Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Mo 24. Sep 2018, 14:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 17:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1046
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hallo Großbahnfreunde,

ich mache gerade Versuche, Gleise für draußen zu bauen.
Natürlich soll es nicht viel kosten denn bei großen
Maßstäben geht es ja auch um große Strecken.

Nun habe ich mir bei den 7 1/4 Zollern abgeguckt,
dass man rechteckigem Profil gut und sicher fahren kann.
So habe ich mir gezogenes Stahlprofil mit 3x6 mm besorgt,
den Meter für 1,60 € (billiger habe ich es leider noch nicht gefunden).

Das Profil soll auf Dachschwellen geschweißt oder gelötet werden.
Am liebsten wären mir nun Schwellen aus blankem Stahlblech gewesen,
denn dann hätte man das Ganze schön rosten lassen können.
Habe aber nichts auftreiben können und nun 0,5er verzinktes Blech genommen.
( Reste vom Dachspengler umsonst 8-) )

Die Maße habe ich etwas aufgerundet, was die Bearbeitung erleichtert.
Länge der Schwelle 100 mm, wobei die Ränder zu beiden Seiten 4 mm nach unten geklopft werden.
Breite oben 8 mm und rechts und links jeweils 4 mm im Schraubstock abgekantet.
Muss mir für diese Arbeitsschritte noch einige Vorrichtungen bauen, dann geht's
leichter aber in meiner Werkstatt sind derzeit 5 Grad :roll:

Nun das Ganze mal zusammen gestellt und eine Kipplore drauf.
Schwellenabstand 80 mm von Mitte zu Mitte.

Bild

Was haltet ihr davon :?:

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 18:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 20:24
Beiträge: 435
...hey, wenn das rostet sieht das gut aus !

Vielleicht kannst du dir ein Elektroschweißgerät borgen und innen Schweißpunkte setzen. Ist ganz einfach und hält auch ohne Rostschutzfarbe ewig. Niedrige Leistung wählen damit die Dachschwellen nicht durchgebrannt werden. Ne Kreuzung soll damit auch kein Problem sein und du könntest eine ''Acht'' draußen als Anfang legen...

Ich find das Gleis gut, zumal draußen gerne Bodengrund, absichtlich oder unabsichtlich, drüber kommt und sich Grünzeug wie Moos ansiedelt.

Mario

_________________
F-Scaler

Das zwischen 2 Schienenprofilen ist das, wo Fahrzeuge reinpassen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 18:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2056
Hallo,
im Bereich, wo die Gleise eventuell im Erdreich verschwinden oder eingesandet werden (da sind wahrscheinlich nur die Schienenköpfe zu sehen), würde ich mit den Schwellen nicht so einen Aufwand treiben. Einfach das Schienenmaterial auch als Schwelle benutzen, maximalen Abstand herausfinden, festschweißen, fertsch 8-)
Die Dachschwellen wären dann was für Weichen oder Bereiche, wo die Schwellen zu sehen sind.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 18:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1046
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hai,

ein Schweißgerät habe ich.
Muss nur mal die Verstellung reparieren.
Im Moment schweißt es volle Pulle und das gibt sicher Löcher.

Die Herstellung der Schwellen ist kein großes Thema.
Wie schon geschrieben brauche ich ein par Vorrichtungen.
- einen Anschlag an meiner Hebelschere
- Backen für den Schraubstock in der richtigen Breite und mit 4 mm Tiefenanschlag
- und natürlich einige Spurlehren

Ein Drückwerkzeug wäre natürlich noch besser aber das ist schon
wieder aufwändig.

Dann werde ich wohl morgen mal meine Werkstatt etwas heizen
und ein oder zwei Testmeter zusammen bauen 8-)

Die Verbindung der Gleisjoche muss auch noch geklärt werden.

Viele Grüße
CHristoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 18:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 20:24
Beiträge: 435
Verbindung der Joche:

Vielleicht einfach in die Stirnseite der gezogenen Profile eine Bohrung und mit Stahlstiften verbinden. Wenn die festrosten erübrigt sich jeder Schraubverbinder...... :twisted:


( Warum haben die kreativsten Modellbauer eigentlich nie geheizte Werkstätten ?)

_________________
F-Scaler

Das zwischen 2 Schienenprofilen ist das, wo Fahrzeuge reinpassen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 18:47 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1046
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hmmh, ja, könnte schon gehen.
Als Draht vielleicht Schweißdraht der ist recht stabil.
Problem ist, wie bohren :?:
Unter der Ständermaschine wird das nix,
mit der Hand gibt das Bruch.
Auf der Drehbank könnte es gehen, wenn ich das
Profil anstatt des Drehmeißels eingeklemmt bekomme.
Auch sollten die Löcher dann bei allen Profilen gleich sein,
sonst holpert's gewaltig.
Na da muss ich wohl noch mal drüber schlafen .....

