Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: So 9. Aug 2020, 07:52

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Einzungenweiche
BeitragVerfasst: So 5. Jul 2020, 15:22 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2279
Hallo,
vor einiger Zeit habe ich meine Konstruktionsdateien für andere Spurweiten (IIf, GN 15) durchgesehen, ob es da vielleicht noch interessante Projekte gibt, die man für 1:13,3 umscalieren kann.
Dabei bin ich auf eine O&K Einzungenweiche gestoßen.
Usprünglich wurden diese Art Weichen hauptsächlich bei Landwirtschaftsbahnen mit Doppelflanschrädern benutzt.
https://www.entlang-der-gleise.de/Feldbahnen/Weserhuette/Feldbahn-002.jpg
Später dann auch für normale Feldbahnen. Durchgesetzt hat sich diese Weichenbauform bei der Feldbahn anscheinend nicht, dafür aber als Monoblockzungenvorrichtung bei der großen Bahn:
https://cdnstorevoestalpine.blob.core.windows.net/documents/railwaysystems_factsheet_Halbe_Zungenvorrichtung_mit_Keilbefestigung_de.pdf/3/original
Vorteil dieser Weichenbauform, beim stumpfen Befahren stellt sich die Weiche selber.
Da meine Originaldateien nicht unbedingt verwendbar waren, habe ich alles neu konstruiert.
Bild
Ich versuche diese Weiche aus einem Materialmix gedruckte Teile/ originale Schienenprofile (Code 250 Peco) zu bauen.
Sicherlich ist es auch möglich alle Schienenprofile zu drucken, bin aber nicht unbedingt Anhänger von Plastegleisen.
Mittlerweile ist der Drucker beim Arbeiten, bin mal auf die Ergebnisse gespannt.

MfG
Ronald

PS:
Einzungenstrassenbahnweiche:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/10/J35_074_Bw_Polvor%C3%ADn%2C_Einzungenweiche.jpg/800px-J35_074_Bw_Polvor%C3%ADn%2C_Einzungenweiche.jpg

Einzungenweiche für Doppelflanschräder:
http://www.m1zu13.de/bild/b019x.jpg

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einzungenweiche
BeitragVerfasst: Mo 6. Jul 2020, 21:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 10. Mär 2019, 21:48
Beiträge: 61
Hallo Ronald,

da hast Du ein interessantes Thema angeschnitten. So eine Weiche würde ich aus fahrtechnischen Gründen zwar nicht in der Feldbahn-"Hauptstrecke" einbauen, aber im Nebengleis als Hingucker im vorderen Besuchersichtbereich macht es sicher was her. Ihr 1-zu-13-Leute habt ja glücklicherweise kein Stromabnahmeproblem, in meiner IIe-Welt müßte ich schon kräftig am Messingklotz feilen oder fräsen, um hier mit Strom drüber zu kommen. Aber reizen würde mich das schon....
Weniger reizen würde es mich allerdings, als Fahrgast in der Straßenbahn zu sitzen, die gerade über Deine aufgezeigte Straßenbahn-Einzungenweiche holpert. Mei' Lieber, sowas hat's tatsächlich bei der Straßenbahn gegeben? Kann ich mir nur ganz "hinten" im Betriebshof vorstellen.

Beste Grüße vom Lindenauer

Micha


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einzungenweiche
BeitragVerfasst: Di 7. Jul 2020, 15:30 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2279
Hallo,
da die Weiche teilweise aus gedruckten Teilen besteht, ist das natürlich nichts für Schienenstromer, obwohl, es gibt auch leitfähiges Druckmaterial.
Du brauchst auch nicht am Messingklotz feilen, schmeiß den und deine Stromabnehmer weg und bau Akkus ein.
Mittlerweile hat sich das schon bis H0f rumgesprochen.
https://farm8.staticflickr.com/7880/47353012881_ed876277cb_b.jpg
Auch die Legobahner kennen die Einzungenweiche:
https://farm5.static.flickr.com/4100/4868967299_39b29da31d.jpg

Es sind jetzt alle Teile gedruckt. Mal sehen, ob die Schienenprofile passen.
Bild

Bild

Bild
Frisch gedruckt, noch unbearbeitet.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einzungenweiche
BeitragVerfasst: Di 7. Jul 2020, 17:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1190
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hallo Ronald,

ich kannte Einzungenweichen bisher nur so :
http://www.modell-werkstatt.de/Media/Thumbs/0003/0003690-einzungenweiche-2-x-75-hebel-links.jpg

Bei deiner Version gibt es aber das Problem, dass alle Fahrzeuge gleich hohe Spurkränze haben sollten
sonst könnte es ein ziemlichen Gehoppel geben :D
Bin mal auf die ersten Fahrtests gespannt.

Viele Grüße aus dem herbstlichen Norden
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einzungenweiche
BeitragVerfasst: Di 7. Jul 2020, 20:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Feb 2019, 08:12
Beiträge: 46
Wohnort: Hettenleidelheim
Hallo Ronald,
bei den meisten Einzungenweichen die ich bisher sah ist eine Lösung wie bei Heyn gegeben oder die bewegliche Zunge liegt auf der Abzweiginnenseite. Ich befürchte, das deine Konstruktion bei spitzer Anfahrt nicht Entgleisungssicher ist, da die inneren Radlenker bei Geradeausfahrt wirkungslos sind.
Ist aber nur Theorie, ich habs nicht ausprobiert.

LG Bernd

_________________
Macht meine Welt nicht kaputt!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einzungenweiche
BeitragVerfasst: Mi 8. Jul 2020, 14:47 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2279
Hallo,
das mit den Spurkränzen ist auch beim Vorbild ein Problem, solange es sich nicht um Doppelflanschräder handelt.
Erste Rollversuche mit verschiedenen Wagen und verschiedenen Rädern haben ganz gut funktioniert.
Die Eigenbauräder (gedreht nach eigener Konstruktionsdatei) haben gar keine Probleme, da ich die Weiche dafür ausgelegt habe.
Bachmannräder neigen zum Klemmen, auf Grund des dickeren Spurkranzes.
Lgb Pizzaschneider hoppeln etwas, da der Spurkranz von Haus aus höher ist.

Hier eine Beschreibung dieser Weiche:
Bild

Ob ich die Weiche auf der Anlage einsetze weiß ich noch nicht.
Ich habe meine Bedenken, daß die Weichenzunge eventuell klemmt, wenn Sand aus den Wagen rieselt, was ja öfters mal vorkommt.

Die Weiche soll auch ein Test sein, inwieweit man Schienenprofile und Druckteile für Eigenbauweichen kombinieren kann.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einzungenweiche
BeitragVerfasst: Mi 8. Jul 2020, 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1190
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Moin Ronald,

na für eine Innenanlage oder eine Regalbahn sollte es aber doch gehen.
Mach die Rillen halt etwas breiter für die Bachmannräder.

Gedruckte Gleise aus ABS funktionieren gut.
Hier mein Teppichachter mit Tangenten :

https://youtu.be/fzzzv8-SoMA

Die Kreuzung und vier kleine Zwischenstücke sind aus ABS.
Rattern tun es auch schön ;-)

Die Kombination Metallprofile und ABS Teile sollte doch kein Problem darstellen.

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Einzungenweiche
BeitragVerfasst: Fr 10. Jul 2020, 11:40 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2279
Hallo,
mit etwas Alterung sieht die Weiche doch schon ganz passabel aus:
Bild

Bild

Bild

Die Stellzunge habe ich usprünglich gedruckt, werde die aber aus einem Stück Schienenprofil neu anfertigen.

MfG

Ronald

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de