Die Feldbahnsinnigen
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/

Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=42&t=804
Seite 1 von 6

Autor:  Sir Madog [ Fr 12. Okt 2012, 15:10 ]
Betreff des Beitrags:  Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Hallo liebe Feldbahnsinnige,

nach vielen fruchtlos verlaufenen Ansätzen, eine Feldbahnanlage zu bauen, bin ich nun endlich in der Lage, diesen Plan in die Tat umzusetzen. Viel Platz und viel Geld habe ich nicht, auch mein Geschick ist eher ein mäßiges, so dass de Selbstbau sich auf Gebäude und Ausstattungsdetails beschränken wird. Ich habe mich auch ein wenig in die Regner Loks verliebt, sodass die Baugröße IIf meine Wahl ist. Ein bisschen groß für den wenigen Platz, aber vielleicht wird es ja gehen.

Thema der Anlage soll nicht die "übliche" Feldbahn als Torf-, Ziegel- oder Industriebahn sein, sondern eine imaginäre Küstenbahn, die einen kleinen Hafen mit Fischbuden und -fabriken mit der Stadt verbindet. Zu der Idee hat mich Henk Wusts "Punta Marina"-Anlage inspiriert, allerdings verlege ich das Thema mal ganz schnell in den Norden unseres Landes an eine imaginäre Küste Ostfrieslands - nicht weit von meine Heimat.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte, hie als der Anlagenplan, den ich gern zur Diskussion stelle:

Bild

Für Anregungen und Kritik bin ich als Neuling im Thema Feldbahn sehr dankbar!

Autor:  regalbahner [ Fr 12. Okt 2012, 16:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Moin Ulrich,

Ein herzliches Willkommen bei den Feldbahnsinnigen.
Der Plan schaut schon mal gut aus :!:
Da lässt sich was draus machen und in der Größe
kannst du unzähige Detalis nachbilden.
Ich bin gespannt auf die Umsetzung.

Viele Grüße
Christoph

Autor:  Sir Madog [ Fr 12. Okt 2012, 17:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Danke für die Blumen, aber so richtig glücklich bin ich mit dem Gleisplan noch nicht. Das liegt wohl an dem Regner-Gleismaterial. Gibt es dazu, neben dem Selbstbau, eine Alternative. Bin bisher nicht fündig geworden.

Autor:  Otter_1 [ Fr 12. Okt 2012, 18:14 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Moin,

das Such-Zauberwort wäre "SM-32". Die Regnersachen lassen sich ja binnen Minuten umspuren.

Auf 3 Metern, das wären im Regnermaßstab kaum 75 Meter Vorbild, ist es nicht so einfach, überzeugenden Betrieb umzusetzen. Punta Maria, Dein Vorbild, hat in einem wesentlich kleinerem Maßstab schon 2,40 x 40 cm.

Vielleicht solltest Du doch besser bei Deinen Null-Leisten bleiben: http://forum.spurnull-magazin.de/spur-nuller-stellen-sich-vor/schon-wieder-ein-nordlicht-1670/?s=7161cb23724e8857f7854025a87b3251928472e2

Viel Spaß

JZ / Otter 1

Autor:  sandbahner [ Fr 12. Okt 2012, 18:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Hallo,
alternativ gibt es Feldbahngleis für 30 und 32mm hier:
http://www.modell-art-rosdorf.de/index.php?display=modellbahn/gleis/
Gleisselbstbau ist auch keine Hexerei:
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewforum.php?f=18

MfG

Ronald

Autor:  Sir Madog [ Fr 12. Okt 2012, 19:07 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Otter_1 hat geschrieben:
Moin,

Vielleicht solltest Du doch besser bei Deinen Null-Leisten bleiben: http://forum.spurnull-magazin.de/spur-nuller-stellen-sich-vor/schon-wieder-ein-nordlicht-1670/?s=7161cb23724e8857f7854025a87b3251928472e2

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Das Thema musste ich leider ad acta legen - aus finanziellen Gründen muss ich alles deutlich herunter dampfen.

Ansonsten gebe ich Dir recht - ne Wahnsinnslänge ist das nicht.

