Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Mi 26. Jun 2019, 22:14

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: So 28. Okt 2018, 17:27 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 120
Hallo Garten-, Feld- und Waldbahner,
das nächste in Angriff genommene Objekt ist ein Strüver Schienenkuli. Ihr könnt schon mal in der erste Reihe Platz nehmen.

Bild

Bild

Druckteile sind soweit fertig, bin aber noch beim bauen und fotografieren. Der Ronald als Konstrukteur ist mit seinem schon ziemlich weit und wird auch von seinem Bilder einstellen. Ich kann nur sagen es ist ein schnuggliches Teil.

Bis bald Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 13:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 12:27
Beiträge: 48
Wohnort: Breezand, Niederlände
Gärtner hat geschrieben:
Hallo Garten-, Feld- und Waldbahner,
Ihr könnt schon mal in der erste Reihe Platz nehmen.



Ich Sitze ;) (neugierig wo mann den Antrieb versteckt!)

_________________
Mit freundliche Grüsse,
Andre


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: Mo 29. Okt 2018, 14:21 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Sep 2018, 00:39
Beiträge: 26
Wohnort: Unterfranken
Hallo Thomas
Interessantes Projekt - ich bin gespannt ;-)
Gruß Werner

_________________
http://graefwerner.de/feldbahn/


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2018, 10:48 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 120
Hallo Garten-, Feld- und Waldbahner,
Augen auf ihr zwei es geht los.
Eigentlich hatte ich schon mit dem Rundrahmen angefangen. Rundrahmenstüvers waren die ersten Baulose mit dem Rundgetriebe. In dem Rundgetriebe war es aber unmöglich den von uns ausgedachten Antrieb unterzubringen.

Bild

Bild

Also wurde auf Spitzrahmen umgemodelt. Dieser ist auch dem Rundrahmen gegenüber verstärkt worden. Hier ein Vergleich.

Bild

Der Hilfsrahmen auch aus zwei Druckteilen bestehend.

Bild

Bild

Die Oberteile der Puffer sind schon mal wegen der Positionierung des Front- und Hilfsrahmen verklebt.

Bild

Das Getriebe beherbergt den Antrieb für den Schienenkuli und besteht aus drei Teilen. Dem Getriebekörper, der Grundplatte als Einschub mit Motorhalter und dem Deckel. Hier die ersten Druckversuche zur genauen Festlegung der Motorposition.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Nun ist der Kuli gegenüber dem im Buntbahnforum exzellent gebauten Einzelstück aus Messing ein Kunststoffmodell. Das bedeutet Gewichtsverlust. Daher wird jede noch so kleine Kammer für meine Stahlkugeln als Gewichtszunahme genutzt.

Bild

Hier nun das minimal abgeänderte Getriebe in seiner Position auf dem Hilfsrahmen mit aufgestellten Frontrahmen.

Bild

Bild

Bild

Auf Grund der stark eingeengten Bauverhältnisse ist das Problem der schleifenden Radkränze zu lösen. Zum einen besteht die Möglichkeit von Achslagererhöhungen, was den Kuli hochbeiniger macht, oder die Verlängerung des Hilfsrahmes für die Sitzplattform. Meine Wahl war letzteres. Damit schaffe ich auch wieder 2-3 mm Höhe mehr für die Akku Unterbringung.

Bild

Die Holzbohlen, nur aufgelegt, für den Fahrer, Sitzkiste und Handhebelbremse.

Bild

Bild

Bild

Der Motor als Druckteil.

Bild

Bild

Bild

Er wird verputzt und jede Möglichkeit der Gewichtszunahme genutzt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Vielleicht noch einen Tip für euch zwischendurch. All meine Bauteile bearbeite ich mit selbst gefertigten Schmirgelfeilen aus 2-3 mm starken 150 mm langen Holzabschnitten und aufgeklebten Schmirgelleinen, in meinem Fall 120 Körnung. Die Breite bestimmt jeder selbst. Nach Verbrauch ist es möglich das Leinen durch neueres zu ersetzen.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Für ganz schmale Ritzen klebe ich nur das Schmirgelleinen gegeneinander.

Bild

Bild

Weiter geht es. Die Ölkontrolle.

Bild

Bild

Bild

Die Motorfüße.

Bild

Bild

Der Satteltank.

Bild

Bild

Bild

Bild

Der Wasserkühler. Auch er ist mit meinen Stahlkugeln gefüllt.

Bild

Bild

Eine kleine Hilfe zum einkleben der Wasserrohre.

Bild

Bild

Bild

Bild

Und da kommt er hin.

Bild

Bild

Das sind meine zur Füllung verwendeten Stahlkugeln.

Bild

Der aufgeklebte Zylinderkopf mit Auspuffrohr, Ventildeckel und Füllung.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Der Frontrahmen mit seinen Seitenstützen und einer Pappschablone für das Gitter.

Bild

Bild

Bild

Zum Schluß noch eine lose Zusammenstellung.

