Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Mo 22. Okt 2018, 10:26

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2018, 17:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Sep 2018, 00:39
Beiträge: 8
Wohnort: Unterfranken
Hallo Miteinander

Mein Name ist Werner, ich komme aus Unterfranken.
Lese schon eine Weile hier mit und habe mich nun angemeldet.
Habe früher N-Spur und H0-Anlagen gebaut und seit einiger Zeit finde ich gefallen an der Feldbahn, im Besonderen GN15.
Brüte derzeit an einem Gleisplan und habe die ersten Teile für einen Lokbau auf dem Tisch.
Habe eine Menge Fragen die ich aber in den entsprechenden Unterforen stelle.
Bin bis jetzt digital mit der IB gefahren und möchte diese auch für meine Feldbahn verwenden.

Gruß Werner

_________________
http://graefwerner.de/feldbahn/


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 12:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1049
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hallo Werner,

dann mal herzlich willkommen bei den Feldbahnern.
Zitat:
Bin bis jetzt digital mit der IB gefahren und möchte diese auch für meine Feldbahn verwenden.

Das würde ich nicht machen. Ich bin mit meinen Gn15 Sachen anfangs auch digital gefahren,
habe das aber dann schnell aufgegeben. Heute laufen alle Fahrzeuge mit Akku und 2,4 GHz Funk.
Die Komponenten sind heute so klein, dass sie problemlos auch in Gn15 Fahrzeuge passen
und teurer sind sie auch nicht.
Dazu findest du in den Unterforen sicher genug Informationen und Hilfe.

Auch den Gleisbau sollte man bei Feldbahn selber machen.
Feldbahnen fahren gerne mal um Ecken und nicht um Bögen
und sowas lässt sich mit Eigenbaugleis am Besten machen.
Nicht vergessen sollte man bei Gn15, dass es sich um den Maßstab 1:22,5 bis 1:24 handelt
und deshalb HO Gleisprofil eigentlich zu dünn ist. Ich habe den Fehler leider auch gemacht
und heute ärgere ich mich darüber.
Auch zum Gleisbau findest du hier genug.
Also dann mal viel Spaß und viel Erfolg beim Bau

Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Do 20. Sep 2018, 14:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Sep 2018, 00:39
Beiträge: 8
Wohnort: Unterfranken
Hallo Christoph
Das sind wohl die typischen Anfängerfehler .... ah, H0-Gleise habe ich noch genügend und digital mit der IB kenne ich mich aus!
Teste zwar momentan mit H0-Gleis meinen Gleisplan werde mir aber das Feldbahngleis und die Steuerung mit Funk ansehen.
Vielen Dank für die Tipps
Gruß Werner

_________________
http://graefwerner.de/feldbahn/


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Fr 21. Sep 2018, 12:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jun 2018, 12:27
Beiträge: 15
Wohnort: Breezand, Niederlände
Hallo Werner,

Wilkommen hier bei FBS !

_________________
Mit freundliche Grüsse,
Andre


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Fr 5. Okt 2018, 21:53 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2126
Moin,

Willkommen

Wie ich sehe, wirst Du bereits bei Buntbahns kompetent betreut und beraten. Da können wir uns ja schonen.
http://www.buntbahn.de/modellbau/viewtopic.php?t=13277

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Mo 8. Okt 2018, 23:38 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Sep 2018, 00:39
Beiträge: 8
Wohnort: Unterfranken
Hallo, trotzdem vielen Dank für die Tipps!
Gruß Werner

_________________
http://graefwerner.de/feldbahn/


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Fr 19. Okt 2018, 21:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 16. Sep 2018, 00:39
Beiträge: 8
Wohnort: Unterfranken
Hallo Miteinander
Nach längerer Planung und Durchspielen verschiedener Betriebskonzepte habe ich meinen Gleisplan erstellt.

Bild

Entwurf GN15-Anlage - Steintal liegt in Franken.