Autor:  Bastelbahner [ Sa 13. Okt 2012, 00:21 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Hallo Ulrich,

sei gegrüßt. Ich baue ja auch ziemlich groß auf engstem Raum. Bei deinem Entwurf fällt mir schon mit reinem Augenmaß auf, dass da was mit den Proportionen nicht stimmen kann. Der Gleisplan mit dem Regner-Gleis mag ja hinhauen (da lässt sich auch ein bisschen rangieren), aber das Drumherum dürfte durch die Bank viel zu klein Sein. Das passte alles eher zur Baugröße H0 als zu II. Z.B. der Kutter, der müsste eigentlich das ganze dargestellte Hafenbecken ausfüllen.

Ahoi
Richard

Autor:  Sir Madog [ Sa 13. Okt 2012, 06:37 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

In der Zwischenzeit bin ich schon ein wenig schlauer geworden. 1:22,5 ist halt ein riesiger Maßstab. Was ich da an Gebäuden eingezeichnet habe, passt vielleicht mal gerade zur Spur 0. Böse Falle!

Also noch mal zurück ans Zeichenbrett! Dafür brauche ich aber ein gutes Stück Unterstützung, die ich hier hoffentlich bekommen kann. Kommentare, wie von Otter1 (den ich aus früheren Gartenbahnzeiten her schon kenne) helfen da wenig. Sie sind nicht konstruktiv, sondern destruktiv und abweisend. Seine Arbeiten sind einfach super, aber deshalb muss man nicht unhöflich oder arrogant sein. Weiß er denn, warum ich ziemlich plötzlich alle meine früheren Ideen über den Haufen werfen muss? Nein!

Genug gemeckert!

Warum Regner IIf? Zum einen scheiden kleinere Maßstäbe aufgrund der Kosten aus. 0f wäre ideal, aber die Fahrzeuge von Encore oder Wedekind, so toll gemacht sie auch sind, sind für mich unerreichbar. Bei Regner kostet der Lokbausatz 1/10! Zum Selbstbau fällt mit der Mut und das Werkzeug. Andere Baugrößen, wie H0 oder N, scheiden aus Kostengründen oder Größengründen aus. N ist für mich nicht mehr darstellbar - Augen und Hände machen nicht mehr mit. H0 Loks und Rollmaterial, insbesondere in schmaler Spur sind unbezahlbar.

Bei mir geht es ums Basteln, das Schaffen einer Illusion, auf der ich ein bisschen Betrieb machen kann. Meine Frage also:

Was kann ich realistisch in den mir verfügbaren, geringen Platzverhältnissen tun?

Nachtrag: Die wunderbaren Seiten von dem leider verstorbenen Carl Arendt kenne ich bereits.

Autor:  Otter_1 [ Sa 13. Okt 2012, 08:27 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Zitat:
Sie (die Kommentare)sind nicht konstruktiv, sondern destruktiv und abweisend. .... aber deshalb muss man nicht unhöflich oder arrogant sein.



Moin,

"Warum denn sachlich, wenn es auch es auch mit persönlichen Anfeindungen geht?" (Wiener Volksmund)

Konstruktive Beiträge verfassen kostet (mich zumindest) Zeit und Energie. Inzwischen mache ich mich vorab (z.B. über Suchmaschinen) sachkundig, mit wem ich es zu tun habe, bevor ich mich allzuweit aus dem Fenster lehne.

Deine Namen und Fragen zu unterschiedlichen geplanten Projekten tauchen weltweit in unzähligen Foren auf. Sehr oft verschwindest Du dort dann früher oder später ohne Abschied. Lässt gewissermaßen die Schreiber, die für Dich Zeit und Energie geopfert haben, im Regen stehen.

Aus diesem Thread werde ich mich in Zukunft heraushalten. Ich muss mich nicht öffentlich beleidigen lassen. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Viel Spaß

JZ / Otter 1

Autor:  sandbahner [ Sa 13. Okt 2012, 08:45 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Lang und schmal für´s Regal - meine geplante Küstenbahn

Hallo,
hier hat Regalbahner den Bau seines Hafens dokumentiert.
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=7585
Das Hafensegment ist ca 4m lang, die genauen Maße kann dir Christoph sicherlich bei Bedarf geben.

MfG

Ronald

Seite 1 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/