Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Di 25. Sep 2018, 05:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Erste-Hilfe-Kasten für DelTang
BeitragVerfasst: Di 6. Dez 2016, 20:50 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 19:20
Beiträge: 8
Hallo,
ich fände einen "Erst-Hilfe-Kasten" für DelTang nicht schlecht; ich vermute mal, dass ich nicht der Einzige mit Anfänger-Wissen in Sachen DelTang bin. Bisher habe ich immer kompetente und geduldige Hilfe vom sandbahner bekommen, aber man sollte die Hilfsbereitshaft auch nicht überstrapazieren.
Mein aktuelles Problem: Ich will einen Rx-60-22 in ein IIm Modell verbauen; Beleuchtung soll sein ein 3fach Spitzenlicht mit warmweißen LEDs und schweizer Lichtwechsel (also 3 vorn 1 hinten). Der Decoder gibt auf der Lichtseite aber nur 1,9V ab; lt. Beschreibung sollten es 3,3V sein. Bei einem anderen Decoder (Rx-65) klappt das perfekt.
Ist der Rx-60 also defekt oder kann man das umprogrammieren :?:
:!: Weiterhin fände ich z.B. eine Programmieranleitung für die Decoder sehr hilfreich, denn dann könnte ich mir in einigen Fällen selber helfen...
Vielen Dank für zweckdienliche Hinweise und schöne Grüße
4Heiner


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste-Hilfe-Kasten für DelTang
BeitragVerfasst: Mi 7. Dez 2016, 20:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2056
Hallo,
eine einfache Programieranleitung gab es schon mal hier:
http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?p=8562#p8562
Wenn man das System verstanden hat, ist es relativ einfach :roll:
Es lassen sich nicht nur die Empfänger programieren, auch die Sender kann man in gewissen Umfang umprogramieren.

Bevor man versucht, einen Empfänger mittels Programiersender zu programieren, sollte man sich die "Paperclip Changes" ansehen.
Vielleicht findet man schon hier eine einfache Möglichkeit, den Empfänger passend zu programieren.
http://deltang.co.uk/paperclip-v611.htm
Hard Reset:
Hierbei wird der Empfänger in den Auslieferungszustand zurück versetzt.
Falls man sich mal verprogramiert hat, eine nützliche Einrichtung.
Dazu verbindet man P1 mit P2 und schaltet den Empfänger ein.
Anschließend trennt man die Verbindung P1 -P2.
Die Empfänger LED brennt und blinkt einmal pro Sekunde nach der Wiederherstellung des Auslieferungszustandes.
Danach den Emfänger ausschalten.
Um den Empfänger neu zu programieren oder zu benutzen, muß er wieder an den Sender gebunden werden.

Selecta
P1 und P3 verbinden, Empfänger einschalten.
P1 und P3 trennen.
Die LED leuchtet und beginnt zu blinken.
-einmal pro Sekunde, wenn Selecte deaktiviert ist
-zweimal in 1,5 Sekunden, wenn Selecta aktiviert ist
-dreimal in 2 Sekunden, wenn Selecta und TX-Change aktiviert ist.
Falls die falsche Funktion aktiviert ist, muß man die Prozedur solange wiederholen, bis die richtige Funktion angezeigt wird.

Low off / Center Off Motorcontrol (nur für Ausgang H1)
Man kann die Empfänger so programieren, daß in Mittelstellung des Motorpotis der Motor nicht angesteuert wird (Standardeinstellung) oder , um den vollen Regelbereich
für die Motorregelung zu erhalten, der Motor in der linken Endstellung des Motorpotis ausgeschaltet ist, in der rechten Stellung die maximale Spanung erhält.
Die Fahrtrichtungsumschaltung erfolgt in diesen Fall mit dem "Direction Switch".
P2 mit P3 verbinden.
Den Empfänger einschalten.
P2 und P3 trennen.
Die LED leuchtet und beginnt zu blinken.
-einmal pro Sekunde für "Center Off Motorcontrol"
-zweimal in 1,5 Sekunden für "Low Off Motorcontrol"

LVC
bedeutet Unterspannungskontrolle.
P3 mit P4 verbinden.
Empfänger einschalten.
P3 und P4 trennen.
Die LED leuchtet und beginnt zu blinken.
-einmal pro Sekunden, wenn die Funktion abgeschaltet ist, nützlich, wenn man keine Lipos verwendet.
-zweimal in 1,5 Sekunden, falls LVC aktiviert ist, bei Verwendung von Lipos.
Ist LVC aktiviert wenn man keinen Lipo verwendet, erhält der Empfänger falsche Spannungsinformationen und kann sich abschalten, obwohl
die Spanungsuntergrenze des Akkus noch nicht erreicht ist.
Man kann aber im Programiermenü 7, Zeile 2 eine genaue Abschaltschwelle einstellen.

Cruise Control / Failsafe
Mit der Funktion Cruise Control kann man den Sender ausschalten und die Lok fährt mit der zuletzt eingestellten Geschwindigkeit weiter.
Ist Failsafe programiert bleibt die Lok nach Senderausfall stehen.
Diese Zeit ist im Menü 7, Zeile 4 programierbar (1-4 Sekunden).
Standardmäßig sind 4 Sekunden programiert.
P1 und P4 verbinden.
Empfänger einschalten.
Die LED leuchtet und beginnt zu blinken.
-einmal pro Sekunde, wenn "Cruise Control" abgeschaltet ist, Failsafe ist aktiviert
-zweimal in 1,5 sekunden, wenn "Cruise Control" eingeschaltet ist

Menü
das betrifft nur Emfänger, die mit einem TX-72 oder TX-74 betrieben werden.

Auch die Sendemodule lassen sich mittels "Paperclip Changes" umfangreich anpassen und kalibrieren
http://deltang.co.uk/tx2-207.htm
Dazu aber mehr an anderer Stelle (bei Bedarf)


Soweit zu den Programiermöglichkeiten ohne Programiersender.

Im nächsten Beitrag würde ich auf die Programierung mittels eines TX-20 eingehen.
Bild

Damit ich aber nicht jede Programiermöglichkeit beschreiben muß, wäre es angebracht, wenn man hier seine gewünschte Programierung postet,
damit ich diese speziell beschreiben kann.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste-Hilfe-Kasten für DelTang
BeitragVerfasst: Fr 23. Dez 2016, 13:02 
Offline

Registriert: Mi 25. Feb 2015, 19:20
Beiträge: 8
Zitat:
Im nächsten Beitrag würde ich auf die Programierung mittels eines TX-20 eingehen.

Hallo Ronald,
da wäre (nicht nur) ich sehr dran interessiert.
Schöne Weihnachts-Grüße
Egidius


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Erste-Hilfe-Kasten für DelTang
BeitragVerfasst: Fr 13. Jan 2017, 16:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2056
Hallo,
wer des Englischen mächtig ist oder mit einer Googleübersetzung klar kommt,
kann sich hier: https://riksrailway.blogspot.de/2015/11/programing-deltang-receivers.html wichtige Informationen zur Programierung
des DT Equipments holen.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de