Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Mo 21. Jan 2019, 14:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: So 21. Okt 2018, 18:44 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 112
Hallo Garten-, Feld- & Waldbahner,
wieder mal ein Modell was mich gereitzt hat nachzubauen, ein Eluco Motortriebwagen von Leipziger aus Leipzig. Er ähnelt sehr stark dem Deutztriebwagen, wahrscheinlich eine Kopie dessen oder Lizenznachbau. Da mein Motorwagen bei einem Sägewerk für den Stammverschub vom Holzlagerplatz zum Sägegatter eingesetzt wird, muß er einen Umbau zum Stammtransport über sich ergehen lassen.

Bild

Fangen wir mit den Druckteilen an. Die vordere Pufferbohle

Bild

gepaart mit den Längsträger U-Profilen. Was vorn dran ist muß auch hinten dran.

Bild

Bild

Damit die Teile auch dauerhaft stabil bleiben werden Knotenbleche mit angenietet. Wärend des trocknens der Klebeverbindung liegt alles mit Gewicht auf meiner Glasplatte. Somit bleibt alles schön eben.

Bild

Bild

Bild

Als Bedienebene die auch der Befestigung des Motors mit Getriebe dient, wird die hintere Hälfte des Motorwagens mit einer Riffelplatte belegt.

Bild

Bild

Die überhängenden Außenkanten der Riffelplatte werden von unten mit schwächeren Winkeleisen stabilisiert.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Achslager wie immer kugelgelagert, 3x6x2,5 mm,

Bild

Bild

hier am Rahmen

Bild

Bild

Bild

und mit Achslagerdeckel.

Bild

Jetzt geht es an den Aufbau. Zuerst die Rückwand mit den entsprechenden Abstützprofilen.

Bild

Bild

Bild

Bild

In der Zwischenzeit habe ich zwei Drehschemel ausgekramt, die ich vor einiger Zeit schon vorsorglich zusammen gebaut hatte.

Bild

Bild

Bild

Diese mußten noch mit den Gleitstücken kompletiert werden.

Bild

Bild

Bild

Die zentrale Drehauflage für den Schemel

Bild

Bild

Bild

und am Schemel selbst.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Motorwagen braucht zur Aufnahme des Schemels natürlich eine Basis in Form einer Riffelplatte.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bis hierhin erst einmal. In den nächsten Tagen werden noch benötigte Druckteile fertig gestellt und der Beitrag hat seine Fortsetzung.

Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2018, 09:06 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 112
Hallo Garten-, Feld- & Waldbahner,
weiter geht es im Text. In dem große Loch in der Bodenplatte läuft die Schwungscheibe vom Motor. Dafür muß natürlich ein Schutzblech her.

Bild

Bild

Bild

Über dem Motor, wie sollte es anders sein, ist die Motorhaube übergestülpt. Und die passen wir jetzt ein. Dafür gibt es noch eine Mittelwand. Sie ist ein gespiegelte Rückwand.

Bild

Bild

Bild

Bild

In der Zwischenzeit war mein Drucker fleißig und hat mir die beiden Puffer ausgespuckt, hier noch im unbearbeiteten Zustand.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und so sieht es aus wenn er montiert ist.

Bild

Bild

Bild

Das schöne am Drucker ist, wenn man weiter bastelt druckt auch er allein die nächsten benötigten Bauteile. In diesem Fall die Achslager für die Drehschemellore. Ich habe Flanschlager gedruckt, die auch für Innenrahmen ohne Achslagerdeckel genutzt werden können. In jetzigen Falle mit Deckel. In die Achslager kommen Kugellager 3x6x2,5 mm.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Drehschemel soll mit dem Motorwagen über eine Kuppelstange verbunden sein. Dafür sind auch hier Pufferkupplungen von Nöten.

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier wieder mit angeschraubte Achslager und aufgesteckter Drehschemel.

Bild

Die Kuppelstange entsteht bei mir aus einem 6 mm Buchenholzstab und 2,5m² Kupferdraht.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Das Gefährt probehalber gekuppelt,

Bild

Rungen drauf

Bild

und mit Ladung.