Bild


Bis hier hin erst einmal Gruß Thomas


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2018, 10:55 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2144
Hallo,
ich möchte nicht unbedingt dem Baubericht von Thomas vorgreifen, aber zum Antrieb selber kann ich was beisteuern.
Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Antrieb unterzubringen.
In einem sehr gut gemachten Baubericht aus dem BBF wurde auf den Antrieb komplett verzichtet, es gibt hier nur einen Antrieb für das Schwungrad:
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=9761&highlight=str%FCver

Wir wollten den Antrieb möglichst "verstecken", wobei, bedingt durch die Größe des geplanten Antriebsmotors, eigentlich nur das Getriebegehäuse
in Frage kommt.
Eine Variante war, den Motor senkrecht im Getriebeblock unterzubringen:
Bild
Vorteil, die Größe des Getriebes bleibt vorbildgerecht.
Bild
Leider gibt es wohl Abweichungen im Bezug auf Motorwellen-und Bohrungsdurchmesser der verwendeten Kegelräder.
Das Spiel war zu groß, um einen "eierfreien" Lauf zu gewährleisten.
Der Aufwand, die Kegeräder aufzubohren und mit einer passenden Hülse zu versehen, war mir aber zu groß.
Azetalkegelräder hätten zwar spielfrei gepaßt, aber hier trauen ich dem Material keine Langlebigkeit zu.

Bei der momentan eingesetzten Antriebsvariante (siehe auch im Baubericht von Thomas) befindet sich der Antriebsmotor ebenfalls im Getriebegehäuse.
Bild
Allerdings mußte dazu das Getriebgehäuse um ca 1mm verlängert werden, damit der Motor paßt.
Bild
Auf dem Foto sieht man auch den verbauten Akku.
Der Empfänger wird in der Sitzkiste verbaut.

Die Schwungscheibe so ebenfalls angetrieben werden, aber unabhängig vom Hauptanrieb, wodurch diese auch im Stand weiter laufen kann.
Eine solche Steuerung ist mit der DT Funkfernsteuerung möglich.
Bild
Ein Microgetriebmotor hätte im Motorgehäuse platz.
Allerdings ist die Maximaldrehzahl wohl zu gering.
Versieht man den Minimotor mit einem Zahnrad (ohne Getriebe) und treibt damit über ein Kronrad die Schwungscheibe direkt an,
reicht die Leistung des Motors nicht für einen selbsttätigen Anlauf aus.
Hier bin ich also noch am Suchen für eine praktikable Lösung.

Die auf den Bildern gezeigten Druckteile sind teilweise nur Probedrucke zum Testen der Konstruktionszeichnungen.
Durch entsprechende Bearbeitung wird die Oberflächengüte der Druckteile optisch verbessert.

Das ist der derzeitige Bauzustand meines Schienkulis:
Bild
Bild


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2018, 13:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 12:27
Beiträge: 48
Wohnort: Breezand, Niederlände
Vielen dank für Ihrer Berichten Thomas und Ronald. Schön zu sehen Wie man den Antrieb dort unterbringen lasst!

_________________
Mit freundliche Grüsse,
Andre


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2018, 18:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Sep 2018, 00:39
Beiträge: 26
Wohnort: Unterfranken
Wow ihr Zwei!
Toller Baubericht, sieht ja schon fantastisch aus - bin weiter gespannt.
Gruß Werner

_________________
http://graefwerner.de/feldbahn/


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: Mi 20. Mär 2019, 18:45 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2144
Hallo,
Mittlerweile haben die Kulis ihre erste Probefahrt bestanden.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Ich habe meinen mit Deltang ausgerüstet und ebenfalls auf die Strecke geschickt.
Bild
Die leichtbekleidete Lokführerin hat sich dabei gut bewährt ;-)

Mittlerweile geht es mit den Strüvers in die nächste Runde, eine 2. Variante wird auf die Gleise gestellt.
Demnächst mehr an dieser Stelle.


MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Strüver Schienenkuli
BeitragVerfasst: Sa 23. Mär 2019, 15:29 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2144
Hallo,
der erste Strüver ist noch nicht mal ganz fertig, da steht schon der Nächste auf dem Gleis:
Bild
Diesmal ist es ein Strüver mit Lorenrahmen und rundem Getriebe.
Zur Probe wurden hier das Getriebe und er Verdampdermotor auf den Rahmen gestellt.

Bild
Achslager wieder aus WM, Rahmenteile aus dem Würstchenleger, Motor und Getriebe aus dem Resindrucker.

Diesmal wurde das Antriebskonzept geändert:
Bild
Der Minigetriebemotor wurde jetzt unterhalb des Hilfsrahmen montiert.

Bild
Von dem Motor ist später nichts mehr zu sehen.
Er verschwindet innerhalb des Lorenrahmens und von oben wird er durch das Getriebe, den Motor und den Kettenschutz verdeckt.

Bild
Wird aber trotzdem ganz schön eng.

Die erste Probefahrt hat er schon erfolgreich bestanden.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de