Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Fr 27. Nov 2020, 16:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: Mi 12. Okt 2011, 16:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Aug 2010, 11:18
Beiträge: 159
Hallo Uwe,

kein Problem: Die fährt ja nicht weg, oder? ;)

_________________
Grüße

Markus


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: Sa 12. Nov 2011, 16:08 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 478
Hallo Markus.
Endlich habe ich mal wieder etwas Zeit fürs Hobby. Habe noch ein paar Fotos von meiner Lok geschossen.
Aus Polysterolplatten wurde der Motorvorbau neu gebaut. Ich benötigte 2mm mehr Breite, um die Akkus unterzubringen. Ein Seitenteil der Regner-Motorhaube wurde die Front mit Lüftungslamellen. Als Klappen an den Seiten dienen jetzt Buckelbleche aus den Türen eines Spur 1 O-Wagen-Bausatzes. Ist vieleicht nicht ganz vorbildgetreu, hatte sie aber gerade in der Bastelkiste rumliegen. Vieleicht werde ich sie noch auswechseln.
Im Führerstand wurde ein Holzfussboden aus Leisten eingebracht, deshalb erscheint der Getriebekasten nicht mehr so hoch.
Der Fahrersitz wurde aus verschiedenen Kunststoffresten gefertigt.
Da ich das alte Führerhausdach als neue Motorhaube missbraucht habe, fertigte ich noch ein neues Dach aus Kupferblech an,klebte es auf und bohrte ein paar Niete ein. Sonst ist bis jetzt im Inneren alles original Regner geblieben. Irgendwann soll es aber noch ein plastisches Amaturenbrett geben.
Am Fahrgestell wurden Front-und Heckschürze etwas schmaler gefeilt (gefiel mir einfach besser) und Trittstufen aus Packband und kleinen Messingwinkeln angebracht. Hinter der rechten Rahmenöffnung befindet sich der Microschalter zum Abstellen der Akkus. Den Getriebeumbau hatte ich ja schon beschrieben. Auch bei meiner Lok fehlen noch jede Menge Details, die hoffentlich irgendwann noch angebaut werden...
MfG.: bahnhans(Uwe)


Dateianhänge:
044.JPG
044.JPG [ 591.51 KiB | 4418-mal betrachtet ]
042.JPG
042.JPG [ 497.98 KiB | 4418-mal betrachtet ]
040.JPG
040.JPG [ 523.48 KiB | 4418-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: Sa 12. Nov 2011, 16:21 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 478
Noch ein paar Fotos vom Bau der Lok. Das erste war eine Probe mit stehenden Akkus.
Gruss bahnhans(Uwe)


Dateianhänge:
071.JPG
071.JPG [ 269.46 KiB | 4418-mal betrachtet ]
070.JPG
070.JPG [ 684.54 KiB | 4418-mal betrachtet ]
062.JPG
062.JPG [ 741.1 KiB | 4418-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: So 13. Nov 2011, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Aug 2010, 11:18
Beiträge: 159
Hallo Uwe,

also Du hast ja wirklich eine Menge an der Lok gemacht: besonders gut gefällt mir die Idee mit dem Holzfußboden. Das wirkt schon gut, wenn der Getriebekasten nicht so hoch wirkt. Auch bin ich mal gespannt, wenn Du das Amaturenbrett noch ändern solltest. Das Amaturenbrett von Regner ist sicherlich verbessserungswürdig.
Das ein oder andere werde ich mir auch mal für meine Lok überlegen.

_________________
Grüße

Markus


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: So 18. Dez 2011, 22:34 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 478
Hallo Regnerbahner, hallo Markus.
An meiner "Rostliese" bin ich bisher leider noch nicht weitergekommen, muss das wohl noch etwas aufschieben.
Dieses Wochenende habe ich dafür für einen Hobby-Kollegen eine DG 39 auf Infrarotsteuerung umgebaut.
Die Lok bekam den 4,5V-Motor eines zerlegten Modellautos weil der Regner-Motor eine ziemlich hohe Stromaufnahme hat.
Dadurch konnte jetzt nur noch eine Achse angetrieben werden. Laufversuche ergaben jedoch, das mit etwas Bleigewicht durchaus anständige Zugkräfte erzielt werden. Eine weitere Option wäre der Einsatz der Kuppelstangen.
Die Steuerung stammt wieder von Lego. Funktioniert ganz super, die Lok lässt sich feinfühlig bedienen und es steht ein zweiter Regelkreis zur Verfügung. In diesem Fall habe ich eine Leuchtdiode angeschlossen, welche nun unabhängig vom Fahr-Regelkreis gesteuert werden kann. Denkbar wäre z.B. auch ein Servo (für bewegliche Fahrerfiguren) oder ein Soundmodul.
Das Foto zeigt den Probeaufbau mit einem zu grossen 4,5V-Batterieblock und lose aufgelegten Bleistücken. Das wird alles noch ans Regner-Gehäuse angepasst.
MfG.: bahnhans(uwe)


