Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Do 15. Nov 2018, 01:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2015, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Hallo Feldbahnfreunde und -interessierte,

nachdem ich mehrere Bauberichte über die verschiedensten 1:13,3-Fahrzeuge gelesen habe und auch das eine oder andere Modell betrachten konnte, entstand vor einiger Zeit der Wunsch eine Deutz OMZ117 in diesem Maßstab zu bauen. Dazu habe ich den folgenden (überarbeiteten) Baubericht erstellt.

In einem Nachbarort wurde, vor einer Baufirma, eine OMZ117 zusammen mit einer Lore als Denkmal ausgestellt. Um sie vor Witterungseinflüssen zu schützen, haben die Besitzer sogar ein Dach spendiert. Nach Anmeldung im Büro durfte ich mir die Lok näher anschauen, ausmessen und auch Fotos machen.

Bild

Begonnen habe ich mit dem Lokrahmen, der aus 1mm und 2mm starkem Messingblech hergestellt wurde.
Den Antrieb hatte ich noch in meinem Fundus. Er wurde vor Jahren in England gekauft und jetzt in den neuen Rahmen eingebaut. Die dafür notwendigen Ausschnitte erfolgten mit der Laubsäge und einem sehr feinen Metallsägeblatt.

Bild

Als nächstes Bauteil war das Urmodell eines Puffergewichtes an die Reihe. Dafür wurden mehreren Schichten Polystyrol verklebt und anschließend geschliffen.

Bild

Von diesem Urmodell habe ich mir dann Metallabgüsse herstellen lassen. Hier ein Vergleich zwischen Urmodell und dem Bronzeguß.

Bild

Die neuen Puffergewichte wurden verputzt, gebohrt und angeschraubt. Bestückt mit Motor und Rädern, wog das Teil jetzt schon 1.300g – HEAVY METAL !

Bild

_________________
Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2015, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Um einen ersten Eindruck von der Größe der Lok zu bekommen, wurden die schon gezeichneten Aufbauteile auf Karton geklebt und zusammengebaut. Wie man auch erkennen kann passen die Kastenloren eines, ehemals in Nürnberg ansässigen Gartenbahnherstellers, ausgezeichnet zur Lok.

Bild
Bild

Anschließend wurde die Zeichnung vervollständigt und daraus ein Ätzfilm erstellt. Nach einger Zeit wurde das Ergebnis in Form eines verführerisch glänzenden Bleches geliefert.

Bild

Obwohl noch genug andere Sachen zu tun waren, war ich nun gezwungen die Lötutensilien auszupacken und mit dem Aufbau anzufangen. ;)

Als Vorbaudeckel wurde ein 0,3mm dickes Messingblech ausgeglüht und mit einem Rohr ausgewalzt. An den Vorbau kamen nun ein paar Profile dran. Weiter ging es mit diversen Verstärkungsprofilen und der Grundform des Sandkastens. Auch das Auspuffrohr wurde auf dem Vorbau eingelötet. Dieses ist noch etwas zu lang, wird aber später auf die richtige Länge gebracht.

Bild
Bild

Nach einer halbjährlichen Baupause sollte es dann eigentlich weitergehen, doch es kam anders.
Mit Schrecken mußte ich feststellen, daß sich der Vorbau beim Löten verzogen hat. Trotz mehrerer Versuche ließ sich das nicht mehr richten. Jetzt war einfach die Luft raus und die Teile verschwanden nach der Demontage für eine lange Zeit in einer Kiste. :(

_________________
Gruß
Andreas


Zuletzt geändert von Strippenbahner am Mo 12. Jan 2015, 16:55, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2015, 14:20 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
… fast 18 Monate später:

Irgendwann wurden die Teile doch wieder vorgekramt. In der Zwischenzeit waren sie angelaufen und stellenweise oxidiert. Nach einer gründlichen Reinigung habe ich mich entschlossen doch weiter zu bauen.
Nachdem der verzogene Vorbau komplett zerlegt und neu aufgebaut wurde, ist jetzt alles im Lot und nichts mehr verzogen. Dank der Hilfe von zwei Modellbaufreunden, wurden das Luftfiltergehäuse und die Räder gedreht.

Bild

Aus Ronalds shapeways-Shop habe ich das OME-Getriebegehäuse bestellt. Da mein Antrieb etwas zu hoch in das Führerhaus reinragt, war ein zusätzlicher Rahmen unter dem Getriebegehäuse notwendig.
Zusätzlich wurde ein Blech eingebaut, wodurch der Antrieb gut abdeckt wird.

Bild

Bild

_________________
Gruß
Andreas


Zuletzt geändert von Strippenbahner am Fr 23. Jan 2015, 10:00, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 12. Jan 2015, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Die Bedienelemente im Führerhaus sind nun, bis auf den Bremshebel, komplett. Diesen baue ich aber erst ein nach Fertigstellung der Bremsanlage ein.
Bei der Ausstattung des Führerhauses habe ich mich nicht an das Vorbild in Babenhausen gehalten. Die Lok der Firma Aumann hat eine Druckflaschenanlage, die ich aber nicht nachbilden will. Deshalb habe ich mich an einer anderen Ausführung orientiert.