Dort ist das Traditionsnunternehmen "Anton Klopfer" ansässig. Das Familienunternehmen Klopfer stellt schon in der 3. Generation Grabmale her. Seit sein Sohn Karl im Betrieb arbeitet werden auch Büsten, Statuen und andere künstlerische Steinmetzarbeiten ausgeführt. So erst jünst geschehen eine überlebensgroße Statue des Bürgermeisters von Steintal.
So findet sich auf meiner kleinen Schmalspur-Anlage (200x120 cm) hinten rechts die alte Steinmetzwerkstatt sowie das neuere Atelier. Dazwischen ein Bockkran, mit dem die fertigen Arbeiten vom Feldbahnwagen auf den alten "Goli" gehievt werden um zum Kunden transpotiert zu werden. Oben Mitte liegt das Büro, links daneben eine Garage und der Lokschuppen/ Werkstatt mit Drehscheibe für die Feldbahn Fahrzeuge. Mit dieser Feldbahn wird der grobe Stein aus dem Bruch geholt und innerhalb des Geländes transportiert. In der Mitte liegt eine Ausstellungsfläche für besondere Objekte. Unten befindet sich eine offene Halle mit der Steinsäge zum zerschneiden der groben Blöcke.
Zeitlich wird die Anlage frühe Epoche III, also ab 1950 angesiedelt sein.
Grundlage des Gleisplans ist ein Oval (rechts oben mit einem Abzweig für einen "Lokparkplatz") das durch die zweite Ebene im Hintergrund verdeckt ist und auch mal einem entspannten Betrieb auf Ausstellungen zulässt.
Gebäude und der größte Teil der Loks und Wagen entstehen im Selbstbau.
Geplant ist eine Steuerung der Loks per Funk und Akkubetrieb.
Gleise sind derzeit im Test, Peco Spur 0n 30 Holzschwelle.

Gruß Werner

_________________
http://graefwerner.de/feldbahn/


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2018, 12:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2059
Hallo,
der Gleisplan verspricht Rangier-und Fahrspaß, macht aber für mich den Eindruck, einer aufgemotzten "typischen H0-Anlage", vor allem durch die Verwendung von Tunneln.
Die machen eigentlich für den Beriebsablauf keinen Sinn.
Außerdem wäre zu beachten, man baut hier im Maßstab 1:22,5!!!!
Die daraus resultierenden Fehleinschätzungen in den Größenverhältnissen sind typisch für den gemeinen GN 15 Bahner.
(Alles was auf 16,5mm fährt, wird kurzerhand per "Dekret" als vorbildgerecht eingeordnet)

Steintransport auf einer Spurweite von rund 370mm! , das wird eine kipplige Angelegenheit.
http://www.steinbruchmuseum.de/wpimages/wpd343613b_0f_06.jpg
https://www.bornholm.net/bornholm_ferien_content/images/f2eee99a97185971b18d1ec36fea98d2.jpg
https://www.blickpunkt-verlag.de/storage/image/0/3/9/1/2251930_bilderslider-detail_1nCRd7_SZ3XUF.jpg
Warum unbedingt GN 15?
Wäre es hier nicht vorbildgerechter, mit 26,7mm oder 30-32mm Spurweite zu arbeiten?
30mm Spurweite hätten den Vorteil, auf Fahrzeuge und Gleismaterial von Regner zurück greifen zu können.

Nochmal zu der Vertunnelung:
Ich würde links eine Straßenbrücke platzieren, hinten eine Kulisse mit Reliefgebäuden (industriemäßig), mit Stützmauer zur Anlage hin
und rechts die Bahn ebenfalls hinter Gebäuden verschwinden lassen.

Hinter den Kulissen hat man dann Platz für eine Fiddlyard.
Falls es mal auf Ausstellungen gehen soll, wäre eine Möglichkeit der Ankopplung an andere Anlagen sinnvoll.

MfG

Ronald

PS:
Vielleicht das Anlagenthema nochmal überdenken???
Gärtnereifeldbahn, Fischzuchtbahn, Torfbahn, Ziegelei, Sägewerk, Brauerei........