Dateianhänge:
073.JPG
073.JPG [ 644 KiB | 4257-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2011, 10:21 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2289
Hallo Uwe,
unter die Motorhaube der DG39 würden 4 Lipos von UltraFire mit je 3800mAh passen.
Daraus ergibt sich eine Spannung von 14,8V, die für den Originalmotor ausreichen.
Dateianhang:
DSCF2388.jpg
DSCF2388.jpg [ 96.08 KiB | 4241-mal betrachtet ]

Das Bleigewicht habe ich zersägt und jeweils ein Stück vor und hinter dem Motorblock unter dem Rahmen verschraubt.
Außerdem wurden außen noch 4 zusätzliche Gewichte angebracht
Bild
sowie gegossene Puffer.

Die 2. Achse mittels Stangen anzutreiben ist sicherlich möglich, allerdings neigen diese schnell zum Verdrehen, trotzdem ich die
Schrauben "angebrummt" habe. Hier hilft sicherlich nur einkleben oder anlöten.
(Ich meine hier die Kurbelgewichte auf den Achsstummeln)

Im BBF findet man einen Thread über alternative Antriebe für Regnermodelle:
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=4329&highlight=antrieb+regner
sowie einige Vorschläge als Skizzen:
http://www.buntbahn.de/modellbau/download.php?id=1984
http://www.buntbahn.de/modellbau/download.php?id=1985

mfG

Ronald

_________________
Die Irrwege einiger weniger führen Millionen ins Verderben!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2011, 13:42 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 478
Hallo Ronald.
Danke für deine Links. Da sind wirklich gute Anregungen dabei.
Akkus will sich mein Kollege selber besorgen, deswegen waren beim Testaufbau die richtigen noch nicht da. Er hatte mir nur vorgegeben, er wolle mit 4,5V fahren. Bei seinen Versuchen mit Originalantrieb und einem 9V-Block (400mAh) wurde die Batterie kochend heiss...... Er steuert auch mit Lego.
Die Aussengewichte von dir möchte ich für meine nächste Lok aufheben aber wie du ja auch zeigst ist unter dem Rahmen noch genug Platz. Da kann mein Kollege nach den Feiertagen selber probieren.
MfG.: uwe


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2011, 14:10 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2289
Hallo Uwe,
wenn der Akku heiß wird, hat das andere Ursachen.
Wichtig ist, die Schleifer abbauen, die bremsen ganz schön.
Meine Regner ist mit 3 Stück 600mAh Lipos bestimmt eine Stunde unter Last gefahren.
Da ist nichts heiß geworden.
Wenn die Lok zum Zeitpunkt des heiß werdens mit Akku gelaufen ist, vermute ich ein Problem an der Steuerung.
Die brennt sicher eher ab, als der Akku.

MfG

Ronald

_________________
Die Irrwege einiger weniger führen Millionen ins Verderben!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Regner Feldbahn
BeitragVerfasst: Mo 19. Dez 2011, 23:31 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 478
Hallo Ronald.
Mein Kollege hatte bei seinem Versuch die Steuerung noch nicht angebaut, nur Original-Regner-Fahrwerk und 9V-Block.
Schleifer waren damals allerdings noch dran.
Egal, jetzt ist er jedenfalls mit Infrarot-Steuerung und recht guten Laufeigenschaften unterwegs und die Zugkraft reicht im derzeitigen Zustand für seine drei bis vier Loren allemal aus.
Das Beste an der Sache ist aber, er ist schon am Donnerstag in die Weihnachtsferien nach Deutschland gefahren und hat mich mit seiner DG 39 hier in der Schweiz "sitzen lassen". Deshalb weiss er noch gar nichts von seinem Glück. Wird so zu sagen eine Neujahresüberaschung.....

An dieser Stelle möchte ich dir und allen anderen "Feldbahnsinnigen" und allen Forum-Mittstreitern schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen und freue mich auf weitere gute "Zusammenarbeit" im Jahr 2012........

MfG.: bahnhans (uwe)


Dateianhänge:
019.JPG
019.JPG [ 529.16 KiB | 4224-mal betrachtet ]
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de