Bild

Bild

Mein Drucker ist fleißig und spuckt fortwährend Bauteile aus. Den Sandkasten samt Hebel,

Bild

den Tank,

Bild

Bild

sowie Fahrersitz und Getriebeteile.

Bild

Wie man auf dem Werksfoto sehen kann ist das Getriebe im rechten Winkel am Motor angeflanscht. Genau so bauen wir es nach.

Bild

Im Getriebe wird der Antriebsmotor untergebracht, ein D16 6V 200 U/min.

Bild

Die Motorstütze,

Bild

das Getriebeunterteil,

Bild

das Getriebeoberteil,

Bild

mit Getriebedeckel und aufgesteckten Ritzel.

Bild

Bild

Auch die Kettenschutzhabe darf nicht fehlen.

Bild

Erst einmal bis hier hin . In der nächsten Bauphase sehen wir uns wieder.

Bis dahin Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2018, 17:04 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 112
Hallo Garten-, Feld- & Waldbahner,
um den Motor mal austauschen zu können, werden die Getriebehälften verschraubt. Spätestens hier macht man die Erfahrung, daß der Mensch nicht vollständig ist. Er hat nur zwei Hände. MAN BENÖTZIGT ABER MINDESTENS DREI!!!!!! Die ERSTE um das sich permanent verselbstständigende Fahrzeug festzuhalten, die ZWEITE für das Werkzeug und die DRITTE, am besten in Form von Pinzettenfingern, um die Winzschrauben den Schraubendreher darzureichen. Verflucht, daß bei der Evolution der dritte Arm aus Rationalisierungsgründen weggelassen wurde. WIR sind halt nur eine Basisversion. Dem Getriebe mußte ich noch 1,5 mm Stütze unterlegen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Sechsmal Achslagerungen für`s Gehäuse bitte!

Bild

Bild

Bild

Der Sandkasten erhält sein 4 mm Fallrohr

Bild

und seine Position am Blech. Gleichzeitig eine Gesamtansicht.

Bild

Der Tank ist angebaut. Das Tankloch beherbert später einen Kippschalter.

Bild

Da es sich im stehen schlecht fährt muß ein Sitz her.

Bild

Bild

Von unten gibt es eine Halteplatte

Bild

mit einem Rohr drann.

Bild

Jetzt muß ich für die Sitzhöhe erst einmal einen Besuch der "Frankensteinige HumanManufaktur" abstatten.

Bild

Die Anpassungs-Chirurgen hab ich gleich mit ausgeliehen.

Bild

Operation überstanden - Position kommt hin.

Bild

Bild

Was plastische Chirurgie alles vermag – wie angegossen.

Bild

Ein entsprechendes Loch in der Grundplatte

Bild

und der Sitzfuß wird angeklebt.

Bild

Jetzt kann die genaue Sitzhöhe ausgemessen und ein entsprechendes Überrohr zugeschnitten werden.

Bild

Bild

Nun ist der Sitz steck- und drehbar.

Bild

Ein Traum von einer Fahrernatur.

Bild

Bild

Bei der Installation der Bremse melde ich mich wieder zurück.

Bis dahin Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: Sa 27. Okt 2018, 09:09 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2164
Moin,

das ist ja mal wieder ein echtes Exotenvorbild. Dazu noch klasse ins Modell umgesetzt.

Motorlokomotiven aus den Zwanziger Jahren sieht man heutzutage nicht mehr oft. Und Umbauten zum "Sattelschlepper" schon übrhaupt nicht. Hier ist noch ein Exemplar erhalten: http://archive.is/77jg3

Wenn ich mich recht entsinne, hatte Hartmut Klebsch (miha-Modell) mal so eine Konstruktion aus Messing für die Regner Spur (30mm) in Arbeit. Die hat es aber nie bis zur Serienreife gebracht.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: Sa 27. Okt 2018, 12:09 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2111
Hallo,
der Regnertriebwagen war ein Puch-Daimler:
http://www.buntbahn.de/fotos/data/500/1800Daimler1_Schkeuditz07_.JPG
hier von 2007 in Schkeuditz.

