Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Fr 28. Feb 2020, 02:03

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Glossener Werkstattlore
BeitragVerfasst: Mo 23. Dez 2019, 00:15 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 171
Hallo Garten-, Feld- und Waldbahner
ich mußte Heute noch etwas ordentliches zwischen die Finger bekommen. Was macht man da – na klar eine Lore bauen. Ich hatte Lust und Laune mal wieder Holz klein zusägen und deshalb wird die Glossener Werkstattlore gebaut.

Bild

Ein gedruckter Lorenrahmen lagerte schon in meinen Kisten.

Bild

Ich brauche hierfür einen gebremsten Rahmen, da an der Spindelführung das Podest für den Schraubstock mit befestigt ist. Als erstes wird der Winkelrahmen für die Feldbahnwinde gebaut, um danach die Länge für den Werkstattkasten zu haben. Verwendet habe ich 4x4 mm ASA Winkelprofil, da es mit dem ABS verwand ist und sich somit prima mit Aceton verschweißen läßt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Als nächstes wird der Boden vom Werkstattkasten zugeschnitten und verleimt.

Bild

Bild

Bild

Für die Holzarbeiten habe ich dieses mal den Bastelkleber von Kittifix getestet. Ich vermute, daß es sich um Holzleim handelt. Die Tube hat aber etwas ganz tolles, nämlich eine sehr feine Dosierspitze.

Bild

Bild

Bild

Die Leimlinie auf dem Brett ist etwa 1 mm breit und hervorragend kleben tut er auch.


Bild

Weiter geht es mit dem Podestrahmen für den Schraubstock.

Bild

Bild

Probe liegen.

Bild

Zu erst baue ich die Vorder- und Rückwand vom Kasten mit 10x2x84 mm Kiefernleisten. Und anschließend wird gleich noch die Dachschräge mit dem Skalpell angeschnitten. Den „Abfall“ aber nicht wegschmeißen.

Bild

Bild

Los geht`s mit dem aufsetzen der Seitenwände auf den Boden.

Bild

Bild

Während der Antrocknungszeit vom Kleber wird die Rückwand zusammen geleimt und anschließend zur Stabilisierung mit eingefügt.

Bild

Die keiligen Dachabschnitte

Bild

sollen hier hin.

Bild

Den Holzrahmen den man im Original zuerst baut, habe ich hier nun eingepaßt.

Bild

Bild

Wenn alles sitzt gibt es ringsherum am Dach noch eine Brettkante.

Bild

Bild

Bild

Bild

Da alles so gut lief, mußte auch noch das Dach gedeckt werden.

Bild

Bild

Bild

Bild

Nochmal zur Anprobe.

Bild

Bild

Soweit erst einmal für Heute, mal sehen wann es weiter geht.
Gruß Thomas

_________________
Klug ist Jeder, der Eine früher der Andere später.
Es ist die Mehrheit nicht mit der Wahrheit zu verwechseln.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glossener Werkstattlore
BeitragVerfasst: Mo 23. Dez 2019, 20:12 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 171
Hallo Garten-, Feld- und Waldbahner
die Lore hatte mir heute Morgen (oder Nacht?) doch keine Ruhe gelassen und ich mußte zwangsläufig weiter bauen. Was noch fehlte waren die zwei Türflügel.

Bild

Nun ging es darum wie ich die Tür verschließe. Da kam mir die Idee aus den Kartonmetallkrampen einen Riegel zu bauen.

Bild

In das Aufschlagbrett wurde eine entsprechende Nut gestämmt und dann an den rechten Flügel geklebt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Die Z-Aussteifung beider Türflügel.

Bild

Was mußte ich feststellen, die Türflügel liegen vor der Traufkante. Entweder das Wasser läuft oben auf oder hinter die Flügel.

Bild

Abhilfe war ein Zusatzquerbrett. Auch eine neue Dachhaut mußte her. Damit die untere „Dachpappe“ nicht zu sehr aufträgt, habe ich die Rundumbretter am Tellerschleifer beschliffen.

Bild

Der Architekturkarton ist sehr robust und hinterläßt beim schleifen recht ordentlichen Mulm.

Bild

Die neue „Dachpappe“ ist aufgebracht. Wie ihr auf den Bildern schon sehen konntet, ist die Außenfläche des Holzkastens in Glossener Grau gestrichen.

Bild

Bild

Bild

Weiter geht es mit dem Türriegel aus einer Metallkrampe. In den Rest eines Metallstreifen wird eine passende Nut für den Riegel geschliffen.

Bild

Bild

Bild

Wenn das paßt werden beide Teile zusammen auf eine Höhe gebracht.

