Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 13:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Mi 25. Feb 2015, 13:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2151
Hallo,
zur Zeit werkle ich an einer GN 15 Dampflok, von O&K etwas abgekupfert.
Bild
Zum Einstellen, Einfahren und Beobachten der Steuerung hat sich der kleine Rollenprüfstand bestens bewährt.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Mi 25. Feb 2015, 20:57 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2164
Moin,

bin begeistert. Gn15 Dampfloks sieht man nicht so oft. Immer nur Diesel-Schuhkartons. Obwohl zur Hoch-Zeit der 15 Inch Spur Bewegung, also Ende des 19. Jahrhunderts, Diesel Loks, noch nicht erfunden worden waren.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Do 26. Feb 2015, 09:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1119
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Moin Ronald,

die ist wirklich süß :D

Vorbilder sind leider sehr selten aber es gibt welche.
Im neuen Programm von Karl Paskarb habe ich eben ein Buch
über den Sand Hutton Light Railway gesehen.
Die Bahn wurde zwar später von 15 auf 18 Zoll umgespurt
aber das passt trotzdem gut.

Hier gibt's noch einige Informationen und Bilder von den Mini - Dampfloks.

http://www.disused-stations.org.uk/features/sand_hutton_light_railway/index.shtml

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Do 26. Feb 2015, 11:59 
Offline

Registriert: Di 28. Sep 2010, 19:13
Beiträge: 204
Danke Christoph
für den Hinweis, sehr in interessant.
Netten Gruß
Artur


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Do 26. Feb 2015, 13:28 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2151
Hallo,
normalerweise sind für diese Spurweite Außenrahmenloks die bessere Wahl, auch beim Vorbild.
Ich habe mir die kleinste O&K rausgesucht, die ich finden konnte und entsprechend für Gn 15 aufbereitet, immer unter dem Gesichtspunkt, daß es die Lok so zumindest für 400mm Spurweite gegeben haben könnte.
Weitere Bilder folgen noch, muß erstmal die Elektrik in der Lok verstauen.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Do 26. Feb 2015, 14:43 
Offline

Registriert: Di 23. Nov 2010, 21:42
Beiträge: 119
Wohnort: Duisburg
Ronald,

deine "Knuffi" ist echt "knuffig"!! Bei mir gibts halt "nur" Dieselchen in einfach...
Mal gespannt, wie die fertig aussieht.

Grüsse vom NiederRainer

_________________
Hauptsache 's rollt auf 45mm oder 16,5mm und kostet nix !!!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Fr 27. Feb 2015, 10:55 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2164
Moin,

in 18 Inch Spur (ca 450 mm)gibt es ein paar mehr Dampflok-Vorbilder.

Siehe auch:An illustrated History of 18 Inch Gauge Steam Railways, Mark Smithers.

Die Betreiber von Sand Hutton haben nach dem 1. Wk. Gleise und Rollmaterial, u.A. 4 Dampf Lokomotiven und 75 offene Zweiachser von einer Fleischfabrik des Militärs aufgekauft. (Army Surplus)

Im Sudan betrieb die brit. Kolonialverwaltung eine lange 18 Inch Strecke, um Baumwolle zur Küste zu transportieren. Dort waren u. A. Baby-Bagnalls mit Satteltank eingesetzt. http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=56&t=781

Interessenten an Gn15 Dampflok-Bausätzen können bei Thomas Yorke (USA) oder bei Smallbrook Studios (UK) fündig werden. Bei Samllbrook gibt es sogar ein Modell nach einem Sir Heywood Vorbild.

Nix desto Trotz. Ronalds Knuffi wird bestimmt der zukünftige Star auf Gn15 Anlagen. Zumindest solange nicht Uwes (Decauville) Gn15 Messing Loks in
der Nähe sind.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Di 3. Mär 2015, 12:05 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2151
Hallo,
mittlerweile war Knuffi in der Lackiererei und hat schon etliche Modellkilometer auf dem Rollenprüfstand und der Testanlage hinter sich:
Bild
Bin jetzt dabei, noch fehlende Ausrüstung zu ergänzen und der Lok ein paar Betriebsspuren zu verpassen.

Bild


Bild

Sanddom, Dampfdom, Schornstein, Zylinder und Rauchkammertür hat eine Spur 0 Br 89 spendiert.
Im Kessel befindet sich ein 3800mAh Akku von Ultrafire, der Empfänger, ein DT RX-62 wurde in der Zwischendecke unter dem Dach angebracht.
Der Dampfdom ist abnehmbar, darunter befindet sich der Batteriehauptschalter.
Die Status LED fungiert gleichzeitig als Führerstandbeleuchtung.
Als Kupplungen habe ich die FHK in eine XXL Version umgebaut.
Feldbahnloks hatten ja öfters diese gewaltigen Pufferplatten.
http://www.bahnbilder.de/1200/die-feldbahnlok-2-gebaut-1948-792000.jpg

Die Lok wurde aus 1mm und 0,5mm Polystyrol gebaut und wird wohl die letzte ihrer Art aus diesem Material sein.
Trotz teilweiser Materialverdoppelung und Sandwichbauweise läßt die Stabilität der ganzen Konstruktion etwas zu wünschen übrig.
(Kann man an der Dachkonstruktion erkennen)
Noch stärkere Materialien wollte ich aus Gründen der Optik nicht verwenden.
In Zukunft wird wohl Messing oder Leiterplattenmaterial zum Einsatz kommen.
Für die Kuppelstangen, Gleitbahnen und den Kreuzkopf habe ich 0,5mm Leiterplattenmaterial benutzt, für die Kuppelstangen verdoppelt.
Die anderen Kleinteile der Steuerung entstanden aus 1mm Messingdraht, Adernendhülsen und M1 Schrauben.
Die ganzen Einzelteile der Lok sind verschraubt und dementsprechend demontierbar.
Achsen und Räder, sowie der Antriebsblock stammen von einer MT Lok.
Da der Originalmotor zu schwachbrüstig ist, habe ich einen Fauli von Lemosolar eingebaut.
Den Motor gibt es zur Zeit im Sonderangebot, ist kugelgelagert und hat eine Leistung von ca 4W bei 12V. Dadurch reicht eine Akkuzelle zum Betrieb vollkommen aus.



MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Di 3. Mär 2015, 18:50 
Offline

Registriert: So 10. Apr 2011, 21:11
Beiträge: 68
Wohnort: Radebeul
Hallo miteinander,

Otter schrieb:
Zumindest solange nicht Uwes (Decauville) Gn15 Messing Loks in
der Nähe sind.
Die Gefahr besteht momentan nicht, denn das Ding ist mir leider vom Tisch gefallen und hat erhebliche Blechschäden erlitten. Habe aber schon einen Termin im
Ausbesserungswerk gemacht. Demnächst rollt sie hoffentlich wieder.
Gruß Uwe


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Knuffi auf dem Rollenprüfstand
BeitragVerfasst: Fr 24. Apr 2015, 13:18 
Offline

Registriert: Mi 13. Okt 2010, 13:04
Beiträge: 61
Wohnort: Nationalpark Eifel, Monschau
Moin,
ich bin erst jetzt, durch einen anderen Beitrag, auf diesen Beitrag aufmerksam geworden. Glückwunsch Ronald, ist ein prächtiges "Lökchen" geworden. Mal schauen ob ich da für mich etwas draus machen kann, hab ich doch noch ein Fahrwerk von einer ROCO BR 80.

_________________
Gruß aus dem Nationalpark Eifel

Herbert


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de