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 18:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Nov 2013, 20:24
Beiträge: 435
...du mußt ja nicht tief reinbohren . Mit einer einfachen Schablone, also ein Kopfstück zum drüber stülpen, müßte es gehen.
Sind Profilenden versetzt ( wie bei der großen Eisenbahn ist ein höhenversetzter ungefährlicher als ein seitenversetzter ) einfach oben mit der Flex und einer Fächerscheibe drübergehen und alles ist egalisiert...

Man könnte am liebsten gleich mit loslegen ....

_________________
F-Scaler

Das zwischen 2 Schienenprofilen ist das, wo Fahrzeuge reinpassen.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 19:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1046
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
.... na dann los :D
Profil gibt's hier :
http://www.kleinteile24.de/2012/product_info.php?info=p1749_blankstahl-st37k-flach---6x3-mm-laenge-1000-mm.html
Gleise kann man gar nicht genug haben 8-)

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: Sa 18. Jan 2014, 19:23 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2056
Hallo,
Gleise verbinden könnte so funktionieren:
Dateianhang:
Schienenverbinder_01.jpg
Schienenverbinder_01.jpg [ 22.47 KiB | 4099-mal betrachtet ]

Schienen wären jetzt verbunden, eine Schrauben (M2?) müßte reichen.

Dateianhang:
Schienenverbinder_02.jpg
Schienenverbinder_02.jpg [ 22.4 KiB | 4099-mal betrachtet ]

Die beiden Laschen werden auf einer Seite angeschweißt und dann wird das Loch für die Verschraubung gebohrt.
Eventuell auf der gleisinnennenliegenden Seite Gewinde geschnitten, so braucht man keine Mutter.

Dateianhang:
Schienenverbinder_03.jpg
Schienenverbinder_03.jpg [ 29.9 KiB | 4099-mal betrachtet ]

Eine Gleisverbindung könnte dann so aussehen.
Da du vermutlich deine Gleisstücke so lang wie möglich baust, brauchst du auch nicht so viele Verschraubungen.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Selbstbau Feldbahngleis 1:13 für draußen
BeitragVerfasst: So 19. Jan 2014, 15:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1046
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Moin Gleisbaufreunde,

weiter geht's mit Bildern aus der MFBM - der Mecklenburgischen Feldbahn Manufaktur :mrgreen:

Während sich Väterchen Frost unaufhaltsam auf den Weg in unser friedlich schlafendes Mecklenburg
gemacht hat, wollte ich kein Weichei sein und bin ein Stündchen in meiner kalten Werkstatt gewesen.
So zwischen Mittagsschläfchen und Kaffee 8-)
Brav wie ich bin, habe ich meine Kamera mitgenommen und kann euch
nun die wenigen Arbeitsschritte auch zeigen.

Zuerst wurde aus einem Blechrest ein 10 cm breiter Streifen geschnitten.
Dann musste an die Hebelschere irgendwie ein Anschlag angebaut werden.

Bild

Dazu wurde einfach ein Stück dickes Blech seitlich angeschraubt, was dann 22 mm von der Schnittkante entfernt war.
Also eine Eichenschwelle mit 6 mm Stärke dazwischen gelegt und schon hatte ich die erforderlichen 16 mm.

Bild

Hier die entstandenen Streifen.

Bild

Nun wurde der Streifen zusammen mit einem Stück 4 mm Messing in den
zufällig von der Breite passenden Maschinenschraubstock eingespannt,
dessen Backen auch noch einen Absatz nach unten von knapp 4 mm haben.
Was will man mehr :D

Ein par vorsichtige Schläge mit dem Hammer ...

Bild

... und auch noch einige direkt an die Kante.

Bild

Das Gleiche von der anderen Seite und man merkt schon, wie stabil die Sache auf einmal wird.

Bild

(Das Bild ist etwas unscharf, ich mach's aber nicht nochmal - brrrr)
Also nun ausgespannt und auf die Backen des kleinen Schraubstocks gelegt,
die wieder zufällig von der Breite passen - so ein Glück habe ich nicht jeden Tag.
Nun an der Seite etwas überstehen lassen, gut festhalten und zwei, drei gezielte Schläge
mit dem Hammer drauf.

Bild

Selbiges auf der anderen Seite und fertig ist die Schwelle.

Bild

Nun habe ich in einer reichlichen halben Stunde zwanzig Schwellen gebaut, inklusive der Fotos,
ich denke das ist eine akzeptable Zeit.

Mit dem Schweißgerät und den Spurlehren befasse ich mich morgen und die
Verbindung der Gleisjoche kommt danach.

@ Ronald, danke für die Mühe aber mit M2 und Co habe ich es nicht so sehr.
Mir schwebt da eine andere Idee vor aber die muss ich erst auf ihre Tauglichkeit testen,
ehe ich sie verrate.

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 49 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de