA) ist 48x52x12mm, die Empfängerplatine hat gleiche Masse. Die übereinander geklebten Komponenten passen gerade so in den leicht modifizierten Motorvorbau der Regner-O&K-Kleindiesellok. die gekürzte Antenne wurde im Inneren der Lokkarosse und im Eck des Fahrerhauses verlegt.
Fahrversuche ergaben trotz der 4,8V der RC-Anlage und 12V Motor der Lok ein recht zufriedenstellendes Ergebnis. Unzufrieden war ich allerdings noch mit der etwas zu hohen Geschwindigkeit. Dieses Problem schaffte ich mit einer einfachen Getriebeänderung am Regner- Motorblock.
Nun suche ich nach einer Lösung mit weniger Platzbedarf. Bei einem Besuch eines Kollegen (Lego-Modellbauer) zeigte mir dieser die IR-Fernbedienung von Lego. Der Sender ist umschaltbar auf vier Adressen mit je zwei Kanälen. Der Preis:10,99€... Desweiteren gibt es da einen Sender mit Geschwindigkeitsregelung,14,99€. habe ich mal bestellt.
Die Empfängerbausteine sind ca.10x10x15mm gross(incl. Legostein artiger Verkleidung). Preis hier:16,99€. Ich glaube in Kombination mit den kleinen im Forum vorgestellten Akkus könnte dies eine interessante preisgünstige Lösung ergeben.
Mehrere 4,5V-Motoren aus den geschlachteten RC-Autos liegen ja in meiner Bastelkiste und warten nun darauf, ab der nächsten Woche mit Lego-IR-power betrieben zu werden.......
Für Interessierte: Lego.com Power functions IR-Teile
Gruss bahnhans


Dateianhänge:
070.JPG
070.JPG [ 684.54 KiB | 1270-mal betrachtet ]
026.JPG
026.JPG [ 691.64 KiB | 1270-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: So 15. Aug 2010, 22:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo Hans,
ich habe mich im Netz mal ein wenig nach der Lego IR Steuerung umgeschaut.
Solange man nicht mehr als 4 Loks steuern möchte, sicherlich ausreichend.
Reichweite von 10m dürfte auch für eine Innenanlage genügen. Leider habe ich keine Information gefunden, ob der Sender ständig Sichtkontakt zum Empfänger haben muß, so wie bei der Sikusteuerung.
Aus diesen Grund wird die Sikusteuerung bei den Feldbahnsinnigen momentan nur noch für den Hafenkran eingesetzt.
Bei der von uns eingesetzten IR-Steuerung:
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=26&t=12
wird nur Sichtkontakt für eine Befehlsänderung benötigt.
Hier könnte man auch mehrere Loks gleichzeitig steuern.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: So 15. Aug 2010, 22:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 27. Nov 2009, 22:07
Beiträge: 146
Wohnort: Uhlenbüttel
Moin,

dieser Teil meines Postings aus dem anderen Thread (zum Anlagenbau) hätte wohl hier besser gepasst ...

... mit so einer 40 Mhz-Fernsteuerung aus einem Fahrzeug von Dickie habe ich auch erste Versuche unternommen (steht bei mir noch hier herum); die Fernbedienung sieht auch genau so aus ... ich arbeite derzeit noch an einer Umsetzung mittels einer IR-Fernsteuerung von SIKU, mit einem Soundmodul um den Glühkopfmotor meiner Diema LR zu simulieren ...

_________________
Gerald
Feldbahnmodellbau in 1:16 und 1:22,5
Scale 1/16 and 1/22,5 light industrial railway modelling


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Mo 16. Aug 2010, 12:17 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo.
Ich bin am Wochenende wieder in Deutschland, dann sollte die Lego-steuerung da sein. Werde sie dann umgehend auf Sichtkontakt prüfen und berichten. Bei meiner Anlage gibt es ja keine langen Tunnel, wäre nur das Gleis hinter dem Gebäude.
gruss bahnhans.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Mo 16. Aug 2010, 14:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo Hans,
da bin ich auf deinen Testbericht gespannt.
Wie ich im Netz gelesen habe, kann man als Sender auch eine Universalfernbedienung benutzen.
Das ist praktisch, wenn man jeder Lok einen eigenen Sender geben kann und mehrere "Lokführer" unterwegs sind.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Fr 20. Aug 2010, 16:41 
Offline

Registriert: Fr 20. Aug 2010, 13:21
Beiträge: 20
Wohnort: Niederlände
Hallo Hans,

Auch ich bin sehr gespannt denn meinen versuch mit Funk hat nicht gefallen. Wie ich hier gelesen habe sei das Siku system zu beschrenkt weil mann die Lok immer in sicht haben muss. Nun habe ich mal eine Frage: Lässt sich das IR Signal nicht irgendwie (billig und einfach) weiterleiten in Tunneln, Gebäuden und hinter Fassaden? Ich möchte meine Loks auch ausser sicht mal anhalten können.