Bild

Für ein späteres Schloß gibt es im Riegel eine 1 mm Bohrung.

Bild

Diese übertrage ich auf das Schließblech.

Bild

Bild

Wenn auch das wiederum paßt, kann das Schließblech etwas schmaler geschliffen werden.

Bild

Hier biege ich aus 1 mm Draht eine Krampe in der der Riegel laufen soll.

Bild

Bild

So sieht es im eingebauten Zustand aus – offen und geschlossen. Damit der Riegel nicht nach hinten herausgezogen werden kann, ist ein Stopper aus 1,5 m² Kupfer eingelassen.

Bild

Bild

Der Riegel funktioniert und hält die Gegentür mit fest.

Bild

Die Ecken am Kasten sind mit Winkeleisen eingefaßt. Dafür habe ich meinen Architekturkarton, der auch die Dachpappe darstellt, verwendet.

Bild

Bild

Das rollen der Türbänder habe ich leider verpaßt zu fotografieren.

Bild

Da sind sie schon im eingebauten Zustand. Ich verwende als Hilfsmittel einen längeren Kupferdraht zum ausrichten der Türbänder.

Bild

Bild

Die entsrechenden Angeln werden auch aus 1,5 m² Kupfer gemacht.
Bild

Bild

Bild

Die Türen sind eingehangen, der Riegel geschlossen.

Bild

Bild

Den Riegel öffnen und die Schatztruhe öffnet sich.

Bild

Bild

Über die Herstellung des Schraubstockes muß ich mir noch Gedanken machen.

Ich wünsche Allen ein frohes Weihnachtsfest und last Euch reichlich beschenken.
Gruß Thomas

_________________
Klug ist Jeder, der Eine früher der Andere später.
Es ist die Mehrheit nicht mit der Wahrheit zu verwechseln.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glossener Werkstattlore
BeitragVerfasst: Mi 25. Dez 2019, 10:31 
Offline

Registriert: Mo 24. Sep 2012, 15:39
Beiträge: 60
Hallo Thomas wieder eine sehr schöne Arbeit von dir, passt genau zu meinen Thema. Frage wie lang ist der Lorenrahmen.
Weiterhin frohes Werkeln und schöne Feiertage
Gruß Burckhard


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glossener Werkstattlore
BeitragVerfasst: Mi 25. Dez 2019, 12:36 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 171
Hallo Burckhard
erst einmal ein Foto mit Lorenrahmen.

Bild

Die Rahmenlänge ist 170 mm,

Bild

die Rahmenbreite ist 72 mm,

Bild

das Rahmeninnenmaß ist 60 mm

Bild

und die Rahmenhöhe 8 mm.

Bild

Ich hoffe dir geholfen zu haben, wenn nicht noch einmal nachfragen.

Schöne Festtage Gruß Thomas

_________________
Klug ist Jeder, der Eine früher der Andere später.
Es ist die Mehrheit nicht mit der Wahrheit zu verwechseln.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glossener Werkstattlore
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2019, 09:36 
Offline

Registriert: Mo 24. Sep 2012, 15:39
Beiträge: 60
Hallo Thmas , Danke da hab ich mal enen Anhaltspunkt um ihn nach bauen zu können Danke
Gruß Brckhard


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glossener Werkstattlore
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2019, 10:36 
Offline

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:12
Beiträge: 26
Wohnort: Hettenleidelheim
GuMo Thomas,
Schraubstock mit Funktion gibt es bei Regner. Nr.60450 für8,50.-

LG ,Bernd

_________________
Macht meine Welt nicht kaputt!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glossener Werkstattlore
BeitragVerfasst: Do 26. Dez 2019, 11:25 
Offline

Registriert: Do 28. Jun 2012, 18:55
Beiträge: 171
Hallo Bernd
ich war gerade auf der Regnerseite und habe den Schraubstock gefunden. Mal sehen ob er für meine Lore tauglich ist, weil ich eigentlich eine bewegliche Vorderbacke brauche. Für 9,50 kann man Den schon mal ordern. Vielen Dank für den Hinweis.
Gruß Thomas

_________________
Klug ist Jeder, der Eine früher der Andere später.
Es ist die Mehrheit nicht mit der Wahrheit zu verwechseln.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Glossener Werkstattlore
BeitragVerfasst: So 29. Dez 2019, 02:47 
Offline

Registriert: Mo 20. Jun 2011, 00:41
Beiträge: 9
Hallo Thomas,

hier gibt es auch einen Schraubstock, vielleicht paßt dieser ?

https://www.holz-liebe.de/holz-liebe-shop/miniaturwerkstaetten/wagner/schraubstock-detail.html

Gruß Harry


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de