_________________
"Hoffentlich wird es nicht so schlimm, wie es schon ist!"

Karl Valentin


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2018, 14:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1049
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hallo Werner,

der Ronald hat Recht.
Man kann schon bei den Fahrzeugen auf deinen Gleisen sehen,
dass dir die Dimensionen noch nicht klar sind.
Das Gleis ist 381 mm breit aber die Fahrzeuge haben oft die dreifache Breite.

Ich habe vor Jahren eine Gn15 Anlage nach einem konkreten Vorbild in Neuseeland,
des Driiving Creek Railway gebaut.
https://dcrail.nz/
http://www.drivingcreekrailway.co.nz/

Diese Bahn war ursprünglich für eine Töpferei und Ziegelei geplant,
allerdings wurden von Anfang an interessierte Touristen mitgenommen.
Heute ist es fast ausschließlich ein Tourismusunternehmen.

Ich bin Anfang der Neunziger auch selber dort gewesen und damit gefahren.
Man sitzt zu zweit nebeneinander und damit eigentlich schon neben dem Gleis !
Auf den hohen Brücken war das schon manchmal etwas kitzelig.

Meine Fahrzeuge sind weitestgehend maßstäblich, nach Zeichnungen und Fotos eines Freundes aus NZ gebaut.
Auch mit dem 2016 leider verstorbenen Erbauer und einigen Mitarbeitern hatte ich Kontakt.
Die Fahrzeuge haben eine Breite von um die 6 cm, eine Höhe bis zu 9 cm und eine Länge von bis zu 60 cm !
Den Gleisplan habe ich wesentlich verkürzt und auch die Gebäude musste ich verkürzen
und trotzdem ist das eine gigantische Anlage geworden, die ich bisher drei Mal in verschiedenen Ausbaustufen ausgestellt habe,
was immer in riesiger Aufwand war.
Her ein ausführlicher Film mit Bildern und Videosequenzen der letzten Ausstellung im Jahr 1013.
https://youtu.be/ZcniZQVW-RE

Wenn du im Buntbahnforum bei der Suchfunktion "DCR" eingibst, kommen eine Menge Beiträge
über den Bau der Anlage und der Fahrzeuge. Auch hier im Forum ist Einiges zu finden.
Heute fährt alles per Akku und Funk, die Weichen werden aber per Hand über Gestänge bedient.

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Hallo aus Franken
BeitragVerfasst: Sa 20. Okt 2018, 14:22 
Offline

Registriert: Di 29. Mär 2011, 15:48
Beiträge: 2126
Moin,

Zitat:
Vielleicht das Anlagenthema nochmal überdenken???
Gärtnereifeldbahn, Fischzuchtbahn, Torfbahn, Ziegelei, Sägewerk, Brauerei........




Lasst den Kollegen doch Grabsteine auf eine Umlaufbahn schicken. So schwer sind die Dinger nicht.
Selbst pompöse Kriegerdenkmäler oder Marx Statuen lassen sich in sinnvolle Einzelteile zerlegen.

Mich würde eher interessieren, wie ich auf dem Plan als Kunde das Verkaufsbüro mit der Musterausstellung erreiche. Sieht nach einer Insel aus. Muss ich mich durch einen der Tunnel anschleichen? Oder einen Sonderzug besteigen? Grabstein-Shopping-Tours? Mit Rheuma Decken Verkauf incl.

Steinmetze sind oft in direkter Nachbarschaft zu Friedhöfen angesiedelt. In ruhiger Nachbarschaft.

Sorgen machen mir noch die eingezeichneten Winzzüge. Etwas breiter als HO Spur dürften die in Gn15 schon sein. Sonst wird das nix mit dem Grabsteintransport.

Hier hätte ich noch einen Literaturtipp zum Thema: Remarque, der schwarze Obelisk, Roman, Köln 1956.
Zwar ohne Eisenbahn, dafür aber mit jeder Menge Grabsteinen. Gewssermaßen Sachkunde für Grabstein-Modellbahner.

Viel Spaß

JZ / Otter 1


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de