Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Mo 10. Aug 2020, 01:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Deltang Neuigkeiten
BeitragVerfasst: Sa 1. Aug 2020, 11:39 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2279
Hallo,
es dürfte sich mittlerweile herumgesprochen haben, daß es vor allem bei den für die Modellbahn genutzten Empfängern der RX-6XX Serie Probleme bei der Bereitstellung
der erforderlichen Sendechips gibt.
Der Cypress CYRF6936 wird nicht mehr hergestellt und die vorrätigen Chips sind weltweit ausverkauft.
Das betrifft alle Empfänger (nicht nur Deltang und Spektrum), die noch diesen Chip benutzt haben.

Zitat:
Am Ende Nach
meiner Ankündigung zur Veralterung (November 2019) werden meine Hauptzugempfänger (R6x-Serie) gegen Ende 2020 nicht mehr verfügbar sein. Ich denke, sie wurden auf dem Markt gut aufgenommen. Ich glaube, das Kerndesign war größtenteils äußerst zuverlässig. Ich denke, als Prototyp sind sie gut bewiesen. Aber um fortzufahren, würden sie von mehr Investitionen profitieren. Ideen wären einfachere Programmierung, BEMF, Sound und eine globalere behördliche Zertifizierung. Sie brauchen auch eine bessere Unterstützung, als ich als Einzelunternehmer bieten kann. Ich bin offen für Angebote, diesen Teil meines Geschäfts zu übernehmen. Es müsste ein Unternehmen sein, das die derzeit verfügbaren technischen Optionen besser versteht als ich. Das ideale Ergebnis für mich wäre, dass jedes Angebot über jemanden vermittelt wird, der hilfreich war.

Ich erwarte, dass meine Empfänger Rx2x, Rx3x, Rx4x und Rx5x weiterhin verfügbar sind, bin aber natürlich offen für Vorschläge.


(mit Google übersetzt)

Auf meine Mailanffage hin hat mir David geantwortet, daß er im Gespräch mit Interessenten ist, welche die RX 6XX Produktion fortstzen wollen.

Dazu gibt es jetzt gute Nachrichten von Micron Radio:
Zitat:

Deltang Rx6x Empfänger Ende der Verfügbarkeit

Deltang-Empfänger waren für ein starkes Wachstum bei der Verwendung von R / C für Modelleisenbahnen verantwortlich. Ihre Anwendungsbreite (N-Spur bis Spur 1) ist auf dem Markt unerreicht. Die Verwendung von Standard-DSM2 / DSMX-Protokollen und umfangreichen Funktionen hat R / C in Modellen ermöglicht, die bisher für unmöglich gehalten wurden.

Jedoch...

Zuerst die schlechten Nachrichten:

Möglicherweise haben Sie auf der Deltang -Website eine Ankündigung über die Veralterung der Modellbahnempfänger der Rx6x-Serie gesehen: Rx60, Rx61, Rx62, Rx63, Rx65 und Rx66. Der Rx47 ist ebenfalls betroffen.

Dies wird verständlicherweise bei den bestehenden Deltang-Nutzern und denjenigen, die einen Schritt in die Modellbahn-R / C in Betracht ziehen, Bestürzung hervorrufen. Der Hauptgrund für die Entscheidung von DT ist, dass eines der auf diesen Empfängern verwendeten Geräte (Cypress CYRF6936) seit einiger Zeit veraltet ist und die weltweiten Lagerbestände fast erschöpft sind.

Sofern Deltang keinen Käufer für das Geschäft finden kann, wird die Produktion von Rx6x gegen Ende 2020 eingestellt und die Versorgung durch Wiederverkäufer wird Anfang 2021 versiegen.
Und die gute Nachricht:

Wir möchten unseren Kunden versichern, dass es eine Zukunft gibt und dass Ihre Investition in Deltang-Empfänger und -Sender nicht verschwendet wird.

Micron entwickelt eine Reihe von Empfängern mit einem modernen Chip, den der Hersteller zu einer Verfügbarkeit von mindestens 20 Jahren verpflichtet hat. Die neuen Sender und Empfänger werden mit vorhandenen Deltang-Installationen kompatibel sein: Micron-Sender werden Deltang-Empfänger betreiben, und neue Micron-Empfänger können von vorhandenen Deltang-Sendern betrieben werden.

Diese Arbeit braucht Zeit und es besteht wahrscheinlich eine Lücke zwischen dem Verschwinden eines Deltang-Empfängers und der Freigabe des Mikron-Äquivalents. Wir arbeiten hart daran, diese Lücke so klein wie möglich zu halten.