MfG,

Albert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Fr 20. Aug 2010, 18:25 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo Albert,
erstmal willkommen bei den Feldbahnsinnigen!
Zu deiner Frage: Ich benutze eine IR Steuerung, die nicht ständig Sichtkontakt zwischen Fahrzeug und Sender benötigt.
Allerdings kann man außer Sichtweite auch nichts regeln. Abhilfe würde hier die Computersteuerung schaffen, die es für die von mir benutzte Steuerung auch gibt.
Die Sendedioden müßten dann nur an entsprechende Stellen verteilt werden. Längere Tunnel stelle ich mir da aber schwierig vor.
Sollte Sichtkontakt von oben bestehen, kann man die Sendedioden auch über der Anlage anordnen.
Hier der Link zur Beschreibung des PC Moduls:
http://home.arcor.de/infracar/car_pc/i_pc.htm
Hier ein Bericht über den Einbau der Steuerung in ein GN15 Fahrzeug:
http://www.sandbahner.de/forums/index.php?showtopic=93&s=232857a1cd06ab647d2c70f265020579
und hier gibt es weitere Informationen zur Fernsteuerung:
http://www.infracar.de/
Bitte beachten, das die Fernsteuerung für den Einsatz zur Loksteuerung modifiziert wurde.
Es ist auch möglich, über die Funktionsausgänge zB die Beleuchtung fahrtrichtungsabhängig zu steuern.
Zum Thema Funk: bei der Verwendung der aktuellen 2,4Ghz Technik wird es keine Störungen mehr geben.
Mittlerweile sind die Sender und Empfänger für den Einsatz in größeren Fahrzeugen zum Teil auch bezahlbar geworden.
Einen Bericht findest du dazu hier:
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=26&t=17
In meiner zukünftigen Akkulok wurde so ein 2,4Ghz Empfänger verbaut:
Bild
Ausführungen anderer Fabrikate sind noch wesentlich kleiner.
Ein Nachteil der 2,4Ghz Technik ist, daß die Sender und Empfänger der verschiedenen Hersteller meistens nicht untereinander kompatibel sind.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Sa 21. Aug 2010, 11:50 
Offline

Registriert: Fr 20. Aug 2010, 13:21
Beiträge: 20
Wohnort: Niederlände
Hallo Ronald,

Danke für deine Antwort. Leider bin ich mit Infracar leicht überfragt. Und in combination mit PC weit überfragt. Ich brauche was einfaches was man fertig zum einbauen kaufen kann. Problem dabei ist das Feldbahnloks in 1:45 zwei mahl kleiner sind als in 1:22,5......
Die Teile aus der Micromodelle-scene finde gerade platz in ein etwas grösseres fahrzeug, fast nicht mehr Feldbahn sondern eher 'richtiger' Schmalspur.

Nachdem das mit den 45Mhz Kram nicht geklappt hat hatte ich lange zeit genug davon. Ich bin noch nicht soweit mich in ein Infracar-abentheuer zu stürzen. Daher wäre das Lego-system oder gar Siku besser geeignet. Nur sollte mann das signal irgendwie weiterleiten können nach nicht direct sichtbaren Stellen meiner Kleinanlage. (50x220cm mit Schattenbahnhof hinter den 'backdrop'. (Achterwand?)

Hier http://www.freerails.com/view_forum.php?id=45 ist alles RC. Das Freerails-forum hat mich damals angeregt mit Batteriebetrieb an zu fangen.

MfG,

Albert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Sa 21. Aug 2010, 12:59 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2051
Hallo Albert,
bei der Sikusteuerung muß ständig Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger hergestellt sein.
Bei der Infracarsteuerung nur zur Befehlsänderung.
Die modifizierte Infracarsteuerung kann man über mich beziehen. Die Komponente sind einbaufertig, man sollte aber schon über einige Elektronik-und Lötkenntnisse verfügen.
Die Infracarsteuerung gibt es auch in einer SMD Ausführung:
Dateianhang:
SMD_001.jpg
SMD_001.jpg [ 5.94 KiB | 1189-mal betrachtet ]

Dazu benötigt man noch die Motoransteuerung
Dateianhang:
Motorsteuerung_Kontakte.jpg
Motorsteuerung_Kontakte.jpg [ 95.33 KiB | 1189-mal betrachtet ]

und die IR Diode (kein Bild vorhanden)
Das Weiterleiten des Signals wird mit allen Systemen nicht so ohne weiteres machbar sein.
Auch stelle ich mir das punktgenaue Anhalten eines Zuges in einem nicht einsehbaren Schattenbahnhof äußerst schwierig vor, egal mit welcher drahtlosen Lösung.
Wenn Geld keine Rolle spielt, kannst du auch ein Siku RC Fahrzeug "schlachten" und dessen Empfänger in deine Lok bauen. Die Siku RC Steuerung benutzt 2,4Ghz Funk, damit kommst du auch in den unsichtbaren Bereich.
http://www.siku.de/de/sikuneuheiten/rc-fernsteuermodul.html
Die Empfänger gibt es nicht als Ersatzteil zu kaufen ( habe da vor einiger Zeit eine Mailanfrage an Siku gemacht)
Siku RC und Wiking Control 87 sind kompatibel.
http://wwwneu.wiking.de/de/sortiment/wiking-control87.html
Die Komponenten der 1:87 Fahrzeuge dürften dann auch in deine Loks passen. Leider gibt es auch hier die Empfänger nicht als Ersatzteil.
So müßte man auch hier ein vorhandenes Fahrzeug ausschlachten.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: andere IR-Lösungen?
BeitragVerfasst: Sa 21. Aug 2010, 15:09 
Offline

Registriert: Fr 20. Aug 2010, 13:21
Beiträge: 20
Wohnort: Niederlände
............Wenn Geld keine Rolle spielt ...............


Ja, da sagt man sowas..... ;)
Trotzdem danke fürs Infracarsteuerungangebot, das überleg ich mir mal. Löten kann ich ja.


Albert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de