Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 15:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Pino
BeitragVerfasst: Di 11. Mär 2014, 22:05 
Offline

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 20:38
Beiträge: 42
Hallo zusammen,

für meine ersten beiden Module habe ich mir ein Thema gewählt, dass mich an meine Heimatstadt Freudenstadt im Schwarzwald erinnert – die Pino A.G. in Freudenstadt.

Bild
Die Pino produzierte auf Basis heimischer Pflanzenrohstoffe Dinge wie Silvapen-Schwarzwald-Tannen-Ozon-Badetabletten, Silvapin-Fichtennadelbäder, Agepino-Wacholdersaft etc., etc. Immer wenn die Pino Baldrianpflanzen verarbeitete und deren Gerüche über das Städtchen waberten, machte sich am benachbarten Gymnasium Müdigkeit und Gelassenheit breit. Vermutlich ist dies mit ein Grund für mein schlechtes Abitur. Aber damals war schon das pure Bestehen der Sieg, Noten über 3,0 was für Streber und Apothekertöchter.

Die Pino hatte keinen eigenen Gleisanschluss. Die Rohstoffe wurden per Pferdewagen, später per LKW entweder vom Bahnhof oder direkt aus dem schwarzen Wald angeliefert. In großen Haufen wurde die Tannen- und Fichtenzweige auf Freiflächen bis zur Verarbeitung gelagert.

Ich möchte jetzt gar nicht die Pino im Detail nachbauen – die hatte ja sowieso keine Gleise – sondern die betrieblichen Abläufe auf die Gn15-Schiene bringen und mir meine kleine Traum-Pino-Welt schaffen. Quasi eine Mini-Mercksche-Kleinbahn mit Fichtennadel-Odeur.

Die Fabrik selber, mit Schuppen und Kesselhaus sollen größtenteils auf Darstellungen auf dem Hintergrund und den Seitenwände reduziert werden. Heute habe ich die erste Rückwand, auf 3 mm Hartschaum kaschiert, aus dem Copy-Shop geholt und pro forma an die hintere Modulkante geklemmt.

Bild

Sieht auf den ersten Blick ganz schön gewaltig aus, stellt man die Männchen jedoch vor die Türen, passt die Größe wieder. Obwohl der Hintergrund ganz ehrlich nur in zwei Dimensionen existiert, sieht die Schuppenanlage eher wie ein Halbrelief aus. Den Schatten unterhalb des Dachs habe ich im Photoshop eingezogen. Das Dach werde ich aber noch in Teilen vorsetzen, da, die seitliche Ansicht zeigt es deutlich, die Perspektive nicht stimmt. Auch eine Bretterrampe am Fuß wird noch vorgesetzt.

Demnächst mehr zum Thema.

Machts gut
Michael

_________________
Machts gut
Michael

Ehrenwertes Mitglied der Lasergang und der Kreativmeile


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: Di 11. Mär 2014, 22:52 
Offline

Registriert: Di 23. Nov 2010, 21:42
Beiträge: 119
Wohnort: Duisburg
Das sieht doch schon mal richtig gut aus. Wenn du nach dem Mottro baust: Es hätte ja so sein können, ist die Sache doch "stimmig"! Dein Hintergrund sieht auf alle Fälle sehr real aus. Freu mich schon auf weitere Bilder, kann ich für meinen Weintransport vllt. mal was "abkupfern"!

Grüsse vom NiederRainer

_________________
Hauptsache 's rollt auf 45mm oder 16,5mm und kostet nix !!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: Mi 12. Mär 2014, 07:39 
Offline

Registriert: Di 4. Mär 2014, 18:09
Beiträge: 33
Wohnort: Hannover
Hallo,
ja, das sieht sehr vielversprechend aus. Freue mich schon auf weitere Berichte. Besonders interressant fand ich auf dem Foto den gedeckten Güterwagen. Das gelbe und rote Ladegut beweist nun endgültig: Hopfenkaltschale gehört zu den Naturheilmitteln! bgv

Gruß
Jürgen (Feldbahnfan-atiker)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: Mi 12. Mär 2014, 13:40 
Offline

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 20:38
Beiträge: 42
Hallo zusammen,

Jürgen, Freudenstadt hatte auch zwei kleine Brauereien – Rosen- und Dreikönig-Bräu. Die erstere war auch ziemlich dicht am Gymnasium... vielleicht mit ein Grund.

Rainer, wenn ich dir helfen kann, mache ich das gerne. Die Bäume stammen von den CDs von Busch. Die waren zwar für H0 konzipiert, lassen sich aber problemlos skalieren. Die Schuppenwand stammt ebenfalls aus der H0-Welt und wurde einstmals von MZZ produziert. Habe ich eingescannt und auf meine Bedürfnisse mit Photoshop abgeändert.

