Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 06:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2015, 20:38 
Offline

Registriert: So 10. Apr 2011, 21:11
Beiträge: 65
Wohnort: Radebeul
Hallo Mario,
prinzipiell kommst Du, um Oxidschichten im 1-2-3-Tauchverfahren zu beseitigen, nicht um die chemische Keule herum. Um das zu vermeiden, gibt es eigentlich nur die mechanische Beseitigung selbiger. Fortgeschrittene Modellbauer der gehobenen Mittelklasse haben dafür bspw. kleine Sandstrahlgeräte, was uns Kraut-und Rübenbastlern leider versagt bleibt. Uns bleibt leider nur, in Urväterart das Zeug abzukratzen und abzuschmirgeln (ein sinnvolles Hilfsmittel für kleine Ecken und Winkel ist der Glasradierer, der liegt bei mir in solchen Fällen immer bereit, auch was die Vorbereitung von Lötstellen betrifft). Das mit der Vakuumverpackung dürfte eine gute Idee sein für den Fall, dass Deine Bastelwerkstatt in einer Tropfsteinhöhle liegt oder die Zeit zwischen dem Abbruch und der Wiederaufnahme der Arbeit mehrere Jahrzehnte beträgt. Ansonsten müsste das Einschlagen in Folie und die Aufbewahrung an einem chemisch neutralen Ort ( also weder Küche noch Toilette) ausreichen. Ansonsten ein schönes Modell und genauso aufwendig gebaut, wie ich es mir auch immer wieder antue. Da sind die Kartonfritzen doch um Lichtjahre effizienter. Allerdings sind unsere Modell in einigen Jahren wenigstens
immer noch wertvolles Altmetall, während deren Dinger unter die Rubrik "Altpapier" fallen.
Gruß Uwe


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2015, 21:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1054
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
decauville hat geschrieben:
.... während deren Dinger unter die Rubrik "Altpapier" fallen.


he he he ... meine ältesten Katonmodelle (über 10 Jahre) sind noch wie neu.
Die oxydieren nicht einmal in der Scheune, alles gut konserviert mit Farbe ;) :twisted: :mrgreen:

Aber ein schönes Lökli baust du da, Andreas :!:
Die dürfte dann auch ein gutes Lebendgewicht haben,
was ihr natürlich Vorteile gegenüber den "Kartonfritzen" verschafft :lol:

Viele Grüße aus dem hohen Norden
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2015, 22:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Hallo zusammen,

danke für Euer Interesse. :)

F-Scaler hat geschrieben:
Kannst du Tipps geben wie man ein Modell in dieser Baustufe von patina, Fingerabdrücken oder Oxyd befreit ?
Ich tu mich immer schwer Metalle wie Kupfer, Messing o.a. zu reinigen. Meistens läuft es bei mir auf Schleifpapier hinaus oder gibt es bei Vertiefungen und für Ecken flüssige Mittelchen ?

Sollte irgendwo zuviel Lötzinn hingelaufen sein, entferne ich es mit einem Dreikantschaber. Danach kommen Stahlwolle und Glasradierer zum Einsatz. Abschließend schrubbe ich die Teile mit Scheuermilch und einer alten Zahnbürste. Schleifpapier benutze ich kaum. Vor dem Lackieren des Aufbaus werde ich einen Freund bitten, mir diese Teile zu strahlen.

regalbahner hat geschrieben:
Aber ein schönes Lökli baust du da, Andreas :!:
Die dürfte dann auch ein gutes Lebendgewicht haben, was ihr natürlich Vorteile gegenüber den "Kartonfritzen" verschafft :lol:

Ich habe die Lok schnell mal gewogen:

Bild

Es fehlen noch ein paar Kleinteile, die RC-Komponenten und natürlich der Fahrer; sehr viel schwerer sollte sie nicht werden.

_________________
Gruß
Andreas


Zuletzt geändert von Strippenbahner am Do 24. Mai 2018, 22:47, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Di 21. Jul 2015, 08:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1054
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Morgen Andreas,

da hätte ich mehr erwartet.
Aber die Akkus und der ganze Kleinkram bringen sicher auch noch was.
Wobei 2 Kilo auch schon ordentlich sind für so eine kleine Lok.

Ich habe nur in Schkeuditz festgestellt, dass meine kleine "Nanni" auf leicht
Dampfölvernebelten Gleisen mit 7 halbvollen Kipploren
ziemlich schnell in's Rutschen gekommen ist.

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Di 21. Jul 2015, 10:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 20:24
Beiträge: 435
Stahlwolle, Glasfaserradierer ( auf den :idea: bin ich noch nicht gekommen) und Zahnbürste. Keiner will mir also die Geheimrezeptur für die Flüssigkeit ''Kupferblank im nu'' verraten.
Da kann ich ja weiter wie die Leidensgenossen händisch arbeiten...........

Und weiter im Beitrag zur Deutz Lok.

_________________
F-Scaler

Das zwischen 2 Schienenprofilen ist das, wo Fahrzeuge reinpassen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Di 21. Jul 2015, 11:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1054
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Moin,

ich würde mal Lötwasser vom Dachklempner versuchen.
http://www.ebay.de/itm/200243484030
Habe damit zumindest bei verwittertem Zinkblech schon gute Erfahrungen gemacht.

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Sandsturm
BeitragVerfasst: Mi 26. Aug 2015, 08:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Heute ein kleines Update obwohl ich eigentlich garnichts gemacht habe. ;)

Nachdem die Lötarbeiten am Aufbau beendet sind, war es an der Zeit die Teile zu reinigen und für die Lackierung vorzubereiten.
Eine Fachfirma im Nachbarort hat mir die Aufbauteile kurzfristig glasperlgestrahlt.

Das Ergebnis spricht für sich:

Bild

Jetzt ist alles gut vorbereitet für die Lackierung. Andererseits sieht es so auch ganz gut aus ... 8-)

_________________
Gruß
Andreas


Zuletzt geändert von Strippenbahner am Do 24. Mai 2018, 22:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 2. Nov 2015, 14:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Hallo Feldbahnfreunde,

in der Zwischenzeit hat die Lok "etwas Farbe bekommen".

Nach langem Überlegen habe ich mich, für die Aufbauteile, für RAL 7024, graphitgrau entschieden.

Bild

Bild
24.06.2018: Bildlinks korrigiert

_________________
Gruß
Andreas


Zuletzt geändert von Strippenbahner am So 24. Jun 2018, 17:57, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 2. Nov 2015, 16:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2068
Hallo,
es ist ein sehr schönes Modell geworden, obwohl ich nicht so auf fabrikneue Sachen stehe.
Denke mal, wenn die Lok einige m³ Sand transportiert hat, ergibt sich eine ordentliche Patina von selber.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 15. Jan 2018, 17:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Hallo Feldbahnfreunde,

seit langer Zeit liegt die selbst gefeilte Feststellbremse in der Schublade. Nun habe ich endlich mal die Zeit gefunden sie einzubauen.

Bild

Gleichzeitig bekam die Lok neue Bremsklötze.

24.06.2018: Bildlinks korrigiert

_________________
Gruß
Andreas


Zuletzt geändert von Strippenbahner am So 24. Jun 2018, 17:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de