Die Feldbahn Guben hat auch so ein Gerät (Eigenbau) aufgearbeitet:
http://www.feldbahn-guben.de/drais1/standard35.jpg
http://www.feldbahn-guben.de/index.htm?http://www.feldbahn-guben.de/drais1.htm#aufarb

Wenn ich das Teil so sehen.......

Nee, nee zuviel offene Baustellen :roll:


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: So 28. Okt 2018, 12:46 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 112
Hallo Garten-, Feld- & Waldbahner,

weil mein Fahrer sich kaum eine Pause gönnt und fast nichts ißt, muß ich ihn in seiner Position fixieren. Der Junge rutscht mir sonst zusammen. Das mache ich mit Sekundenkleber und Aktivator.

Bild

Wenn er nicht gerade Lok fährt arbeitet er auch als Aushilfsmelker, den Schemel hat er schon hinten dran.

Bild

Mit Sekundenkleber lassen sich nicht nur Gelenke versteifen, sondern auch noch die Gehfalten in Armen und Beinen ausbügeln. Ist vielleicht auch gegen Orangenhaut gut? Ich hoffe ihr könnt es auf den Bildern erkennen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Damit das Gefährt nach dem es so richtig im Schwung ist auch mal wieder anhalten kann, bau ich da ne Bremse dran. Der Gewichtshebel wäre ja sonst nur unnötiger Ballast an dem man sich ständig mit dem Knie rammelt. Ihr wißt ja wie das mit den Fingern so ist, daher erst einmal außerhalb zusammen gebaut.

Bild

Die Fummelei geht weiter.

Bild

Bild

Aufatmen – es bewegt sich.

Bild

Bild

Es fehlt noch die Fernbedienung der Bremse. Welcher Depp schmeißt sich schon unter den Wagen und haut die Bremsklötze an die Räder?

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Auch wenn alles geklebt ist, muß ich doch wenigstens so tun als wäre es genietet.

Bild

Bild

Nun geht es an die Farbgebung. Ich dachte mir den Rahmen schwarz und die Aufbauten in einem dunklen Grün. Was mein Ihr? Von mir bekommt er heute erst einmal Haftgrund.

Dann bis die Tage Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: So 28. Okt 2018, 13:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Apr 2018, 13:59
Beiträge: 74
Hallo Thomas,

ich verfolge deinen Beitrag mit großem Interesse und noch mehr Staunen :)
Ist zwar nicht mein Massstab, aber dennoch spannend und ungewöhnlich. Respekt für den Aufwand, den du da treibst (alleine das Einstellen der Fotos braucht viel Zeit) und für die kreative Umsetzung des Modells!

Liebe Grüße aus Wien, Wolfgang.

_________________
Link zu meinen Bildern auf flickr: https://www.flickr.com/photos/153781301@N07/albums/with/72157693146442882


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 13:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 12:27
Beiträge: 36
Wohnort: Breezand, Niederlände
Gummiradler hat geschrieben:
ich verfolge deinen Beitrag mit großem Interesse und noch mehr Staunen :)


Macht 2 Wolfgang. Was für ein besonderes Fahrzeug, Vielen dank für ausführliche Baubericht Thomas (Wie immer ;-)

_________________
Mit freundliche Grüsse,
Andre


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eluco Motortriebwagen
BeitragVerfasst: Do 1. Nov 2018, 09:31 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2164
Moin,

so´n Drucker auf der Werkbankt ist natürlich toll. Konstruieren, Drucken, Verbasteln, Anpinseln.

Und wenn jemand ohne Drucker Lust hat, sich auch so ein Modell zusammenzufummeln, weiß er ja, wo man sich die Teile schnorren kann. Käuflich erwerben kann, ist vermutlich der korrekte Ausdruck. Die Bauanleitung ist hier ja schon abgedruckt. Luxus pur.

Einen kleinen Minimal Schienen-Sattelschlepper könnte man auf jeder Anlage einsetzen. Egal in welcher Baugröße. In Gn15 hat Ralf RABE schon mal so ein Gerät hier vorgestellt.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de