Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Di 21. Aug 2018, 10:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ns1
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 23:01 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 85
Hallo Garten-, Feld- & Waldbahner,
Loren bauen ist das schön. Diese brauchen aber auch ein Zugpferd. Eine kleine schnuggliche Lok ist für mich die Ns1, nur welche unter der Vielzahl von Varianten und Ausführungen. Beim durchgrasen der gesammelten Bilder gefiel mir diese

Bild

Sie entstammt der ersten Serie von 50 Lokomotiven bei denen noch keine elektrische Anlage verbaut war. Sie mußte wirklich noch angekurbelt werden. Und zweitens gefiel mir die Glocke und die schönen alten Petroleumlaternen. Diese Lok mußte her. Das Fahrwerk und der Aufbau sollte diesesmal aus Leiterplattenmaterial entstehen. Deswegen mußte meine Proxxon auf Hartmetallblatt umgerüstet werden.

Bild

Dann gab es kein Halten mehr, alles wurde kleingesägt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Leiterplatte ist ein stark verschleißendes Material, weshalb vieles mit Diamantwerkzeugen bearbeitet werden muß.
Die Pufferrohlinge aus Buchenholz.

Bild

Dann mein erster Versuch mit dem Material in Flammenlöten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Überprüfen ob Maße und Proportionen stimmen.

Bild

Die einzige Änderung die ich im Modell vorgenommen habe ist die doppelte Grundplatte. Beim Original gibt es nähmlich keine, sondern nur Blechplatten. Im Vorbau soll der Motor, die Akkus und der Empfänger seinen Platz finden. Für eine bessere Zugänglichkeit sollte der Vorbau mit maximal einer Schraube gehalten werden um bei einem Störfall oder Akkuwechsel schnell eingreifen zu können.

Bild

Bild

Zur paßgenauen Führung am Fahrwerksrahmen wurden an den vier Ecken Messingnägel angelötet.

Bild

Bild

Bild

Bild

Den Vorbau gab es erst einmal Testweise aus Graukarton.

Bild

Bild

Er diente als Schablone für die Leiterplattenseitenteile, Motorhaube aus Messingblech und die Rückwand für den Fahrersitz.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ein U-Modell der Puffer wurde mit Schuhcrem eingerieben um eine Silikonform herstellen zu können.

Bild

Bild

Weiter ging es mit der Öffnung im Kühlerbereich.

Bild

Als Vergitterung der Öffnung lötete ich N-Schienenprofil und die Ankurbelhülse ein.

Bild

Bild

Bild

Der erste Versuch einen Puffer in einer offenen Form zu gießen. Was soll ich sagen – es ist gelungen und er ist schön schwer. Das gibt ordentliches Kampfgewicht auf den Gleisen.

Bild

Eine angelötete Kupferlitze soll die Versteifungssicke am Blechrand darstellen.

Bild

Die Seitenklappen sind ein 2,5 D Fräsversuch vom Ronald. Eigentlich wollte ich sie abnehmbar bauen, mußte aber feststellen daß ich mich bei der Konstruktion vertan habe. Die Seitenklappe hatte die gleiche Größe wie die Öffnung die sie verschließen sollte. Also wurde gemogelt und die Öffnung von hinten verschloßen um die Seitenklappe nur noch aufkleben zu können. Sieht auch gut aus.

Bild

In der Zwischenzeit sind die Druckteile von Shapeways eingetroffen. Sie mußten leicht angepaßt werden. Schlußendlich hat alles funktioniert

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Batteriekasten einer Playmobillok paßte saugend in den Vorbau.

Bild

Hier die Schraube die die beiden Fahrzeughälften zusammen hält. Sie verschwindet unter dem Getriebedeckel.

Bild

Bild

Bild

Die Halterung für den kleinen Getriebemotor. Die Stehbolzen, Schrauben M 3, dienen in der Höhen als Kettenspanner.

Bild

Bild

Bild

Bild

Plastikkarten sind auch als Bastelmaterial interessant. Mit ihre Hilfe entsteht daraus ein Umschalthebel für die Vorwärts- und Rückwärstfahrt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Lagerbock und das Schaltrad für den ersten und zweiten Gang, sowie der Getriebedeckel sind Druckteile von Shapeways.