Ein Rx102-Ersatz ist bereits verfügbar, der MR001 . Verbesserungen, einschließlich umfangreicherer Funktionen, sind für Ende dieses Jahres geplant.

Als nächstes folgt ein Ersatz für Rx66, gefolgt von einem Ersatz für Rx65. Der Austausch von Rx60, Rx63 und Rx47 dauert länger.


Wie die ganze Sache dann preislich aussieht, muß man abwarten.

Ich habe mittlerweile einige Microempfänger (RX-31) in meinen 1:13,3 Loks verbaut und mittels einem Add 2 mit einem 3A Ausgang versehen.
Bis auf die fummelige Lötarbeit kein Problem. Vorteilhaft für kleine Loks mit wenig Platz, um die Elektronic zu verstecken ;-)

Für größere Loks steht bei Micron schon der neue MR001a mit umfangreichen Programiermöglichkeiten zur Verfügung
http://www.micronradiocontrol.co.uk/product/micron/mrc_mr001.html

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deltang Neuigkeiten
BeitragVerfasst: Mo 3. Aug 2020, 19:46 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 102
Moin,
sandbahner hat geschrieben:
Für größere Loks steht bei Micron schon der neue MR001a mit umfangreichen Programiermöglichkeiten zur Verfügung
http://www.micronradiocontrol.co.uk/product/micron/mrc_mr001.html

ich habe mir mal die Empfängerbeschreibung durchgelesen und bin an einem Punkt hängengeblieben:
Zitat:
Battery Powered Loco
An Electronic Speed Controller (ESC) that supports forward and reverse should be connected to P1/ch1 as shown in the diagram. The MR001a is powered from the ESC 5V output.
Ein elektronischer Drehzahlregler (ESC), der Vorwärts- und Rückwärtslauf unterstützt, sollte an P1/ch1 angeschlossen werden, wie in der Abbildung gezeigt. Der MR001a wird über den 5V-Ausgang des ESC gespeist.

Nun bin ich nicht der Elektronikexperte aber für mich liest sich das so, als würde ein zusätzliches Bauteil zum MR001 benötigt, verglichen mit den Deltang-Empfängern.
Verstehe ich das richtig?

_________________
Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deltang Neuigkeiten
BeitragVerfasst: Di 4. Aug 2020, 04:08 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2279
Hallo,
wie bei allen normalen Servoempfängern wird ein "ESC" , also ein Fahrtregler benötigt.
Um vorwärts und rückwärts gleich schnell fahren zu können, darf dieser keine "Bremsfunktion" haben, bzw sollte dies abschaltbar sein.
Kleine Fahrtregler gibts zB für Mikromodellbau ( https://www.sol-expert-group.de/1zu87modellbau/Mikro-Fahrregler/Fahrregler-ER612L::733.html), größere uA bei Ebay (ich habe diesen in Benutzung: https://www.ebay.de/itm/30A-ESC-Brushed-Speed-Controller-fur-1-16-WPL-B14K-B16K-B24K-C14K-C24K-RC-PKW/154031879852?hash=item23dd03f6ac:g:khsAAOSwPntfDXjF )

Übrigens der RX-102 benötigt ebenfalls einen ESC :roll:

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deltang Neuigkeiten
BeitragVerfasst: Di 4. Aug 2020, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 102
Hallo Ronald,
sandbahner hat geschrieben:
wie bei allen normalen Servoempfängern wird ein "ESC" , also ein Fahrtregler benötigt.

danke, wieder was gelernt. :)
Ich habe bisher nur RX62-22 und RX65-22 in meinen Loks und den Elektronikkram hat Martin erledigt.

_________________
Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deltang Neuigkeiten
BeitragVerfasst: Di 4. Aug 2020, 14:12 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2279
Hallo,
die RX-102 Empfänger, sowie der Nachfolger haben den Vorteil, daß man bis auf die Anschlußdrähte am Motor, nichts löten muß, alles ist steckbar,
was auch den Einsatz von Soundmodulen (zB Benedini) erleichtert.
Bild
Auf dem Bild siehst du alles, was man braucht, sogar ein Hauptschalter ist dabei.
Einzig der Sender sollte auf einem Kanal ein 2-Richtungs-Tastschalter haben, welcher allerdings eine Widerstandsbeschaltung benötigt.
Beim Knüppelsender funktioniert das auch ohne spezielle Beschaltung.
Geamtkosten des Aufbaus ca 45 Euronen (ohne Akku).

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de