Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Do 1. Okt 2020, 17:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die (alte) Kiesbahn Leipzig-Lindenau als 0e-Anlage
BeitragVerfasst: Mi 16. Sep 2020, 16:56 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Mär 2019, 21:48
Beiträge: 69
Hallo Ihr alle,

gleich zu Beginn: Nein - der Lindenauer Micha hat nicht die Spurweite gewechselt, der wurschtelt weiter in IIe rum! Aber das Thema liegt mir natürlich sehr am Herzen. Wer sich in der Vorgeschichte der Museumsfeldbahn Leipzig-Lindenau ein bißchen auskennt und vielleicht auch schon mal das "Buch zur Bahn" aus dem Kenning-Verlag (Die Kiesbahn in Leipzig-Lindenau) in der Hand hatte, der hat vielleicht auch was von Mörtelwerk und elektrischem Betrieb gehört oder gelesen. Der Leipziger Modellbahnfreund A.St. hat sich diesem Thema gewidmet und die Szenerie Mörtelwerk und Betriebshof mit 7ständigem Lokschuppen in den 50er/60er Jahren als 0e-Anlage umgesetzt. Am vergangenen Sonntag, der ja eigentlich der Tag des offenen Denkmals war, aber aus bekanntem Grund weitestgehend nicht statt fand, ergab sich dennoch die Gelegenheit, die Anlage erstmals öffentlich in Augenschein zu nehmen. Ich hatte die Kamera dabei und habe ein kleines Filmchen gemacht und nun in meinen "Lindenauer Kanal" eingestellt. Obwohl sich die Anlage noch im Bau befindet, kann man jetzt schon sehen, dass das mal was ganz Besonderes wird. Keinerlei Industriemodelle, alles weitestgehend im 3D-Druck erstellt und alleine die Farbgebung der Gebäudemodelle spricht schon für sich. Auf den Endzustand der Anlage kann man nur gespannt sein. Hier zu gucken:

https://www.youtube.com/watch?v=ZWZZc0R7fjo

Wenn ich mir vorstelle, dass in IIe alles doppelt so groß wäre, dann würden sich meine Enkel freuen, denn allein das Gebäude des Mörtelwerks würde durchaus als Spielhaus zum reinsetzen bei Ihnen durchgehen. :lol:

Viel Spaß beim Angucken wünscht Euch allen der Lindenauer

Micha


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die (alte) Kiesbahn Leipzig-Lindenau als 0e-Anlage
BeitragVerfasst: So 20. Sep 2020, 10:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1193
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hallo Micha,

ich kenne zwar das Original nicht, bin im südlichen und östlichen Bereich von Leipzig groß geworden,
aber die Anlage schaut richtig gut aus. Mir gefallen Nachbildungen von realen Vorbildern
besonders auch von Betrieben besonders gut. Leider ist noch wenig Betrieb dort aber das
wird sicher noch.
Nun kann man nur hoffen, dass es irgendwann mal wieder Ausstellungen geben wird,
auf denen man sich solche tolle Modelle ohne Abstand und Maskierung anschauen kann, denn davon lebt unser Hobby doch eigentlich.
Die digitalen Ausstellungen ersetzen das in keinem Fall und können dafür eher nur eine Art Vorschau liefern.
Auf alle Fälle vielen Dank für den Link :!:

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die (alte) Kiesbahn Leipzig-Lindenau als 0e-Anlage
BeitragVerfasst: Mo 21. Sep 2020, 16:11 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Mär 2019, 21:48
Beiträge: 69
Hallo Christoph und alle interessierten Mitleser,

ich möchte zunächst auf Deine Worte eingehen:

Zitat:
Nun kann man nur hoffen, dass es irgendwann mal wieder Ausstellungen geben wird, auf denen man sich solche tolle Modelle ohne Abstand und Maskierung anschauen kann, denn davon lebt unser Hobby doch eigentlich. Die digitalen Ausstellungen ersetzen das in keinem Fall und können dafür eher nur eine Art Vorschau liefern.


Ja, ich glaube, es spricht uns allen aus dem Herzen! Vielleicht kann ich Dir/Euch die Zeit bis dahin noch mit ein paar Originalbildchen vom Mörtelwerk überbrücken. Das Motiv der 0e-Anlage liegt also im Leipziger Westen am (ehemaligen) Ende des Karl-Heine-Kanals und - die Gebäude sind heutzutage noch weitestgehend vorhanden! Das Gebäude des Mörtelwerks beherbergt eine Gaststätte (früher Kanal 28) unter dem gleichen Namen. Hier nachzulesen:

https://geheimtipp-leipzig.de/kanalspaziergang-teil-1/kanal-19-5/

In den restlichen Gebäuden wohnen und arbeiten eine Gruppe von Künstlern, Freischaffenden und Kreativen und nutzen sogar teilweise noch die alten Anlagen. Wir hatten uns im letzten Jahr als Verein der Museumsfeldbahn bei Ihnen angemeldet und eine mehrstündige (!) Führung in alle verborgenen Ecken und Winkel bekommen. Ein paar Fotos davon möchte ich Euch hier vorstellen. Zunächst das Mörtelwerk nochmal selbst:

Bild

Bild

Auf dem Hof finden sich noch Reste der alten 800mm-Gleisanlagen aus Kiesbahnzeiten.

Bild

Auch vor dem alten siebenständigen Lokschuppen sind noch Gleisreste vorhanden.

Bild

An dieser Ecke befand sich die Einfahrt ins Werkstattgebäude über eine kleine Drehscheibe (auf der Modellanlage gut sichtbar).

Bild

Und hier noch ein paar Fundstücke, die heute noch benutzt werden - die alte Schmiede samt Drucklufthammer.

Bild

Bild

Und dabei handelt es sich hier nicht um ein technisches Museum! Und es gibt noch weitere alte Ausrüstungen in den Gebäuden. Unser Museumsfeldbahnverein hatte in den ersten Jahren des Bestehens (in den Neunzigern) eigentlich die Absicht, wenigstens den siebenständigen Lokschuppen zu übernehmen und in die Vereinsarbeit mit einzubeziehen. Mit dem Durchstich des oben schon genannten Karl-Heine-Kanals zum Lindenauer Hafen ist aber die Landverbindung dahin endgültig abgetrennt und zwischenzeitlich haben sich die Vereinsziele den örtlichen Gegebenheiten angepasst und zu tun gibt es auch so genug. Wir freuen uns darüber, das der bauliche Ursprung unserer Bahn noch vorhanden ist und natürlich auch darüber, dass ein Leipziger Modellbahner sich des Themas angenommen hat. Zu gegebener Zeit werden wir organisieren, dass er seine Anlage bei einem öffentlichen Fahrtag auf unserem Vereinsgelände präsentieren kann. Wenn's soweit wäre, werde ich Euch rechtzeitig im Forum hier informieren.

Ich hoffe, ich habe Euch mit meinen Ausführungen nicht gelangweilt, sondern vielleicht auch bei dem einen oder anderen ein bißchen Neugier an der Leipziger Industriegeschichte geweckt. Wenn Ihr zufällig in den Leipziger Westen kommt, schaut Euch um, es gibt viel zu entdecken.

In diesem Sinne verabschiedet sich für heute der Lindenauer

Micha


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de