Bild

Bild

Bild

Die Lok hat ihren ersten Anstrich erhalten, unten schwarz und oben rostbrauner Halftgrund aus der Spraydose. Sie erhielt auch weitere Zurüstteile und ihre Puffer. Diese kleine Lok ist recht schwer und ich wollt es genau wissen. Also ab auf die Waage und siehe da 1207 Gramm. Die noch fehlenden Kleinigkeiten werden im Laufe des Winters angebaut.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ns1
BeitragVerfasst: Mi 9. Mai 2018, 15:28 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 85
Hallo Garten-, Feld- & Waldbahner,
nach einem gefühlten halben Jahr melde ich mich hier wieder zurück. Es ist nicht so, daß in der Zwischenzeit Nichts geschehen ist, nur einige andere Umstände die dazwischen kamen hatten bei mir nicht die richtigen Forumsaktivitäten wachsen lassen. Wie ich für mich feststellen muß sind meine Bilder in diesem Beitrag nicht mehr für die Forumsgemeinde sichtbar, warum auch immer. Daher stelle ich einpaar Bilder vom letzten Bauzustand noch einmal ein.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Fahrzeug hat zwar technich funktioniert, aber die Stromversorgung über die Eneloop-Akkus war für mich keine gute Wahl. Obwohl sie eine teure Neuanschaffung waren haben sie sich innerhalb kürzester Zeit als Schrott erwiesen. Das weis man aber erst hinterher wenn das Geld dafür schon längst bezahlt ist. Also wurde der Akkublock entfernt. Auch ein etwas größerer Motor sollte verbaut werden, denn ich geschenkt bekam. Jetzt weis ich auch warum, er war nähmlich auch kaputt. Aus Ermangelung eines Neuen, er ist schon bestellt, blieb erst mal der Alten in der Lok. Der Lokempfänger bekam einen aus PVC Streifen zusammen geklebten Einschubschacht.

Bild

Bild

Die neue Stromversorgung erfolgt nun über zwei Ultrafire-Akkus mit der entsprechenden Halterung, die jetzt über den Motor aufgeständert wurde. Die Kapazität von zwei solchen Wuchtbrummen reich für diese Lokgröße völlig aus.

Bild

Bild

Ich hatte ja vor meine Lok nach diesem Vorbild zu vollenden.

Bild

Als erstes mußte eine Glocke her. Diese Spende verdanke ich der Firma Lindt und ihren Schokoladenweihnachtsmännern. Die Halterung für diese entstand aus einer Verpakungskrampe, die man erhält wenn man recht große Pakete bestellt.

Bild

Ich war ja scharf auf die Lokvariante mit den Petroleumlampen. Da kenne ich nun Jemanden der so nett ist und einem die entsprechenden Druckdatein erstellt. Die Laterne ist in Einzelteile aufgesplittet. Also meinen kleinen Drucker damit gefüttert und gewartet was er ausspuckt. Das Ergebnis ist für einen "Wüchtelleger" erstaunlich gut. Ich bin jedenfalls zu frieden damit.

Bild

Bild

Die entsprechende Halterung für die Laternen an der Lok sind aus 1 mm Edelstahldraht gebogen.

Bild

Bild

Das Zäpfchen (1,5m² Kupferdraht) vom Petroleumbehälter auf dem der Lampenkörper aufgespiest ist habe ich etwas länger gelassen. Es soll den Dochthalter dastellen.

Bild

So sehen nun meine beiden Lampen an der Ns1 aus. Es wurden auch noch dem Vorbild entsprechen einpaar Farbtupfer vorgenommen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Willfried scheint mit dem Ergebnis auch recht zufrieden zu sein.

Bild

Es fehlen noch der Ein/Aus Schalter, die Handbremse (Teile dafür sind gedruckt) und die Ankurbel. Sie ist nähmlich eine der ersten 50 Maschinen die ohne Elektrik gebaut wurden.

Bis dahin Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Ns1
BeitragVerfasst: Di 22. Mai 2018, 20:12 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 400
Hallo Thomas.

Ich habe seit langem keine so ausführliche Bauanleitung gelesen. Super !!!!!
Bin zwar in 1/22,5 unterwegs, finde aber zum abgucken ist: je größer, je besser.....
Eigentlich habe ich schon genug Triebfahrzeuge aber im Hinterkopf schwirrt ja so einiges herum. Die Ns 1 steht in meinem Heimatort in einer ehemaligen Ziegelei. Auf der können leider nur noch die Kinder herumturnen.
Jedenfalls ist deine Baubeschreibung genau der Stoff, aus dem Modellbauträume gestrickt werden. :P :P :P :P :P

Danke und Gruß von bahnhans (Uwe).


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de