Bild

Das Getriebe wurde grundiert; so wirkt es noch besser:

Bild


In der Zwischenzeit hat sich auch ein Lokführer gefunden:

Bild
(Das Dachblech ist nur aufgelegt und noch nicht zugeschnitten.)

Die Figur habe ich vor längerer Zeit gekauft und jetzt wieder in der Krabbelkiste gefunden. Der Kollege ist aber noch etwas blass um die Nase. :)

Als Nächstes soll der Lokrahmen komplettiert werden ...

_________________
Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Do 22. Jan 2015, 18:17 
Offline

Registriert: Mo 19. Jan 2015, 09:43
Beiträge: 19
Schönes Gerät :).

Was sind denn das für Räder?

_________________
Gruß Lorenz


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Fr 23. Jan 2015, 19:36 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Hallo Lorenz,
lorenzo hat geschrieben:
Was sind denn das für Räder?

na Feldbahndiesellokräder. :D

Die hat mir ein Modellbaukollege gedreht.

_________________
Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: So 21. Jun 2015, 15:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Nachdem ein Spur 0-Bauprojekt fertiggestellt wurde, geht es jetzt hier mit der Bremse weiter. Ich möchte gerne die Feststellbremse nachbilden.
Beim Original befindet sich der Feststellhebel rechts im Führerhaus, von wo aus ein Gestänge mit mehreren Umlenkhebeln auf die Bremsbacken wirkt.

So sieht das beim Vorbild aus:
Bild

Bild

Die Umlenkhebel auf der rechten Seite, habe ich aus 2mm Messing gesägt und gefeilt. Dann wurden von hinten Messing-Stellringe aufgelötet, um die Hebel auf der Welle zu befestigen. Die Halterungen der Bremsklötze entstanden aus Messingprofilen.

Bild

In der Bastelkiste fand ich noch Bremsklötze aus Weißmetall, die testweise aufgesteckt wurden. Die sind eigentlich passend aber welche aus Kunststoff wären mir lieber.
Die Lok wird zwar wie mit Akku betrieben und selbst keinen Schienenstrom benötigen aber ich möchte vermeiden, daß über die Bremsanlage eventuell ein Kurzschluß verursacht werden könnte. Man weiß ja nie, wo man mal als Gast unterwegs ist. Alternativ könnte ich dünne Kunststoffstreifen aufkleben.

_________________
Gruß
Andreas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2015, 12:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 3. Dez 2009, 14:15
Beiträge: 85
Nachdem ich in der Zwischenzeit den Rahmen lackiert habe, war es an der Zeit an der Fertigstellung des Führerhaus weiterzuarbeiten.
Es fehlte bisher immer noch das Dach, dessen Anfertigung einige Überlegungen erforderte. Einfacherweise hätte ich einfach ein Blech drauflöten können, was der Optik des Vorbilds entsprechen würde, andererseits war mir das zu instabil. Außerdem wäre es dann schwierig geworden, das fertig zusammengebaute Häuschen innen zu lackieren.

Das Ergebnis meiner Überlegungen war eine Grundplatte, auf welche Spanten gelötet wurden. Diese Platte liegt auf kleinen Auflagen, die von innen an die Wände gelötet wurden.
Bild

Auf diese Spantenkonstruktion habe ich anschließend ein ausgeglühtes und gerolltes Messingblech festgeklemmt, welches durch die Öffnungen in der Grundplatte mit den Spanten verlötet wurde.

Bild

Nach Kürzen der seitlichen Überstände sieht es doch schon ganz gut aus. Die Dachrinnen fehlen noch.

Bild

_________________
Gruß
Andreas


Zuletzt geändert von Strippenbahner am Do 24. Mai 2018, 22:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2015, 16:10 
Offline

Registriert: Di 23. Nov 2010, 21:42
Beiträge: 119
Wohnort: Duisburg
Sehr schick geworden !

Grüsse vom NiederRainer

_________________
Hauptsache 's rollt auf 45mm oder 16,5mm und kostet nix !!!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Deutz OMZ117 - 1:13,3
BeitragVerfasst: Mo 20. Jul 2015, 19:53 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 20:24
Beiträge: 435
...ein schönes Gerät. Wenn das erstmal rollt...


Zitat:
In der Zwischenzeit waren sie angelaufen und stellenweise oxidiert. Nach einer gründlichen Reinigung habe ich mich entschlossen doch weiter zu bauen.


Ich würde gerne nochmal in einem Januar Post nachhaken ( siehe Zitat oben).
Kannst du Tipps geben wie man ein Modell in dieser Baustufe von patina, Fingerabdrücken oder Oxyd befreit ?
Ich tu mich immer schwer Metalle wie Kupfer, Messing o.a. zu reinigen. Meistens läuft es bei mir auf Schleifpapier hinaus oder gibt es bei Vertiefungen und für Ecken flüssige Mittelchen ?

Und:
Ob man Modelle an denen offensichtlich nicht weitergebaut wird vor dem Luftsauerstoff schützen kann, in dem man sie vakuumverpackt. Also es gibt da ja Hausgeräte die so etwas können ? :?:

_________________
F-Scaler

Das zwischen 2 Schienenprofilen ist das, wo Fahrzeuge reinpassen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de