Machts gut

Michael

_________________
Machts gut
Michael

Ehrenwertes Mitglied der Lasergang und der Kreativmeile


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: Sa 15. Mär 2014, 12:24 
Offline

Registriert: Sa 11. Mai 2013, 16:51
Beiträge: 100
Hallo Michael,

allein schon die Produktpalette der Firma PINO ist doch ideal für Schmalspur-Modellbahner !
Was für ein Duft :roll:
Und so ganz anders als der Duft Büsumer Krabbenkutter oder Dithmarscher Güllesprayer :oops:

Mal abgesehen vom realen Vorbild – so eine Fabrik schreit doch geradezu nach einer kleinen, aber feinen Werksbahn.
Dem schamlosen Werksbahn-Direktor sollten alle Mittel recht sein, passende Gleise in jeden Winkel des Werkes zu verlegen.
Motto : "Kein Fläschchen, kein Döschen ohne Eisenbahn-Anschluss!"

Mit freundlichem Gruß,
Rolf Tonner
(nach Diktat in Tüünstedt)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: Sa 15. Mär 2014, 15:53 
Offline

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 20:38
Beiträge: 42
Hallo Rolf,

der Pino-Werksbahn-Direktor hat das tatsächlich veranlasst — das Verlegen in alle Winkel. Vermutlich hatte der Direktor jedoch keine große Ahnung von dem was er so macht. Soll heute auch noch vorkommen, z.B. bei der Deutschen Bank, beim Flughafen Berlin usw.

Der Gleisplan der Pino ist einigermaßen vetrackt und fordert einiges an Rangierrätsel um Wagen A von B nach C zu bringen. Ursprünglich auf Handverschub ausgelegt, fehlen für den Lokbetriebe notwendige Zieh- und Umsetzgleise.

Betrieblich gibt es zwei verschiedene Transportaufgaben. Rohstoffe und Halbfertigprodukte innerhalb des Betriebsgeländes, Fertigprodukte und Rohstoffe von bzw. zu der Pino. Hier zwei angedachte Wagen für den Werksverkehr.

Bild

Für den Transport der Fertigprodukte zum nächsten Bahnhof werden vierachsige, gedeckte Güterwagen eingesetzt (vor der Hintergrundkulisse steht so einer - der mit den Bierkästen).

Das ist so der Plan. Natürlich muss das Fichtennadelspray auch irgendwie vorkommen. Ich dachte an einen einladenden Schalter an der Vorderseite des Modules der beim neugierigen Druck durch Unbefugte dichte Wolken von Fichtennadel-Odeur hervorzaubert.

Machts gut

Michael

_________________
Machts gut
Michael

Ehrenwertes Mitglied der Lasergang und der Kreativmeile


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: So 16. Mär 2014, 12:43 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2009
Moin,

für den innerbetrieblichen Verkehr sind diese Box Cab Critters ausgezeichnet geeignet.
Klein und handlich, zudem gute Kanditaten für Deltang RC (Hallig Antrieb plus viel Platz)

Bild

http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=35&t=43&hilit=Boxcab

Ich hoffe, ich kann dann im Herbst, wenn wir unsere Anlagen zusammen aufbauen / ausstellen, mal das eine oder andere Fäßchen Krähwinkler Edelbrand zur Aufwertung von Pino-Produkten per Gn15 Bahn anliefern.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: So 16. Mär 2014, 22:06 
Offline

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 20:38
Beiträge: 42
Hallo Juergen,

ich dachte auch schon an einen regen und sinnvollen Warenaustausch zwischen den verschiedenen Modulen. Fische gegen Fichtenadel, Salatköpfe gegen Schwarzgebranntes, Kultur gegen Käse, Döner gegen Darjeelingtee, Knoblauch gegen Kaviar...


Machts gut

Michael

_________________
Machts gut
Michael

Ehrenwertes Mitglied der Lasergang und der Kreativmeile


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: So 4. Mai 2014, 16:47 
Offline

Registriert: Sa 1. Feb 2014, 20:38
Beiträge: 42
Hallo zusammen,

es tut sich was auf dem Fabrikhof der Pino. Die Grube der Schiebebühne ist eingebaut, die Weichenroste liegen bereit. Bin nur darauf darauf gespannt wo ich den üblichen Denkfehler gemacht habe, läuft alles zu glatt, geradezu verdächtig :shock:

Bild

Machts gut

Michael

_________________
Machts gut
Michael

Ehrenwertes Mitglied der Lasergang und der Kreativmeile


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pino
BeitragVerfasst: So 4. Mai 2014, 19:41 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 20:24
Beiträge: 434
...die Bühne kommt gut rüber. So richtig realistisch in der Einbauhöhe und Platzierung. J.Z. hat auch mal wieder recht, auch wenn wir das nicht gerne zugeben. So ein Railcab gehört da pflichtgemäß hin für die Rangierarbeit. Vielleicht könnte man den Führerstand mit Fassdauben verplanken.
Kicher.
Spaß beiseite.
Ich meinte natürlich Fasstauben...lebend....

OFF TOPIC:
1998 weilte ich in Rastatt im Hotel Sackmann zum Lehrgang. Von wohligen Gerüchen nach Tannenadel Badetabletten war da nix zu spüren. Oder war ich zeitlich zu spät....

_________________
F-Scaler

Das zwischen 2 Schienenprofilen ist das, wo Fahrzeuge reinpassen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de