Die Feldbahnsinnigen

Forum für Modellfeld-und Kleinbahnen
Aktuelle Zeit: Fr 27. Nov 2020, 16:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Mi 29. Jul 2020, 18:19 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2289
Hallo,
unser letzter Fahrtag (http://www.die-feldbahnsinnigen.de/forum/viewtopic.php?f=44&t=2408) mit veränderten Modulaufbau hatte gezeigt, daß neben einer weiteren Kehrschleife, vor allem Ausweichmöglichkeiten gebraucht werden.
Für eine einfache Ausweichmöglichkeit bieten sich Y-Weichen als platzsparendes Abzweigelement an, da ja die Gleise meistens auf Modulmitte befestigt sind.
Eine solche Ausweiche existiert bereits, so daß man darauf aufbauend, noch eine 2. bauen kann.
Um den Weichenbau zu vereinfachen, soll der Weichenkörper im 3D Drucker entstehen.
Als ersten Test habe ich das Herzstück gedruckt, Abzweigwinkel 2x 22,5°:
Bild

Bild

Da aus ABS gedruckt, dürfte auch ein Außeneinsatz keine Probleme bereiten.
Mal sehen, wie sich die Versiegelung mit Zinkspray bewährt.

Als nächstes werden die Schwellen, Kleineisen und Radlenker gedruckt.
Nach dem Zusammenbau soll dann ertsmal ein längerer Belastungstest erfolgen.
Dazu später.

MfG

Ronald

_________________
Die Irrwege einiger weniger führen Millionen ins Verderben!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2020, 09:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1196
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hi Ronald,

die Idee finde ich gut.
Das dürfte den Weichenbau erheblich vereinfachen.
Werde das wohl im nächsten Winter auch mal ausprobieren,
auch mit meinen Vierkantprofilen für den Garten sollte das gehen.
Momentan fehlt mir leider die Zeit, ich muss das Wetter noch für
Bauprojekte im Außenbereich nutzen, bevor die 6 monatige Dunkel -
und Nasszeit im Norden wieder beginnt :shock:

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2020, 10:07 
Offline

Registriert: Do 16. Aug 2018, 13:18
Beiträge: 56
Moin,

spannend! Aber dann muß neben den Weichen ein Schild stehen, daß Echtdampfloks nicht auf der Weiche anhalten dürfen. Ich sehe mich schon irgendwann bei einem Treffen langsam in den Gleisen versinken...

Viele Grüße

Gerd


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2020, 11:04 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2289
Hallo,
LGB Weichen haben ja auch ein Herzstück und Schwellenrost aus Kunststoff und wird von Livesteamern befahren, schaun wir mal, ob es wegschmilzt :roll:
Bild

Mittlerweile habe ich die 3 Druckteile des Schwellenrostes zusammen gefügt. 3 Teile deshalb, weil ich die Schwellen sonst nicht auf die Druckplattform bekomme 8-)
Bild
Die Schwellen benötigen noch etwas Nacharbeit, um die Optik zu verbessern.
Kleineisen und Radlenker wurden schon gedruckt, so daß demnächst der Zusammenbau beginnen kann.

Die befahrbaren Druckteile versiegle ich mit Zinkspray, so daß sich auf der Oberfläche eine recht harte Zinkschicht bildet.
Anschließend erfolgt noch eine Behandlung mit Raischähbrüh, wegen der Optik ;)

MfG

Ronald

_________________
Die Irrwege einiger weniger führen Millionen ins Verderben!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2020, 13:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Nov 2009, 00:05
Beiträge: 1196
Wohnort: ehemaliger Müritzkreis
Hallo zusammen,
moin Gerd,

Zitat:
Aber dann muß neben den Weichen ein Schild stehen, daß Echtdampfloks nicht auf der Weiche anhalten dürfen.


wenn Echtdampfloks unten so heiß werden das Schwellen schmelzen,
haben sie aber ein Konstruktionsproblem.
Die würde ich auf meinen Holzschwellen auch nicht fahren lassen ... ;)

Deine Kohlelok hat auch weder meinen Holzschwellen noch den Kartonloren geschadet ...

Viele Grüße
Christoph

_________________
aufräumen zerstört die natürlich gewachsene Struktur


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2020, 18:35 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 478
Hallo Ronald.
Eine tolle Idee, diese Y- Weichenkonstruktion.
Passt das Herzstück zum LGB- Gleisprofil ?
Gruss Uwe.


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Do 30. Jul 2020, 18:41 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2289
Hallo Uwe,
ja, das Hezstück, sowie die ganze Weiche ist mit Code 332 bestückt, anderes Gleismaterial wäre auch möglich, ich möchte aber meinen Bestand an AluGleisen abbauen ;-)

MfG

Ronald

_________________
Die Irrwege einiger weniger führen Millionen ins Verderben!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 16:37 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2289
Hallo,
Bild
erster Rolltest bestanden, einige kleine Korrekturen waren noch nötig, müßte aber so passen.

Bild
Einbau der Radlenker

Auf Grund der Länge der zur Verfügung stehenden Alugleise mußte ein Schienenstoß eingebaut werden.
Habe dazu einen originalen Schienenverbinder etwas abgeschliffen, damit es nicht so auffällt.
Bei der nächsten Weiche werde ich da wohl eine Eigenbaulasche verwenden.

MfG

Ronald

_________________
Die Irrwege einiger weniger führen Millionen ins Verderben!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 18:00 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Nov 2009, 22:48
Beiträge: 2289
Hallo,
jetzt habe ich auch die Stellschwelle montiert:
Bild

Bild

Diese besteht aus einem Stück Alu-T-Profil.
Ich möchte da so eine Art automatische Rückfallweiche bauen, fährt die Lok verkehrt auf die Weiche, so springt diese durch das Lokgewicht in die neue Stellung um.
Google gibt da nicht so das Richtige her, vielleicht gibts hier Ideen dazu?

MfG

Ronald

_________________
Die Irrwege einiger weniger führen Millionen ins Verderben!


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Y-Weiche R2
BeitragVerfasst: Fr 31. Jul 2020, 18:41 
Offline

Registriert: Sa 14. Aug 2010, 11:30
Beiträge: 478
Hallo Ronald.
Wie wäre es mit LGB- Handantrieben ?
Die fallen allerdings in ihre Ausgangsstellung zurück. Kannst dabei die Fahrtrichtung vor einstellen. Die Federmechanik ist ziemlich robust. Ich habe damit meine Ausweiche im Gartenhaus bestückt und bin bisher zufrieden. Die Antriebe sind oft günstig in ebay Kleinanzeigen zu haben. Ich werde demnächst meine Kehrschleifenweiche damit ausrüsten. Beim Kehrschleifenbetrieb brauch ich dann keinen Weichenwärter mehr.....( beim WE-Treffen ist mir das aufgefallen).
Gruss Uwe


Nach oben
 Profil E-Mail senden  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Impressum

Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de