Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Do 16. Aug 2018, 00:59

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 15:27 
Offline

Registriert: Di 22. Dez 2009, 11:07
Beiträge: 249
Wohnort: 31177 Harsum
Hallo,

ich habe jetzt in drei meiner Lokomotiven einen Deltang-Empfänger eingebaut.
Zunächst stelle ich eine Dampflok auf Basis eines MT-Fahrwerkes vor.
Die Lok ist mit einem Faulhaber 1717 ausgerüstet und ich habe eine Lipo-Zelle 350 mAh in den Kessel eingebaut.
Das Dach ist abnehmbar, sodaß ich an den Ein/Ausschalter und die Ladebuchse komme. Zusätzlich habe ich auf dem Steg eine kleine Platine für die Beleuchtung installiert. Die schalte ich nur ein, ich nehme kein Umschalten in die jeweilige Fahrtrichtung vor.
Als Vorwiderstand dient ein 150 Ohm SMD-Widerstand.
Die Fahreigenschaften sind auch ohne 16 kHz Einstellung am Empfänger excellent.
Hier die ersten Bilder.
Es sieht im Führerhaus noch ein wenig unordentlich aus.
Auf der Heizer-Seite wird ein Vorhang aus einem einlagigen leicht hellbraun gefärbtem Tempotaschentuch eingebaut.
Mir war zunächst wichtig, mein Stecker/Buchsensystem zu testen, sodass ich den Akku bzw. Empfänger ohne große Lötarbeiten jederzeit wieder herausnehmen kann.


Dateianhänge:
Dateikommentar: Lokführerseite
DSCN4982.JPG
DSCN4982.JPG [ 153.41 KiB | 466-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Heizerseite, hier fehlt noch der Vorhang
DSCN4983.JPG
DSCN4983.JPG [ 154.27 KiB | 468-mal betrachtet ]
Dateikommentar: "Serviceleiste" unter dem Dach.
DSCN4980.JPG
DSCN4980.JPG [ 181.26 KiB | 468-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

schamloser "0e Freelancer"
DelTang Funkloks 1:45


Zuletzt geändert von martin am Mo 27. Mai 2013, 12:15, insgesamt 1-mal geändert.
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau Deltang-Empfänger Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: So 26. Mai 2013, 17:39 
Offline

Registriert: Di 22. Dez 2009, 11:07
Beiträge: 249
Wohnort: 31177 Harsum
Moin,

hier jetzt mal zwei Bilder der Lok auf meiner Anlage.


Dateianhänge:
IMG_7191.JPG
IMG_7191.JPG [ 1.24 MiB | 461-mal betrachtet ]
IMG_7190.JPG
IMG_7190.JPG [ 1.23 MiB | 461-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

schamloser "0e Freelancer"
DelTang Funkloks 1:45
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: So 2. Jun 2013, 18:27 
Offline

Registriert: Di 22. Dez 2009, 11:07
Beiträge: 249
Wohnort: 31177 Harsum
Hallo,

ich bin gerade von der Sommer-Sonne-Schmalspur 2013 aus Stromberg zurück.
Mein erstes kurzes Fazit zur Deltang-Fernsteuerung.

Es funktionierte alles perfekt.
Ich hatte in der 40 m lange Halle trotz dreier installierter W-LAN-Netze überhaupt keine Reichweitenprobleme.
Es gab keine Störungen, das feinfühlige Fahren mit meinen drei Loks begeisterte auch viele meiner 0e-Mitstreiter.

Meine Bilder dazu folgen im Laufe der Woche

_________________
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

schamloser "0e Freelancer"
DelTang Funkloks 1:45


Zuletzt geändert von martin am Mo 3. Jun 2013, 08:44, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: So 2. Jun 2013, 19:05 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Dez 2010, 15:30
Beiträge: 189
Hi,

freut mich, daß dein Ersteinsatz erfolgreich war.

Im Schmalspurtreff hast du was geschrieben, daß Sound nicht möglich sei. Wie meinste das?

Soundmodule für die Susi Schnittstelle gehen natürlich nicht aber ansonsten sollten Soundmodule die auch analog verwendbar sind kein Problem sein.
Oder halt so'n Benedini Modul für RC-Modell, allerdings muß man sich da das Soundfile woanders besorgen.


Gruß

Jürgen


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: So 2. Jun 2013, 20:07 
Offline

Registriert: Di 22. Dez 2009, 11:07
Beiträge: 249
Wohnort: 31177 Harsum
Hallo Jürgen,

"nicht heute aber eventuell morgen" würde mich ein Soundmodul passend zum Deltang-Empfänger interessieren. Den Benedini-Sound kenne ich aus den 1:87 RC- LKW´s. Ich bin aber ein absoluter Laie, was den Anschluss an den Deltang-Empfänger betrifft. Außerdem fehlen die entsprechenden Lok-Sounds beim Benedini.
Vielleicht tut sich ja da mal etwas.

_________________
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

schamloser "0e Freelancer"
DelTang Funkloks 1:45


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: Mo 3. Jun 2013, 18:05 
Offline

Registriert: Di 22. Dez 2009, 11:07
Beiträge: 249
Wohnort: 31177 Harsum
Hallo,

hier mal ein Überblick über die Streckenarrangements in Stromberg.


Dateianhänge:
IMG_7256.JPG
IMG_7256.JPG [ 1.28 MiB | 419-mal betrachtet ]
IMG_7248.JPG
IMG_7248.JPG [ 1.49 MiB | 419-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

schamloser "0e Freelancer"
DelTang Funkloks 1:45
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 09:24 
Offline

Registriert: Di 22. Dez 2009, 11:07
Beiträge: 249
Wohnort: 31177 Harsum
Moin,

gestern habe ich einen vorhandenen MT-Diesel auf einen Deltang-Empfänger umgerüstet.
Dazu habe ich eine Beleuchtung mit Sunny-Golden-White-Dioden , Baugröße 0603, Vorwiderstand 150 Ohm, eingebaut.
Als Akku dient eine Lipo-Zelle mit 500 mAh aus einem Modellhubschrauber.
In die Lok eingebaut war bereits ein Faulhaber-Motor 1717.
Die Fahreigenschaften sind excellent.
Jetzt muß nur noch das Gehäuse wieder ordentlich befestigt werden.


Dateianhänge:
IMG_7292.JPG
IMG_7292.JPG [ 1.23 MiB | 405-mal betrachtet ]
IMG_7291.JPG
IMG_7291.JPG [ 1.26 MiB | 405-mal betrachtet ]
IMG_7290.JPG
IMG_7290.JPG [ 1.29 MiB | 405-mal betrachtet ]

_________________
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

schamloser "0e Freelancer"
DelTang Funkloks 1:45
Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 09:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Dez 2010, 15:30
Beiträge: 189
Hi,

hast du den Umbau auf MT Faulhaber irgendwo genauer beschrieben?

Gruß

Jürgen


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 11:34 
Offline

Registriert: Di 22. Dez 2009, 11:07
Beiträge: 249
Wohnort: 31177 Harsum
Hallo Jürgen,

nein, das habe ich nicht. Ich habe die Lok vor ca. 8 Jahren bereits umgebaut.

_________________
Viele Grüße aus der Hildesheimer Börde

Martin

schamloser "0e Freelancer"
DelTang Funkloks 1:45


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einbau von Deltang-Empfängern in Martin´s 0e-Loks
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 13:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Dez 2010, 15:30
Beiträge: 189
Hi Martin,

hast du denn Getriebe und Schnecke ansonsten so beibehalten?


Jürgen


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de